www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Berechnung Emitterschaltung


Autor: Sören (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem. Ich möchte gerne einen Transistor als 
Verstärker einsetzen (Emitterschaltung). Habe mich auch schon in 
Fachliteratur schlau gemacht und im Internet geschaut, aber irgendwie 
werde ich aus den Formeln nicht schlau.
Mein Ziel ist es, aus 0,5V Wechselspannung mit 5mA eine Spannung von 12V 
mit 0,6A zu machen.
Ist das überhaupt möglich? Wie sieht es bei der 
Arbeitspunktstabilisierung mit den einzelnen Widerständen aus?
Könnte mir auch jemand die Formeln vom ElKo erklären?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

MFG

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sören schrieb:
> Mein Ziel ist es, aus 0,5V Wechselspannung mit 5mA
was heißt denn "mit 5mA"?
bis 5mA belastbar?

> eine Spannung von 12V mit 0,6A zu machen.
also bis 600mA belastbar?

> Ist das überhaupt möglich? Wie sieht es bei der
nicht mit einer emitterschaltung alleine.

nimm einen leistungs-opamp oder einen opamp mit nachgeschalteter 
push-pull-leistungsstufe.

> Könnte mir auch jemand die Formeln vom ElKo erklären?
das ist doch wirklich schön erklärt, dort.

ansonsten könnte ein blick in ein buch wie den tietze-schenk zu den 
grundladen von verstärkerschaltungen nicht schaden.
falls es wirklich nur mit transistoren gehen soll, findest du dort auch 
eine lösung dazu.

nachtrag: sag doch noch ein bisschen was zu deiner wechselspannung und 
was du im großen und ganzen vorhast.

Autor: Sören (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja mit "5mA" meinte ich, bis 5mA belastbar. Sry:-)

Könntest du mir denn mal erklären was Ub und Uce, etc. auf der Seite von 
ElKo sind? (http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0204302.htm)
Und welche Variablen meinen angegebenen Werten entsprechen? Vllt hilft 
mir das schonmal etwas beim Verständnis.
Das mit dem opamp werde ich mir nochmal genauer anschauen.
Schonmal Danke für die Erklärung und die schnelle Hilfe.

MFG

Autor: mexx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Die Seite von ELKO ist für das Grundverständnis nicht schlecht. Zur 
Dimensionierung solltest du dir allerdings eine andere Seite suchen. Auf 
ELKO werden ja nicht mal die Entkoppelkondensatoren dimensioniert.

Schau mal hier. Da hast du einiges Mehr:
http://de.wikibooks.org/wiki/Elektrotechnik_Unterr...

Dein Anfangspunkt liegt in der Bestimmung vom Kollektorstrom Ic. Wie 
sind deine 12V mit 0,6A zu verstehen? Willst du 0-12V am 
Kollektorwiderstand Rc haben (Rc ist somit deine Last - eine Lampe oder 
ähnliches) oder wird die Spannung über den Entkoppelwiderstand Ck 
abgegriffen? Da hast du nämlich +-6V.

Welche Frequenz hat das Signal? Und was ist deine Last?

Die Formeln vom Elko sind eigentlich nur Ohmsches Gesetz. Und ein 
bisschen Kirchhoffsches Gesetz. Irritierend ist, dass die Formeln mit 
der Schaltung nicht ganz zusammen passen.

Grüsse
Mexx

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.