www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Blutzuckermeßgerät zurücksetzen - wie?


Autor: Carlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, da ich nur hin und wieder teste, sind die Teststreifen schnell 
abgelaufen. Selbst bei Batterie raus und rein und anschließender 
Neueinstellung des Jahres auf z.B. 2009 sagt das Gerät (Accu-Chek 
Aviva), daß der Code abgelaufen sei.
Wie läßt sich der interne Speicher löschen / auf 0 setzen, so daß nach 
Neueinstellung von Monat und Jahr (vor dem Ablaufdatum der Teststreifen) 
damit wieder gearbeitet werden kann?
Gruß Carlos

Autor: S. T. (kore)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inwiefern macht denn bitte das Messen des Blutzuckers mit abgelaufenen 
Streifen Sinn? Zugegeben, das machen die sicher auch(!) (aber nicht nur) 
um Geld zu verdienen. Letzten Endes sind diese Sensoren eben auch nur 
begrenzt haltbar und seien die auch in Alufolie eingeschweißt. Kein 
Hersteller wird sich auf die kappe schreiben, mit fehlerhaften, 
überlagerten Teststreifen die Gesundheit eines Menschen gefährdet zu 
haben. Deswegen sind die Teststreifen auch nur begrenzt haltbar. 
Trotzdem sollten dir neue Teststreifen im Sinne deiner Gesundheit wert 
sein.

Zurück Thema: an fertige Lösungen heranzugelangen wird schwierig sein, 
wenn man nicht weiß, welcher µC drin steckt und man nicht an die 
Programmierschnittstelle rankommt. Hast du hierüber diese Info? 
Ansonsten ist es natürlich auch denkbar, dass der µC eine interne RTC 
hat, was eigentlich die Datumsangabe überflüssig macht. Aber man steckt 
ja nicht drin, in der Programmierung des Gerätes.

Hieße für dich halt umsteigen auf kleinere Packungsgrößen, wenn der 
Bedarf nicht so hoch ist.

Gruß, Sascha

Autor: Carlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort, selbst 10-er Packungen kosten schon rund 8 Euro. 
Die könnten ruhig länger gültig sein, denn von heute auf morgen gehen 
sie wohl nicht hinüber. Wie's im Gerät drinnen aussieht, weiß ich leider 
nicht. So werde ich wohl die Angelegenheit zu den Akten nehmen.
Gruß Carlos

Autor: Alex D. (allu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, natürlich darf man sich nicht auf abgelaufenen Teststreifen 
verlassen.

Ich hatte noch zwei seit 2 Jahren abgelaufene Testscheiben mit 10 Tests 
für das Ascensia Breeze von Bayer. Zwei alte Tests habe mal mit neuen 
Teststreifen verglichen, die zeigten in etwa die gleichen Werte an. Die 
Lagerfähigkeit hat mich schon erstaunt.

Auf der Accu-Chek Seite werdem manchmal kostenlose Anwendertest 
angeboten. Bei Versandapotheken habe ich schon öfters Geräte mit 10 
Teststreifen für ca. 5 Euro gesehen.

Gruß  Alex

Autor: Tester (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Aviva Nano wird offenbar für die Codenummer der verfallenen 
Teststreifen eine Markierung im EEPROM des Programmiersteckers gesetzt, 
d.h. der Programmierstecker wird ungültig gemacht.
Also neue Teststreifen kaufen, neuen Pgm-Stecker rein, erstmal einen 
neuen
Teststreifen rein und messen und dann aus demselben Blutstropfen nochmal 
mit einem alten Streifen messen.
Wenn die Messwerte dicht beeinander liegen, die alten Teststreifen 
aufbrauchen und die Messungen evtl. mit Vorsicht behandeln. Da du selten 
bis gar nicht testest, schließe ich messerscharf, dass deine Messungen 
erstmal nur der Übersicht dienen und keine direkten therapeutischen 
Konsequenzen haben. Damit dürfte eine Benutzung der alten Teststreifen 
vertretbar sein, wenn die Messwerte einigermaßen plausibel erscheinen
Die unterschiedlichen Codenummern der Testreifen dürfte in erster Linie 
der Verunsicherung der Patienten und nicht der exakten Neukalibrierung 
der Geräte dienen (meine Vermutung). Die Teststreifen können in heutiger 
Zeit ausreichend stabil und reproduzierbar hergestellt werden. Das sehe 
ich daran, dass ich seit über zehn Jahren für meine alte Bayer-Gurke 
Teststreifen ausnahmslos mit immer derselben Kodierung "F-5" geliefert 
bekomme (bei ca. 200 Packungen = 10 k Stück). Außerdem haben die Dinger 
meist eine Lebensdauer von ca. 1,5 Jahren nach Auslieferung.
Keine Panik.

Autor: Kluchscheißernder Nixwisser (kluchscheisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carlos schrieb:
> Hallo, da ich nur hin und wieder teste, sind die Teststreifen schnell
> abgelaufen. Selbst bei Batterie raus und rein und anschließender
> Neueinstellung des Jahres auf z.B. 2009 sagt das Gerät (Accu-Chek
> Aviva), daß der Code abgelaufen sei.

Dann solltest Du kein Geld mehr in Teststreifen für dieses Gerät stecken 
und Dir ein anderes Gerät ohne (Verfallsdatum) zulegen.

Ob ältere Teststreifen noch zuverlässig sind, ist nicht nur vom Alter 
abhängig, sondern auch von der Lagerung. Einzeln in Folie verschweißte 
Teststreifen sind länger haltbar als lose in Dosen verpackte, die bei 
jedem Herausnehmen eines Streifens erneut Luft (und damit Feuchtigkeit) 
bekommen. Auch die Temperatur kann eine Rolle spielen, also den Vorrat 
nicht an besonders warmen Stellen lagern.

Mir sind mal ein paar Hunderterpacks 5 Jahre überlagerte Teststreifen 
von Medisense zugeflogen, die konnte ich nach Vergleichsmessungen im 
Labor der Diabetologin noch mit ruhigem Gewissen aufbrauchen.

> Wie läßt sich der interne Speicher löschen / auf 0 setzen, so daß nach
> Neueinstellung von Monat und Jahr (vor dem Ablaufdatum der Teststreifen)
> damit wieder gearbeitet werden kann?

Das kann ich Dir nicht sagen. Die Frage läuft ja darauf hinaus: Wie 
überlistet man das eingebaute Verfallsdatum, das nur dazu dient, dem 
Hersteller neues Geld in die Kasse zu spülen. Und nein, es geht nicht um 
die Sicherheit des Anwenders, das hat die Pharma-Industrie nich nie so 
recht interessiert, es geht nur ums Geld. Es ist wie mit den Chips in 
den Tintenpatronen der Tintenstrahldrucker, sowas kauft man nicht, sowas 
boykottiert man, zumindest, solange es noch Alternativen gibt.

Da Du nur gelegentlich misst (also nicht Dein Insulin danach dosierst), 
solltest Du beim Wechsel des Gerätes darauf achten, dass die Streifen 
einzeln verpackt sind und dass das Gerät keinen solchen Sperrmechanismus 
hat. Beratung in der Apotheke würde ich meiden (kein Vertrauen, die sind 
zu gierig), ein auf Diabetes spezialisiertes Sanitätshaus wie "Mediq 
Direkt" (vormals "DIA REAL" und Andere) ist da schon die bessere 
Anlaufstelle.

> Gruß Carlos

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss, der Thread ist alt, aber da die eigentliche Frage ja bisher 
nicht beantwortet wurde antworte ich trotzdem mal, für den Fall dass 
Jemand mit dem gleichen Problem über Google auf diesen Thread stösst. 
(wie ich gestern)


Man kann das Accu Chek Aviva jedenfalls austricksen/zurücksetzen, in dem 
man:

1. Eine (Torx?) Schraube entfernt, die sich unter dem Aufkleber auf der 
Rückseite befindet. Wenn man mit dem Finger über diesen Aufkleber fährt 
kann man zwei Vertiefungen ertasten, die mit der Schraube ist weiter 
unten, also eher in der Mitte des Gerätes.

2. Das Gehäuse öffnet, in dem man mit einem flachen Schraubenzieher den 
dünnen Spalt an der Seite des Gerätes entlang fährt und vorsichtig 
aufhebelt.

3. Ist das Gehäuse geöffnet, sieht man eine Platine, die am Rand an vier 
Stellen mit einem Klecks Lötzinn fixiert ist. Leicht nach aussen drücken 
und man sollte die Platine entfernen können.

4. Auf der anderen Seite der Platine sieht man eine (ziemlich kleine) 
Knopfzelle. Diese mit einem Lötkolben an einer Seite loslöten, so dass 
die Stromversorgung durch diese Knopfzelle unterbrochen ist.

5. Knopfzelle wieder festlöten und das Gerät wieder zusammen 
setzen/verschliessen.


Das Haltbarkeitsdatum hat aber natürlich schon seinen Sinn, daher sollte 
man das wohl wirklich nur in solchen Fällen tun, in denen man ganz genau 
weiss dass die abgelaufenen Strips kein Problem darstellen.

Autor: Towo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Autor: Carlo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze Teststreifen die seit dem 30.09.2011 abgelaufen sind.
Jahreszahl auf 2009 zurückgesetzt und sie werden angenommen.
Vergleich mit aktuellen Teststreifen kein Unterschied fest zustellen.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe das Prozedere auch ausprobiert leider ohne Erfolg, bin dann drauf 
gekommen mal die ganzen Kondensatoren nacheinander kurzzuschließen und 
einer hatte wirklich noch Spannung.Nur mal so als kleiner Tipp falls bei 
irgendeinem auch nicht klappen sollte.

Autor: Rü. Fe. (schnurps)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke an Carlo und Andreas.
Werde die Tipps demnächst umsetzen.

M.f.G.

Schnurps

Autor: Martin R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im  Herbst letzten Jahres hatte ich Gelegenheit, die Anzeigewerte eines 
uralten Bayer-Geräts, Baujahr ca. 1995-1996, rot-weißes rechteckiges 
Gehäuse, Querformat und etwa so groß wie heute ein TAN-Rechner, und ein 
neues Bayer-Contour zu vergleichen.

Beim Oldi mittels Sensoren, die ebenso alt wie das Gerät waren, und mit 
diesem seit damals nach wenigen Messungen ungenutzt im Schrank lagen.

Die Messungen mit dem alten Gerät (aber neuen Knopfzellen) sowie den 
ebenfalls über 15 Jahre alten Sensoren (die damals noch einzeln 
hermetisch verschlossen in Alu-Folie daherkamen, währen die heutigen als 
Schüttgut in der Dose liegen) ergab Abweichungen von zwischen 2 und 7 
Digits, bei Werten von 86 bis 108 mg/dl - über mehrere Tage und so 12 
bis 13 Messungen, bis ich keine alten Sensoren mehr hatte...

Als Vergleichswert: Abweichungen von 1 bis 4 mg/dl sind auch bei 
unmittelbar aufeinanderfolgenden Messungen mit dem neuen Gerät völlig 
üblich.

Kurios: Ausgerechnet das neue Geräte leistete sich während dieses Tests 
mit einem Sensor eine Abweichung von fast 30 mg/dl nach oben. Bei 
mehreren unmittelbar folgenden Messungen konnte ich dies aber nicht 
reproduzieren.

Jetzt zu folgern, welchem Zeck Verfallszeiträume im ein/zwei 
Jahresbereich dienen überlasse ich jedem selbst.

Autor: Butz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Inwiefern macht denn bitte das Messen des Blutzuckers mit abgelaufenen
Streifen Sinn?

Gar nicht natürlich, Sinn kann man schliesslich nicht machen. Kannst du 
denn nicht Deutsch?

Ausserdem: Thema verfehlt! Gefragt war das Löschen des Speichers/Reset, 
keine halbintelligenten Schlaumeiereien.

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat nicht auf Anhieb geklappt - vermulich wg. d. Kondensatoren.
Hab dann die kleine Batterie ganz weggelassen und den Apparat eine halbe 
Stunde liegenlassen. Er laüft danach problemlos. Wahrscheinlich gibts 
Probleme mit den gespeicherten Daten beim Batteriewechsel (grosse 
Batterie).
Wer nur wissen will ob eine Untersuchung beim Arzt angeraten ist und 
wenn sonst keine Risiken vorliegen kann man sicherlich die "alten" 
Streifen der Schwiegermutter noch aufbrauchen. Bei mir waren die gerade 
mal 5 Monate alt seit Kauf in der Apotheke.

Beitrag #2965816 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Heimwerker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habt ihr auch beim Aufmachen des Accu Chek eine zähe Flüssigkeit gehabt?
War das Blut?

Gruß Heimwerker

Autor: Heimwerker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
Stimmt es, das dieses alles mit den neuen schwarzen Code Chip nicht mehr 
nötig ist? Keine Datumsabfrage mehr?

Gruß Heimwerker

Autor: amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Geräte werden mächtig stark subventioniert. Die Hersteller wollen 
schließlich die Teststreifen, auf Kosten der Kasse, verkaufen.
Ich wüsste schon eine Möglichkeit meinen Unmut kundzutun.

Autor: YAYA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funzt danke

Autor: Arno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, wer kann mir sagen, wie ich das Ablaufdatum der Kassette beim 
accu-chek moble zurücksetzen kann? Danke im voraus

Autor: andreas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe hier einen Accu-Check Aviva Nano vor mir liegen bei dem ich auch 
das Problem hatte das er alte Teststreifen sowie die Code Chips nicht 
mehr angenommen hat trotz Datum zurücksetzen.
Habe das Gerät geöffnet und alle Kondensatoren und Testkontakte 
kurzgeschlossen und siehe da wenn der die Spannung komplett verliert hat 
er auch alles vergessen.
Das Testgerät nimmt die alten 3 Jahre alten Code Chips wieder an und die 
Teststreifen funktioieren einwandfrei im Vergleich mit einem Laborgerät 
(keine nennenwerte Abweichung)

Autor: petermann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
es hat auch mit meinem Gerät super funktioniert.
Es ist ein Akk Chek Mobile.
Gerät aufschrauben.
Es sind 7 Schrauben.
Zwei davon sind unter dem Aufkleber versteckt.
Innenliegende Kopfzelle entnehmen und wieder einlegen.
Alle Daten sind gelöscht und die abgelaufene Testkassette wird wieder 
als in Ordnung erkannt.
Damit man das Gerät nicht immer wieder aufschrauben muss kann man auch 
die Knopfzelle entnehmen.
Es funktioniert einwandfrei.
Die Daten werden dann bei jedem Batteriewechsel automatisch gelöscht.
Vielen Dank für die Hilfe
Gruß
Petermann

andreas schrieb:
> Hallo,
> habe hier einen Accu-Check Aviva Nano vor mir liegen bei dem ich auch
> das Problem hatte das er alte Teststreifen sowie die Code Chips nicht
> mehr angenommen hat trotz Datum zurücksetzen.
> Habe das Gerät geöffnet und alle Kondensatoren und Testkontakte
> kurzgeschlossen und siehe da wenn der die Spannung komplett verliert hat
> er auch alles vergessen.
> Das Testgerät nimmt die alten 3 Jahre alten Code Chips wieder an und die
> Teststreifen funktioieren einwandfrei im Vergleich mit einem Laborgerät
> (keine nennenwerte Abweichung)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex D. schrieb:
> Die Lagerfähigkeit hat mich schon erstaunt.

Na ja, das Ablaufdatum muss ja nach den ungünstigsten Lagerbedingungen, 
vermutlich warm hei hoher Luftfeuchte, angegeben werden. Logischerweise 
halten die unter günstigen Lagerbedingungen länger.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.