www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fuses bei externem 32khz Takt


Autor: Matze Niemand (hupe123)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich will eine kleine Funkverbindung aufbauen (siehe mein Schaltplan im 
Anhang).
Ich bekomme an meinem ATmega8 ein 32khz Signal vom Funkmudul. Aber wie 
muss ich am mega jetzt die Fuses einstellen??

Ich bin jede Hilfe dankbar!

Grüße,
Matze

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst einen Mega mit 32kHz CPU-Taktfrequenz betreiben?

Bitte sag schnell, dass du dich da geirrt hast.

Autor: Matze Niemand (hupe123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm... jetzt wo dus sagst...
ich hab den schaltplan von hier: http://www.anteeo.se/zigbee.php 
(http://www.anteeo.se/products/zigbee/dsrc_schematic.png)und ihn etwas 
abgewandelt... aber ich hab grad noch mal über das original geschaut und 
das ding hat meines erachtens noch einen anderen fehler: MOSI ist mit 
MOSI verbunden und MISO mit MISO... is doch schwachsinn, oder?
zu dem 32khz takt habe ich aber keine meinung. ich bin, was die taktung 
angeht noch unerfahren... hilfe?!

grüße

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matze Niemand schrieb:

> das ding hat meines erachtens noch einen anderen fehler: MOSI ist mit
> MOSI verbunden und MISO mit MISO... is doch schwachsinn, oder?

MOSI    Master out, Slave in
MISO    Master in,  Slave out

Ich seh das nicht als Schwachsinn.
Beim Master ist der Pin der Ausgang, beim Slave ist es der Eingang. Also 
ist Ausgang mit Eingang verbunden. Klingt doch nicht schlecht.

> zu dem 32khz takt habe ich aber keine meinung. ich bin, was die taktung
> angeht noch unerfahren... hilfe?!

Du willst ganz sicher den Mega nicht mit 32kHz betreiben. Oder fährst du 
einen Porsche nur im 1. Gang und mit angezogener Handbremse?

Ein Mega8 macht, ohne dass du etwas dazu tust, 1Mhz, also rund das 
30-fache. Normal sind 4Mhz, 8Mhz, meistens hat man so um die 11 bis 
16Mhz, wenn einem das bischen Stromverbrauch mehr nicht weh tut, man 
sich einen Quarz listen kann/will und man die Rechenleistung sinnvoll 
einsetzen kann (also praktisch immer)

Und du willst wirklich 32kHz haben?

Autor: Matze Niemand (hupe123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, laut readme, die im archiv des quelltextes ist:
Remember to set the AVR device to at least 8MHz. The AVR may use the programmable clock 
from MC1319x, just remember to check if the MC1319x and SPI communication is working FIRST! >
Otherwise you wont get any clock signal to the AVR and then you can't program it or reset 
the fuses!

The MC1319x has default clock output of 32kHz so you will have to set your programmer to 
a very low frequency (<=32kHz/4) to be able to program it while it is running on that!

wie realisiere ich diesen hinweis sonst?

grüße

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matze Niemand schrieb:
> naja, laut readme, die im archiv des quelltextes ist:
>
>
> Remember to set the AVR device to at least 8MHz. The AVR may use the
> programmable clock
> from MC1319x, just remember to check if the MC1319x and SPI
> communication is working FIRST! >
> Otherwise you wont get any clock signal to the AVR and then you can't
> program it or reset
> the fuses!
> 
> The MC1319x has default clock output of 32kHz so you will have to set
> your programmer to
> a very low frequency (<=32kHz/4) to be able to program it while it is
> running on that!
> 
>
> wie realisiere ich diesen hinweis sonst?

Indem du erst mal gar nichts mit externem Takt machst!
Fuse den Mega8 erst mal auf 8Mhz internen Oszillator.

Steht doch da
Remember to set the AVR device to at least 8MHz.

Das ist deine oberste Prämisse! Nie unter 8Mhz zu kommen.
just remember to check if the MC1319x and SPI communication is working FIRST!

Also zuerst überprüfen, ob alles funktioniert! Zeit lassen. Wenn MC1319 
und Mega8 aus irgendeinem Grund nicht miteinander können, bist du 
ansonsten der Angeschmierte, denn dann hat der Mega8 keinen Takt mehr. 
Also Zeit lassen, bis sicher ist, dass der MC1319 auch richtig reagiert.

Dann, wenn alles läuft, wird der MS1319 umprogrammiert, das er auf dem 
CLKO Ausgang nicht 32kHz raus gibt, sondern etwas höheres. zb wieder die 
8Mhz

Und erst dann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem du den Mega8 auf 
externen Takt umstellst.

Du kannst dich in einem Baum auf einen Ast setzen und andere Äste 
absägen. Aber du sollst grundsätzlich nicht den Ast absägen auf dem du 
selber sitzt!

Du brauchst den MC1319 damit dir dessen Takt den Mega8 am Leben hält. 
Gleichzeitig brauchst du aber auch den Mega8, damit du den MC1319 so 
einstellen kannst, damit dir der die Signale schickt, damit der Mega8 am 
Leben bleibt.
Du wärst schön blöd, wenn du einen 'lebenden' Mega8 absichtlich aufgibst 
ohne vorher zu checken, ob Plan B überhaupt funktioniert.

Autor: Matze Niemand (hupe123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie bekomme ich heraus, ob der mc1319x und der mega8 miteinander 
können?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matze Niemand schrieb im Beitrag #1699170:
> Ok,... und wie stelle ich meinen ATmega8 auf einen internen 8Mhz Takt?
>

Jetzt wirds Zeit für das Datenblatt.
Dort gibt es einen Abschnitt über die Möglichkeiten der Takteinstellung.

Dort findet sich zb der Unterabschnitt "Calibrated Internal
RC Oscillator". in dem gibt es eine Tabelle, in der die Fuseeinstellung 
für 8Mhz aufgeführt ist.

Brennprogramm starten
Fuses ausleesen lassen
mit besagter Tabelle vergleichen (um sicherzugehen, dass man nichts 
misverstanden hat. Die Einstellung eines nagelneuen Mega8 ist: RC-Oszi 
mit 1Mhz, zu finden in genau der gleichen Tabelle)

Hat man verstanden wie sich die Fusebits zusammenstellen (durch 
vergleichen der vom Brennprogramm angezeigten Werte mit denen im 
Datenblatt unter Defaulteinstellung) - dann die Werte für 8Mhz 
einstellen und das Brennprogramm die neuen Werte brennen lassen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matze Niemand schrieb:
> und wie bekomme ich heraus, ob der mc1319x und der mega8 miteinander
> können?

Ich würde mal sagen:
Wenn die Software, die dann letzten Endes draufgebrannt wird, den MC1319 
ansprechen kann.


Kurze Zwischenfrage: Ist das dein erstes Projekt mit einem µC?
Dann hast du dir viel vorgenommen.

Autor: Matze Niemand (hupe123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, das habe ich geschafft mit dem takt.

und wie bekomme ich heraus, ob der mc1319x und der mega8 miteinander 
können?

mein oszilloskop sagt, daß am XTAL1 kein signal anliegt...

Autor: Matze Niemand (hupe123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nee, is nich das erste. als letztes habe ich mit zigbee-modulen von 
atmel rumgemacht. dabei konnte ich mich aber vom datenblatt abseilen, 
weil der stack das datenblatt ersetzt - es war nich soo basisnah...
aber da die doku fürn eimer is, nun der umstieg auf das hier. ich 
erhoffe mir mehr an für mich relevantes herumzuschrauben und nicht mehr 
soo festgesetzt zu sein.

und: vielen dank schon mal für deine großartige hilfe bis hier her!

grüße aus hannover

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.