www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs LPC3250 Linker/Startup Files?


Autor: Manki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute !

Hat von euch schon jemand den LPC3250 (AMR926EJ-S) verwendet? Mich würde 
ein Linkerskript + Startupcode interessieren! Hat jemand eines?

Wie sieht das aus, wenn man die Daten im externen NAND Flash hat?
Wie funktioniert es, wenn man auch ein zusätzliches SDRAM hat?

Bin über tips und hinweise dankbar.

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorweg: kenne mich zwar mit linker-Scripten und Startup-Code für 
ARM-basierte Controller halbwegs aus, habe aber mit LPC3xxx noch nichts 
gemacht.

Manki schrieb:
> Hat von euch schon jemand den LPC3250 (AMR926EJ-S) verwendet? Mich würde
> ein Linkerskript + Startupcode interessieren! Hat jemand eines?

Linker-Scripte sind nicht allzu Controller-spezifisch. Für die ersten 
Schritte kann man sich ein Linker-Script für einen ähnlichen Controller 
nehmen und die Speicherbereiche anpassen (MEMORY). Atmel hat recht 
brauchbare "bare metal" Beispiele für AT91SAM9 (atmel.com nach "software 
pacakges" absuchen), auch für GNU-Toolchain. Evtl. ein Anfang.

> Wie sieht das aus, wenn man die Daten im externen NAND Flash hat?
> Wie funktioniert es, wenn man auch ein zusätzliches SDRAM hat?

Man kann im Linker-Script die Speicherbereiche angeben, in denen 
Programmcode (.text) und Daten (.data, .bss) abgelegt sind. Dabei ist zu 
beachten, dass damit die Adressen zur Laufzeit gemeint sind. Ob das dann 
intern oder externer Speicher ist, interessiert den Linker nicht, und es 
gibt somit auch nichts spezielles im Linkerscript einzustellen. Es gilt 
aber Remapping und evtl. MMU zu beachten. Ab welcher Speicheradresse 
gestartet wird, ist oft über Pins oder NV-Einstellungen festgelegt. 
Dorthin sollte zumindest der Startup-Code gelinkt werden.

Betr. Startupcode: gibt es gar keine Beispiele von NXP? Meist haben die 
etwas für kommerzielle Entwicklungswerkzeuge (RVMDK, EWARM etc) und 
Startup-Code liegt dort bei. Anpassung an GNU (gnu-assembler) kann man 
anhand Dokumentationen gut machen, ist vieles nur suchen/ersetzen.

Autor: Michael G. (let)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LPCxpresso hat sowas fertig für GCC. Zwar 'nur' LPC31xx, Linkerscript
und Startupcode könnte aber passen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.