www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung C++ Programm um Puls zu senden


Autor: Bal Tam (baltam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nach lange suchen habe ich diesen Forum gefunden, ich hoffe ich wird 
Hilfe finden oder zumindest ein paar Tips.

So ich hab eine selbst gebastelte Platine mit eine Ultraschallsensor, 
die mit eine Datenerfassungskarte am PC (also eine PCI-Karte) verbunden 
ist.
Das ganze muss mit MATLAB laufen, da MATLAB sehr gut für Data 
Acquisition geeignet ist .
Um Daten zu erfassen von der Sensorkarte, muss ich dies Triggern, also 
digitale Signale senden um das erwünschten analogen Signal zu bekommen.

Ein einziges Signal kann Matlab nicht senden, der Clock-Puls (muss ca. 
40 kHz sein also 13 µs HIGH / 13 µs LOW). Dafür, laut MATLAB support 
muss ich ein C++ Programm erstellen oder die APIs von meinem Hardware 
Driver bearbeiten.

Ich hab ganz viele APIs mit dem Data Acquisition Hardware installiert, 
und ich weiss nicht wo ich suchen muss.

Hat jemand sowas schonmal gehabt ?
Also einen Puls mit C++ programmiert ?

werde mich freuen Tips zu hören

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst auf einem PC in Software einen Pin alle 13 µs toggeln? Das 
wird nichts.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einen NE555 als Taktquelle hinhängen, um die Platine zum Arbeiten zu 
überreden?

Autor: Bal Tam (baltam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Antworten.

 @Flo: das klingt schon mal positiv.
   Aber die Data Acquisition Karte (KPCI-3103A) von Keithley ist eine 
Multifunktionskarte.
   Laut die Datasheet die Karte kann einen Takt rausgeben,das bedeutet 
ich brauche keine zusätzliche Hardware.
   Ich versteh nun nicht was ich mit die installierte Driver APIs 
Beispiele (in C++, VB und ActiveX geschrieben) von der DAQ-Karte machen 
soll um das gewünschte Signal zu senden.
   Hatte schon jemand solche Aufgabe gemacht ?
   Das würde mich interessieren zu wissen wie man mit APIs arbeitet.

danke im Voraus.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bal Tam schrieb:


>    Das würde mich interessieren zu wissen wie man mit APIs arbeitet.

Hauptsächlich indem man die mitgelieferte Doku und die mitgelieferten 
Beispiele studiert um rauszufinden, welche Funktionen man in welcher 
Reihenfolge mit welchen Parametern aufrufen muss, damit die Karte genau 
was macht.

Wenn man das dann weiß (und möglicherweise ein paar Vorversuche in 
reinem C++ gemacht hat), ist man soweit, dass man sich ansieht wie man 
MATLAB eine in C++ geschriebene DLL unterjubelt. Diese DLL stellt dann 
die geforderte Funktionalität an MATLAB in Form einer Funktion zur 
Verfügung. In der Funktion passiert dann genau das, was man im ersten 
Schritt beim Studium der Doku/Beispiele rasgefunden hat, bzw. durch 
Programmieren von ein paar Testprogrammen als Wissen abgesichert hat.

Autor: Bal Tam (baltam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal vielen Dank für die Antwort.

ich bin dabei die Dokus durchzulesen und nebenbei Beispiele selbst 
probieren, auch wenn das mir sehr viel Zeit kosten wird.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bal Tam schrieb:

> auch wenn das mir sehr viel Zeit kosten wird.

Was erwartest du?
Das das jemand anders für dich macht?

Es ist dein Projekt und du bearbeitest es. Du erntest letztendes das Lob 
oder was auch immer. Also mach auch die Arbeit.

Wenn du dann weißt wies geht, kannst du ja immer noch
* dem die Arbeit unentgeltlich abnehmen
* Geld dafür verlangen, dass du Zeit investiert hast um zu wissen
  wie es geht.

Autor: Bal Tam (baltam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Was erwartest du?
> Das das jemand anders für dich macht?

das aufjedenfall nicht. ich erwarte nicht dass jemand meine Arbeit für 
mich macht.

Wenn ich hier gefragt habe, war das nur um mich zu orientieren.

Noch eine Frage: Der Wert von der Output Frequenz muss mit einem Slider 
in MATLAB GUI änderbar sein. Geht das auch mit einem C++ erstellten DLL 
?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.