www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche einen femto Ampere low-bias OP


Autor: Bastel-Dilettant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche für eine Schaltung eine OP mit geringmöglichsten Bias-Strom.

Ich hatte vor ein paar Jahren welche gefunden mit nur ein paar femto 
ampere! Ich meine es war von Linear.com oder National.com

Leider bin ich jetzt in einer anderen Firma tätig, habe nicht mehr den 
Rechner auf dem das Datenblatt gespeichert war.

SOS

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heißt das, du suchst jemanden, der für dich im Internet bei der 
parametrischen Suche von linear.com oder national.com nachschauen soll?

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ungefaeher hat er sich das gedacht.

Autor: Bastel-Dilettant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Heißt das, du suchst jemanden, der für dich im Internet bei der
> parametrischen Suche von linear.com oder national.com nachschauen soll?
>

Ich habe bei Linear gesucht, finde nur 3 Low-bias-op's
die alle im pico Ampere Bereich liegen.

Ähnlich bei National.

Sorry ich brauch halt etwas Hilfe, is nicht bös gemeint  :-)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Bastel-Dilettant (Gast)

>Ich suche für eine Schaltung eine OP mit geringmöglichsten Bias-Strom.

Picoampere ist schon verdammt wenig.
Wofür glaubst du so einen OPV zu brauchen?

MFG
Falk

Autor: Bastel-Dilettant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Picoampere ist schon verdammt wenig.
> Wofür glaubst du so einen OPV zu brauchen?

Eigentlich ist mir die möglichst geringe Temperaturabhängigkeit des 
Bias-Stromes viel wichtiger als der Absolutwert des Bias-Stromes!

Das gleiche gilt für die Offset-Spannung.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du vergleichst also Eier mit Kartoffeln? Was willst du denn genau 
machen?

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bastel-Dilettant,
meinst Du wirklich Bias? Bei RS findet man 6 OP mit "Noise Current 
Density" mit 0.000004pA/rtHz. Der kleinste Bias liegt bei 0.00045mA.
Schau mal selbst nach.
http://de.rs-online.com/web/compChooser/compChoose...
Gruss Klaus.

Autor: Femto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bastel-Dilettant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Ra. schrieb:
> Hallo Bastel-Dilettant,
> meinst Du wirklich Bias? Bei RS findet man 6 OP mit "Noise Current
> Density" mit 0.000004pA/rtHz. Der kleinste Bias liegt bei 0.00045mA.
> Schau mal selbst nach.
> http://de.rs-online.com/web/compChooser/compChoose...
> Gruss Klaus.

Thanks,
habe den LTC1043 gefunden

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch gar kein OP.

Autor: Bastel-Dilettant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> Das ist doch gar kein OP.

Simmt, mein Fehler, ich meinte den LMC6041,
der hat 2 femto Ampere!

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch ganz egal was es ist, hauptsache der Text "Femto" kommt im 
Datenblatt vor. Oder wie?

Autor: Bastel-Dilettant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> Ist doch ganz egal was es ist, hauptsache der Text "Femto" kommt im
> Datenblatt vor. Oder wie?

Sorry, war mein Fehler, ich hatte den Namen mit Copy & Paste übertragen 
wollen. Bei manchen PDF dokumenten geht das anscheinend nicht.
Ich hatte noch den Namen LTC1043 von diesem Beitrag
Beitrag "Differenzverstärker mit hoher CMRR"
im Zwischenpuffer.
Ich meine den LMC6041.
Der hat 2 femto Ampere!
Und es ist nicht die Stromversorgung gemeint!   ;-)

Autor: Bastel-Dilettant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte mir einfach mal gewünscht, das nur jemand antwortet, der sich 
mit sowas auskennt. So nach dem Motto:

Hallo Bastel-Dilettant, es gibt da die Firma Wolfson-Trödelheim die 
haben selektierte 4711 im Verkauf. Die haben nur 
nullkommahastdunichtgesehen Bias-Strom.
Kosten zwar 47,11€ das Stück. Wenn du soviel nicht ausgeben willst, ist 
der LMC6041 von Nazional vielleicht auch ganz gut...


Aber nein, da fällt man Falk, dem Großinquisitator in die Hände:
> gesteh Angeklagter wofür brauchst du überhaupt einen OP?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir wollen doch auch nur Helfen ;)

Autor: Guter Rat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde es mal mit dem LTC1052 oder einem anderen
Chopper-Opamp von LT versuchen. Die haben konstruktionsbedingt 0 Drift,
allerdings nur für langsame Signale.
Schau Dir mal das Datenblatt an.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werf mal das Stichwort "Varactor Bridge" in den Raum...

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastel-Dilettant schrieb:
> Ich hätte mir einfach mal gewünscht, das nur jemand antwortet, der sich
> mit sowas auskennt.

Eben deshalb hast due die Antworten bekommen, die du bekommen hast. Weil 
die Leute sich mit sowas (besser) auskennen (als du).

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehrlich gesagt hilft dir der passende OPV für so eine Aufgabe (welche 
wissen wir ja leider nicht) auch nur bedingt weiter.
Wenn man im Femtoamperebereich ist braucht man spezielle Techniken und 
Vorgehensweisen und diese sind viel schwerer herauszufinden wie ein 
OPV-Typ.

Hat man also die Kenntnisse um ihn einzusetzen kennt man auch ein paar 
Typen. Ansonsten ist der OPV allein recht wertlos.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastel-Dilettant schrieb:
> Ich suche für eine Schaltung eine OP mit geringmöglichsten Bias-Strom.
>
> Ich hatte vor ein paar Jahren welche gefunden mit nur ein paar femto
> ampere!

z.B. AD515

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nur um hohen Ri und nicht um kleine Spannungen, kleines Rauschen 
geht koennte auch einer mit MOSFET-Eingang den Trick tun...

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wenn es um 0 Drift geht, dann hat TI schon etwas für weniger als 47€.

Micro-Power (50μA), Zerø-Drift, Rail-to-Rail Out Instrumentation 
Amplifier (Rev. B)
http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/ina333.html

The INA333 provides very low offset voltage (25µV, G ≥ 100), excellent 
offset voltage drift (0.1µV/°C, G ≥ 100), and high common-mode rejection 
(100dB at G ≥ 10).

Na gut, man ist wenigstens ehrlich. Das Marketing spricht von 
Zero-Drift, aber die Ingenieure geben 0,1uV/°C an. Eingangsimpedanz: 100 
GOhm.

Gruss Klaus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.