www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD Beleuchtung


Autor: Richard W. (richi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo


ich will mit meinem Atmega die Hintergrundbeleuchtung des 16x4 
LCD-Display von Reichelt steuern.
Die zieht laut Datenblatt typ. 260, max. 440 mA.

Wie kann ich das schalten?

Ich hab das auch bereits schon mal mit einem Transistor (0,8A) mit 
Stromverstärkung 10 durchgerechnet und kam dann glaub ich auf >40mA.



Gruß
Richi

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard W. schrieb:
> ich will mit meinem Atmega die Hintergrundbeleuchtung des 16x4
> LCD-Display von Reichelt steuern.
> Wie kann ich das schalten?

Ich kenn' das Display von Reichelt nicht, aber wahrscheinlich tun es 
Poti, Widerstand und Transistor?

> Ich hab das auch bereits schon mal mit einem Transistor (0,8A) mit
> Stromverstärkung 10 durchgerechnet und kam dann glaub ich auf >40mA.

In die Basis, bei 400mA Last? Ja, aber warum so ein pessimistisches hFE 
annehmen, ist der Transistor wirklich so schlecht?

> Gruß
> Richi

Gruß, Iwan

Autor: Richard W. (richi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welchen Transistor würest du denn empfehlen?

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab jetzt keinen speziellen rausgesucht, meine Standardempfehlung lautet 
MMBT2222 (wenn hier auch etwas knapp dimensioniert).

Kann man sich leicht merken, Iwan

Autor: Richard W. (richi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
giebts den bei Reichelt?
Hab ihn nämlich nicht gefunden.

Autor: Mega Nilp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welch eine Stromverschwendung? Willste den Raum ausleuchten mit den 
260mA? Ein 16x4 laeuft auch mit 20mA.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard W. schrieb:
> giebts den bei Reichelt?

Keine Ahnung.

> Hab ihn nämlich nicht gefunden.

Irgend einen passenden wird's doch geben, 2N2222A hab' ich zum Beispiel 
gefunden. In TO-92 hat Reichelt auch einiges, zur Not tuts der 2SC1959 
mit schlechtem hFE, den hat er um 11 Cent.

Iwan

Autor: Mike J. (emjey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär es denn mit einem MosFET ?

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=A162;GROUPI...

IRF 7416 :: Leistungs-MOSFET P-Ch SO-8 30V 10A

Mit 39ct aber etwas teuer.

---------------

BC 818-40 SMD :: Transistor SMD NPN SOT-23 25V 1A 0,25W

4 cent !

Autor: Richard W. (richi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also bei 20mA ist es schon sehr dunkel.

Wo steht denn im Datenblatt des 2N2222A die Verstärkung im 
Sättigungsbetrieb?

Autor: Richard W. (richi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
??

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard W. schrieb:
> Wo steht denn im Datenblatt des 2N2222A die Verstärkung im
> Sättigungsbetrieb?

Den 2N2222 würde ich nicht oberhalb 150 mA verwenden. Da fällt die 
Verstärkung drastisch schnell ab.

Für 400mA ist der FMMT491 geeignet. Bei 500mA hat der eine 
Stromverstärkung > 100 (UCE 5V). Wenn Du Faktor 40-50 Stromverstärkung 
für Sättigung rechnest (ergibt 0,35V im Diagramm des Datenblatts) kommst 
Du mit >= 10mA Basisstrom aus.

Gruß Anja

Autor: Richard W. (richi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Diagramm vom FMMT491 steht doch VC/VB = 10 im Saturation-Betrieb.
Das heißt doch dann Verstärkungsfaktor 10, oder?

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard W. schrieb:
> Im Diagramm vom FMMT491 steht doch VC/VB = 10 im Saturation-Betrieb.
> Das heißt doch dann Verstärkungsfaktor 10, oder?

VC/VB = 10 ist nur eine Messbedingung die halt üblicherweise gewählt 
wird damit man im Strom möglichst hoch kommt.
Wenn Du dir das Diagramm auf Seite 2 oben links anschaust findest Du 2 
Kurven für die "Sättigungsspannung". Einmal für Verstärkung 10 und noch 
eine 2. für Verstärkung 50. Du kannst Dir die "schönere" Sättigung dann 
aussuchen.

Gruß Anja

Autor: Richard W. (richi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, dann erklärt es auch, warum ich immer nur Transistoren mit 
Verstärkung 10 gefunden habe.
Diesen Transistor werde ich warscheinlich nehmen.

Danke an alle!!!


Gruß
Richi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.