www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Neues Handy Display mit ATXMega


Autor: Felix Nikolaus (felix188)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich suche seit längerem eine schönes und günstiges Display für meine 
Projekte.
Natürlich bin ich dabei auf der Display des S65 gestoßen und die hier 
viel beschriebe Bibliothek dafür.
Nach einigem umschauen habe ich mich gefragt ob es nicht möglich sein 
müsste diese für neuere und etwas hochauflösendere Displays zu 
erweitern. Ein XMega müsste mit ca 30MHz auch die nötige Rechenleistung 
mitbringen um (mit ewt. etwas ext. SRAM) eine schöne Ansteuerung 
realisieren zu können.

Nun stellt sich die Frage, hat jemand schon mal versucht andere Displays 
zu nutzen?

Sind (fast) aktuelle Displays überhaupt noch über SPI angesteuert?

Kann jemand den aufwand abschätzen ein Display zu untersuchen und die 
befehle herauszufinden?

Vielen Dank für eure Ideen und Antworten,

Felix

Autor: Martin J. (bluematrix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe auch schon nach einem Ersatz für das S65 gesucht...
aber leider findet ich nix, wo ich eine Kommunikation mit spi vermute...
die meisten displays scheinen immer mehr über 8 oder 16 oder noch mehr 
parallel bus systeme angesteuert zu werden...

Autor: Felix Nikolaus (felix188)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matin,

ich denke, dass bei 8-10 Leitungen durchaus noch eine SPI Kommunikation 
möglich ist. Wenn man davon ausgeht, dass (auch für parallele 
Übertragung) mindestes dies vorhanden sein muss:
2 Pins für verschiede Spannungen
1 für GND
1 Clk
1 Reset

dann deutet erst ein Stecker ab ca. 13 Pins auf eine parallele 8 Bit 
Übertragung hin.

Auf der anderen Seite sind es halt immer mehr Daten. Mein W580i zB. hat 
240x320 Pixel bei 18bit Farbtiefe. Da fallen 172 800 Byte pro Bild an. 
Ich habe keine ahnung wo SPI an seine Grenzen stößt....

Gruß

Felix

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paralleles Interface ist doch super. Das kommt dann an den XMEM-bus. Der 
XMega kann das ja sogar über die CS-signale direkt in den Adressraum 
mappen ohne mit Hardware basteln zu müssen. Dann noch ein externes SRAM 
mit dem Bildinhalt ran (brauchts sowieso, weil sonst der Platz nicht 
reicht) und per DMA die Bilder Rüberschieben. Bequemer und schneller 
gehts doch quasi nicht mehr und die CPU ist frei für andere Aufgaben.

Sebastian

Autor: mar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die displays mit 240x320 werden fast immer uber ein interface aus 18 
datenleinleitungen, hsynch, vsynch angesteuert. da ist meist nichts mehr 
mit spi welches meist bei 1-20 mhz eingesetzt wird wobei auch weit 
höhere frequenzen möglich sind!

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und per DMA die Bilder Rüberschieben

Naja leider nicht ganz richtig.

Also Display kann man natürlich an das EBI interface hängen. Dazu 
brauchst du ein Display was auch 8bit modus unterstützt, da der XMEGA ja 
nur 8 datenbits hat.
DMA wirst du von RAM -> Display nicht nutzen können, da der XMEGA keinen 
memory to memory DMA hat. Und das Display ist quasi ein externer 
Speicher.

Zu SPI:
Es gibt die möglichkeit einen CPLD dazwischen zu schalten. Reich schon 
ein ganz kleiner (z.b. Xilinx XC2C32A). In dem entwickelt man dann eine 
art schieberegister, also einen SPI to parallel wandler.

Gruß

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Sorry habs im Datenblatt übersehen, der Xmega hat doch ein memory to 
memory DMA.

Hier ist mal ein Display, welches auch 8 datenbits hat, und problemlos 
am XMEGA laufen sollte.
Beitrag "Ansteuerung "SAMMELBESTELLUNG: 2"2 TFT Display""

Gruß

Autor: Sebastian ... (zahlenfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch ein 16bit Datenbus geht mit multiplexern und einem FlipFlop das am 
WR-signal hängt relativ simpel. Die Multiplexer kann man sich sogar aus 
2 Bustreibern selbst zambasteln - also nur kram, den die meisten eh 
daheim haben. Nur wer wirklich einen 18 bit Bus nutzen will würde auf 
die Weise dann doch etwas viel Performance verschenken. Und der 
Hardwareaufwand würde weiter steigen...

Sebastian

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema Interessiert mich auch.

Würde mich freuen wenn das Thema weiter geführt würde :)

Autor: Felix Nikolaus (felix188)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
erstmal Danke an für die vielen Antworten!

Hab aber noch ein paar Fragen :-) :
Buffern denn die Displays von denen ihr so redet den Inhalt automatisch 
zwischen? Oder muss dass 20mal pro Sekunde gesendet werden?

Welche Displaygröße würde euch am meisten interessieren?
Ich dachte an eine ähnliche Größe wie das S65 mit deutlich bessere 
Auflösung.

Kann jemand den Aufwand abschätzen, um den Befehlssatz heraus zu finden?

Gruß

Felix

Autor: Sebastian ... (zahlenfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt halt drauf an, ob du ein blankes Panel hast, oder eins mit 
Controller. Wenns ein blankes Panel ist musst du kontinuierlich die 
Daten rüberschaufeln. Wenn ein Displaycontroller drauf ist (oder du 
selbst einen verbaust) wird das Bild gecached und du musst dich nur um 
Änderungen kümmern.
Das mit dem Befehlssatz lässt sich nicht pauschal sagen. Wenn du ein 
Datenblatt des Controllerst hast ist es eigentlich kein Problem. Gibts 
kein Datenblatt bleibt eigentlich nur Reengineering. Du bräuchtest also 
ein funktionierendes Gerät, das das Display verwendet und müsstest dem 
auf dem Bus zuhören. Das dürfte dann relativ aufwändig sein.

Zur Größe: An sich hätt ich gern was mit 3-4 Zoll. Aber meist wirds da 
einfach zu teuer. Zumal das ganze für mich nur eine Spielerei wäre - ich 
brauch grad kein Display. Also richtet euch nicht nach mir.

Sebastian

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

> Hab aber noch ein paar Fragen :-) :
> Buffern denn die Displays von denen ihr so redet den Inhalt automatisch
> zwischen? Oder muss dass 20mal pro Sekunde gesendet werden?

Hier geht es gundsätzlich um die Displays mit controller, da braucht man 
das bild quasi nur einmal Übertragen. Das Display hat einen eigenen 
VRAM.

>Ich dachte an eine ähnliche Größe wie das S65 mit deutlich bessere
>Auflösung.
Beitrag "Re: Ansteuerung "SAMMELBESTELLUNG: 2"2 TFT Display""

Deswegen hatte ich das gepostet. Im 2. Bild sieht man vergleich zwischen 
S65 Display und dem 2,2" Display von Michelle. Sind also fast gleich 
Groß.

Der 2,2" Display hat aber 220x176.
Das S65 Display hat nur 176x132.

Wenn noch ein großes Interesse an den 2,2" Displays besteht, dann mach 
Michelle bestimmt eine 2. Sammelbestellung.

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.