www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Analogschalter


Autor: MvDyk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich lese grade etwas über Analoge Schalter und dabei fiel mir der 
CMOS-Schalter auf.  Was ich sehen kann, ist das er einen fast konstanten 
Widerstand über Ue aufweist.

Nun, wozu brauche ich solch einen Schalter eigentlich? Was macht man 
damit?

Dank euch.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nun, wozu brauche ich solch einen Schalter eigentlich?
Scheinbar brauchst du ihn ja gar nicht... SCNR

>Was macht man damit?
Analoge Signale schalten.
Wenn man z.B. mehrere Signale wechselweise auf einen Eingang schalten 
(multiplexen) will, dann braucht man solche Schalter.
Man könnte auchg Relais nehmen, aber die schalten nur bis zu einer 
bestimmten Frequenz. Ausserdem brauchen sie mehr Strom als 
CMOS-Schalter.

Autor: MvDyk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...hast Du dazu grade ein einfachen solchen Schalter bei dem ich das 
Datenblatt anschauen kann?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CD 4066

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte der 4066 sein-> 4 unabhängige Schalter:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA=28;OPEN=0;IND...
Sehr beliebt auch: 4051 (8 zu 1) bis 4053 (3 x 2 zu 1) Muliplexer
Gruß - Ingo

Autor: MvDyk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, Danke =)

Bitte nicht überfordern^^

STK500-Besitzer schrieb:
>>Was macht man damit?
> Analoge Signale schalten.
> Wenn man z.B. mehrere Signale wechselweise auf einen Eingang schalten
> (multiplexen) will, dann braucht man solche Schalter.
> Man könnte auchg Relais nehmen, aber die schalten nur bis zu einer
> bestimmten Frequenz. Ausserdem brauchen sie mehr Strom als
> CMOS-Schalter.


Also wirklich eher für komplizierte Schaltungen, ich könnte ja als 
einfachen Schalter einen MOS-Fet nehmen und gut ist?

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MvDyk schrieb:
> Also wirklich eher für komplizierte Schaltungen, ich könnte ja als
> einfachen Schalter einen MOS-Fet nehmen und gut ist?

Eher ist das mit einen einfachen MOS-Fet komplizierter. Du must das Gate 
ja auch dementsprechend ansteuern. Bei einem integrierten CMOS Schalter 
ist das alles schon fertig drin.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MvDyk schrieb:

>Nun, wozu brauche ich solch einen Schalter eigentlich?
>Was macht man damit?

Das ist weitgehend der eigenen Fantasie überlassen. Eine Einschränkung 
dieser Analogschalter ist jedoch, daß die nicht wie beim Relais völlig 
potentialfrei sind, und zwar muß die zu schaltende Spannung innerhalb 
der Betriebsspannungsgrenzen des IC liegen, da sonst wohl Substrat bzw. 
integrierte Schutzdioden leitend werden. Ist aber alles nur ne Frage des 
guten Designs. Auf Grund des Widerstandes, ist darauf zu achten, daß die 
Impedanz der Last viel höher gewählt werden muß, damit dieser sich nicht 
unangenehm bemerkbar macht.

Ich selbst baute vor Jahren mal einen diskreten ADC im 
Dual-Slope-Verfahren mit 4016-ern. Das sind die Vorgänger vom 4066, mit 
höheren Innenwiderständen. Der Ursprung liegt etwa beim Jahr 1975. 
Irgendwann in den 1980-ern gab es den verbesserten 4066, und später in 
den 1990-ern nochmals verbesserte 74HC4066.

Analog schalten und multiplexen geht sogar mit 2 gleichen bipolaren 
Kleintransistoren, wobei man die B parallel schaltet, und C und E 
antiparallel. Das ist gut um den Faktor 10 billiger als integrierte 
Analogschalter, wenn man Massenware produziert, und es nicht im Detail 
zu sehr auf die Signalpräzision ankommt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.