www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Linear-Amp oder PWM Amp mit H-Brücke?


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
würde gerne Stöme mit etwa 15 bis 20 Ampere verstärken, um eine
Luftspule mit etwa 100mH zu betreiben. Habe mir von Apex den Linear-Amp
PA13 herausgesucht, den ich mit Parallel- und Brückenschaltung dafür
perfekt verwenden könnte (z. B. bis +/-80V). Tja, das wären aber schon
4 von den Dingern: nicht ganz billig und hinzu kommt noch eine
anständige Wasserkühlung.

Nun meine Frage, ich könnte das ganze doch auch mit einem PWM-Amp (z.
B. MSA240) realisieren, oder gibt es da Probleme? Da ich auf jeden Fall
bipoleren Output haben möchte (nur geringe Frequenz: bis etwa 10Hz),
bräuchte ich eine H-Brücke oder einen Polwandler, ist das richtig?

Nun mein Problem: wie steuer ich eine solche H-Brücke (habe z. B.
beliebig programmierbaren +/-0..5V als Input), und gibt es da überhaupt
was bei den Stromstärken? Habe leider noch nichts gefunden.

Autor: rastlos ratlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo andreas,

schonmal an IGBTs gedacht? die für 15/20A zählen da eher zu den
kleinsten.. da kann man einfach mit pwm drauf, das tiefpassen übernimmt
eine induktive last im wesentlichen schon allein, mit ein paar
berechnungen kann man so weitere komponenten im leistungskreis stark
minimieren.
ich steuere das feld von 12 spulen mit großen igbt halbbrücken von
siemes, max. 200A pro spule und dank pwm sehr geringe verluste in den
halbleitern. die spulen lassen sich so in allen erdenklichen modi
betreiben, mit wechselstrom oder auch geregeltem gleichstrom, ...

auf was bist du konkret aus?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, das mit den IGBTs hört sich ja super an, und die dinger sind bei
conrad.de gar nicht teuer.
Hab nochmal bei www.apexmicrotech.com geschaut. Kann es sein, dass der
PWM MSA240 die H-Brücke schon integriert hat? Hab aber noch nicht ganz
verstanden, wie ich zur Steuerung das Eingangssignal wählen muss (mit
einer PCI-D/A-Karte mit entsprechendem steuerbaren +/-5V bzw.
+/-10V-Ausgangssignal?). Den PWM-Amp direkt digital steuern wäre doch
eigentlich eleganter, oder? Gibt's da was?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.