www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik wie muss ich das alles verbinden?


Autor: vanessa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
als heimprojekt soll ich eine elektronik zusammenbauen. die einzelnen 
module habe ich bekommen aber weiß nicht, wie ich sie zusammenschalten 
muß. bisher habe ich noch nicht so viel mit elektro gemacht.
ich habe folgendes bekommen:
1 fertige platine mit bildschirm
1 temperaturwiderstand
1 stromkabel
1 taste
1 widerstand
1 kabel zum pc
jetzt soll ich das so anschließen, daß die temperatur auf dem bildschirm 
angezeigt wird und ich mit der taste zwischen celcius und fahrenheit 
umschalten kann.
irgendwie klappt das aber nicht, egal was ich mache, der bildschirm 
zeigt nichts an.
wie muss ich das verbinden, damit es funktioniert?

Autor: Thi Lo (flothi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Glaskugel ist kaputt, probiers später wieder

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was für einen bausatz hast du? welche anschlussmöglichkeiten gibts es? 
hast du eine anleitung?
ein paar infos musst du uns schon geben!

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian hat recht, wir brauchen mehr Details.
Die "Platine mit Bildschirm" ist das wichtigste... wie genau heisst das 
Ding ?
Ist da keine Anleitung dabei ?

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wie muss ich das verbinden, damit es funktioniert?

erst mal den Stecker in die Dose ;-)

Autor: Thi Lo (flothi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Platine mit Bildschirm wird bestimmt einen Controller beherbergen; 
der ist an erster Stelle wichtig. Dann idealerweise noch der Typ des 
Displays, vielleicht ein Foto und eine Prise Code, dann backen wir da 
schon was draus.

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte alle Teile fotografieren und genaue Bezeichnungen hier angeben.

Autor: Pezi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht passt ja auch alles, aber was fehlt ist das Programm, das du 
wahrscheinlich als Heimarbeit machen sollst. XD

Wie meine Vorredner schon geschrieben haben, Fotos und Bezeichnung wären 
nicht schlecht. Sonst kann dir keiner helfen.

@ Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Nein! Nicht den Stecker in die Dose sondern das Steckernetzteil.
Wenn 230V am Modul anliegen, hats sich das ganze dann wohl eh erledigt. 
;)

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann isses ne geile Effektbox. Mit bunten lichtbögen und knalleffekt. 
und da die bauteile den magischen rauch ausrauchen, spart man sich auch 
die nebelmaschine.
disco pur XD

aber mal im ernst:
euer Lehrer wird euch wohl kaum ne aufgaben geben, die nicht lösbar ist! 
also müsst ihr eine doku erhalten haben und auch das wissen, dass ihr 
braucht, um die aufgabe zu lösen!

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian L. schrieb:
> also müsst ihr eine doku erhalten haben und auch das wissen, dass ihr
> braucht, um die aufgabe zu lösen!

Vor allem müsst ihr eine Aufgabe erhalten haben.

vanessa schrieb:
> jetzt soll ich das so anschließen, daß die temperatur auf dem bildschirm
> angezeigt wird und ich mit der taste zwischen celcius und fahrenheit
> umschalten kann.
wird die wohl wörtlich kaum lauten.

Allerdings sieht das schon verdächtig nach Fake aus.

Oliver

Autor: Vanessa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal für die angebotene Hilfe.
Vorhin war ich unterwegs, jetzt habe ich alles vor mir liegen und kann 
Details nennen.
Die Platine heißt ATMEL AVR STK 500. Daran befestigt ist ein Bildschirm 
mit zwei Zeilen (bei dem aber momentan nur die obere komplett schwarz 
wird beim einschalten).
Der Temperaturwiderstand heißt PT100.
Der Widerstand hat 4700 Ohm.
Das Kabel zum PC hat auf der einen Seite USB und auf der anderen Seite 
Seriell.
Dazu haben wir noch einen Schaltplan und eine DVD (leider alles auf 
Englisch) und eine CD bekommen. Die Programme habe ich auch schon 
installiert.
Das Netzkabel hat einen Trafo integriert und liefert 12 Volt.

Autor: Silvan König (silvan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vanessa schrieb:
> [...]leider alles auf Englisch

Wenn du mit Englisch ein Problem hast kannst du es wohl gleich 
vergessen. Außerdem ist die Aufgabenstellung noch sehr lückenhaft.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autsch!

Wenn das eine Aufgabe aus nem Studium ist -> Studienfach wechseln
Wenn du das freiwillig machst -> anderes Hobby suchen
Wenn das eine Hausaufgabe in der Schule ist -> Mitschüler um Hilfe 
fragen


Ist alles nicht dein Ernst?

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also :
-PT100 und den Widerstand zu einem Spannungsteiler machen
-Ausgang vom Spannungsteiler and einen passenden Eingang vom AVR 
anschliessen
-Programm schreiben
-Programm Flashen
-Ausprobieren, Fehler beseitigen
-fertig :)
Ist doch ganz einfach, oder ?

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh fein. Ich finds lustig!

Also das STK500... google doch mal! das ist ein Entwicklerboard und kann 
sehr viel. Vor allem ist es aber recht robust. Naja google mal da wird 
dir auch auf deutsch geholfen!
Dein Bildschirm... nenn ihn doch mal lieber LCD oder noch 
unmissverständlicher Display. Unter Bildschirm verstehe zumindest ich 
den Geckoteil des PC (kann die Farbe auf unerklärliche Art und Weise 
verändern).

Abgesehen von dem Googletipp kann ich mich aber nur Tom anschließen.

Autor: Sven Johannes (svenj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

von was für einer "Hausarbeit" sprechen wir hier, sprich auf welchem 
Niveau wird gekämpft?

du hast zwei Möglichkeiten:
1. Der µC auf dem Board ist vorprogrammiert. Dann MUSS zwingend auf der 
DVD ein Schaltplan und/oder eine Doku der Software vorhanden sein. Wenn 
du den findest und hier mal einstellst haben wir eine Chance dir zu 
helfen.

2. Beschäftige dich mal ganz fix mit den Grundlagen der Elektrotechnik, 
angefangen bei Adam und Eva. Wenn du durchgestiegen bist, was ein PT 
macht heißen die nächsten Ziele AD-Wandler, µC Programmierung für 
Anfänger und serielles Display mit Controller. Kann man in drei Monaten 
schaffen, je nach Vorbildung...

3. (eigentlich keine Lösung) Sollte das so wie du es beschreibst die 
ganze Aufgabe sein und es handelt sich NICHT um eine Semesterarbeit an 
Uni/FH, sag dem Aufgabensteller mal schönen guten Tag und schmeiß ihm 
das Zeug vor die Füße. Eigentlich nicht machbar.

--
 SJ

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immerhin weiß Vanessa schon, wie man Widerstand schreibt. Damit hat sie 
schon mehr Ahnung von der Materie als manch anderer ;-)

Autor: Spezi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> Die Platine heißt ATMEL AVR STK 500. Daran befestigt ist ein Bildschirm
> mit zwei Zeilen (bei dem aber momentan nur die obere komplett schwarz
> wird beim einschalten).

Ein schönes AVR-Entwicklungsboard mit angeschlossenem LCD-DotMatrix- 
Display (das nicht initialisiert wurde, daher der schwarze Balken).

> Der Temperaturwiderstand heißt PT100.
> Der Widerstand hat 4700 Ohm.

Eine klassische Temperatur-Auswertung mittels ADC ist hier gefordert ...

> Das Kabel zum PC hat auf der einen Seite USB und auf der anderen Seite
> Seriell.

Ein USB-Seriell-Wandler; geeignet für das STK500. Unter Windows braucht 
das Ding einen Treiber.

> Dazu haben wir noch einen Schaltplan und eine DVD (leider alles auf
> Englisch) und eine CD bekommen. Die Programme habe ich auch schon
> installiert.

Die Entwicklungs-Software für AVR-Controller; sie bietet als 
Programmiersprache entweder Assembler oder C an.

Also wird deine Aufgabe sein, mittels einer dieser Sprachen eine 
Software zu erstellen, die die gestellte Aufgabe erfüllt. Diese muss 
dann auf den Controller programmiert werden, der auf dem STK500 in einem 
der Sockel stecken sollte.

Stichworte beim Programmieren:
- Ansteuern eines DotMatrix-LCD-Moduls
- Verwendung des ADC
- Einlesen von Tasten, incl. Entprellung
- Lesen vom (englischen) Datenblatt des verwendeten Controllers

Das sollten nun genug Informationen sein; es gilt das Motto: "Wer 
suchet, der findet ..."

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.