www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsteiler 9. Klasse Physik


Autor: Elisa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wir nehmen gerade in Physik den Spannungsteiler durch und ich schreibe 
am Mittwoch eine Arbeit. Verstehe es aber nicht ganz.
Google hat mich zu folgender Seite hier geführt:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Spannungsteiler

Wir haben das im Physik Unterricht mit einem Potentiometer gemacht.
Nun hat das aber 3 Anschlüsse, 1 mittig und einer Links und Rechts. 
Entspricht der mittlere Anschluss der Mitte zwischen den beiden 
Widerständen im Wiki oder wie muss man sich das vorstellen?

Und wieso muss immer ein Widerstand an Masse angeschlossen werden? Wieso 
kann man diesen Eingang nicht einfach "offen lassen"? Weil im Unterricht 
haben wir am Poti auch nur in der Mitte und an einem Ende ein Kabel 
eingesteckt.

Ich hoffe, ich konnte mich irgendwie verständlich ausdrücken und jemand 
weiß, was ich meine/nicht verstehe.

Schoneinmal jetzt vielen Dank für etwaiige Hilfen.

Viele Grüße
Elisa

Autor: kolloqium (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Elisa,

eine kleine Zeichnung (mit Paint) zum Aufbau machts verständlicher....

Autor: jklö (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,
ich würde sagen du wiederholst am besten die 9. Klasse.

Außerdem möchte ich Wetten dass du ein Physikbuch indem das geschrieben 
steht.
Bei einem normalen Fachbuch sind das schwarze die Buchstaben - soll Dir 
sagen, nur mit Bilderansehen wirst du das nicht verstehen

Autor: Puups (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum heißt du wie ein finnischer Telefonanbieter?
http://www.elisa.fi

Autor: jklö (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok will ja nicht so sein!
Schau dir mal das da an.
http://www.dieelektronikerseite.de/Lections/Potent...

Falls dann immer noch was nicht ganz klar ist kannst ja nochmals 
fragen...

Autor: dein Lehrer! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elisa! Setzen, sechs!

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0110191.htm

Probiers mal hiermit, vielleicht hilft das.
Ohne gemotze und allem....

Autor: Mosfet killer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elisa schrieb:
> Hallo,
>
> wir nehmen gerade in Physik den Spannungsteiler durch und ich schreibe
> am Mittwoch eine Arbeit. Verstehe es aber nicht ganz.
> Google hat mich zu folgender Seite hier geführt:
> http://www.mikrocontroller.net/articles/Spannungsteiler

Frechheit eine Arbeit kurz vor dem langen Wochenende!

> Wir haben das im Physik Unterricht mit einem Potentiometer gemacht.
> Nun hat das aber 3 Anschlüsse, 1 mittig und einer Links und Rechts.
> Entspricht der mittlere Anschluss der Mitte zwischen den beiden
> Widerständen im Wiki oder wie muss man sich das vorstellen?

Ja, genau so. Jedoch ist die Mitte zwischen den Widerständen nicht fest 
sondern das kannst dir vorstellen wie an einem Gummiband.
Einfach Spannen und dann in der Mitte anfassen und hin und her bewegen.
Die Länge von der Stelle wo du deine Flossen hast bis zum Ende des 
Gummis ist der jeweilige Widerstand.

Soll heißen, zwischen den beiden äußeren Pins ist der Widerstand immer 
gleich....

> Und wieso muss immer ein Widerstand an Masse angeschlossen werden? Wieso
> kann man diesen Eingang nicht einfach "offen lassen"? Weil im Unterricht
> haben wir am Poti auch nur in der Mitte und an einem Ende ein Kabel
> eingesteckt.

Mach doch mal ein Bild. Schrottige mspaint Zeichnung reicht....

> Ich hoffe, ich konnte mich irgendwie verständlich ausdrücken und jemand
> weiß, was ich meine/nicht verstehe.

Nee, nicht wirklich. Sorry!


> Schoneinmal jetzt vielen Dank für etwaiige Hilfen.

Bitte!

> Viele Grüße

ebenso

> Elisa

Ingo

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elisa schrieb:
> Und wieso muss immer ein Widerstand an Masse angeschlossen werden? Wieso
> kann man diesen Eingang nicht einfach "offen lassen"? Weil im Unterricht
> haben wir am Poti auch nur in der Mitte und an einem Ende ein Kabel
> eingesteckt.

Wenn es als veränderlicher (=einstellbarer) Widerstand verwendet wird, 
dann kannst du ein Ende tatsächlich offen lassen.
Wenn du aber einen Spannungsteiler haben willst, dann brauchst du den 
Anschluss auch. Siehe deinen Hinweis auf das Wiki.

Autor: Gastino G. (gastino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jklö schrieb:
> Hallo Peter,
> ich würde sagen du wiederholst am besten die 9. Klasse.

Was für eine infantile Antwort...

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit das ganze auch mechanisch etwas klarer wird, hier noch ein 
geöffneter Trimmer Poti:

Das Schwarze ist die Widerstandsbahn die jeweils am Ende mit den beiden 
äusseren Anschlüssen verbunden ist.

Der Messingschleifring hat Kontakt zum mittleren Anschluss.
Die Nase am Schleifring schleift entlang der Widerstandsbahn und bildet 
so den mittleren Abgriff am Widerstandsteiler.

Im Gehäusedeckel ist die Einstellschraube die den Schleifring dreht.

Natürlich sind auch viele andere mechanische konstruktionen des selben 
Grundprinzips realisierbar.

(Das ganze sollte man jedoch nicht thermisch überlasten sonst siehts so 
verkohlt aus wie oben...)


>> ich würde sagen du wiederholst am besten die 9. Klasse.

>Was für eine infantile Antwort...

... nicht nur das, aber ich frag mich eher wie finster und verbittert 
muss es in manchen Leuten aussehen, wenn man meint an einem so schönen 
Tag wie Heute solch gehässige Kommentare abgeben zu müssen.

Autor: Tierschützer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nicht nur das, aber ich frag mich eher wie finster und verbittert
>muss es in manchen Leuten aussehen, wenn man meint an einem so schönen
>Tag wie Heute solch gehässige Kommentare abgeben zu müssen.

Ja sowas ist auf mikrocontroller.net keine Seltenheit...^^

Autor: ... ... ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mosfet killer schrieb:
> Frechheit eine Arbeit kurz vor dem langen Wochenende!
Welches lange Wochenende?

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür gibt es einen Tutor:

http://www.elektroniktutor.de/analog/u_teiler.html

hans

Autor: Peter M. (spule)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Elisa,

es freut mich für dich, dass du mittlerweile auch viele sehr 
weiterführende Antworten bekommen hast.

Was die IDIOTEN (z.B. Gast jklö) angeht, die dich blöd anmachen: Das 
sind solche Leute, die sich was darauf einbilden, dass sie verbohrt und 
vernagelt sind.

Ich bin selbst Lehrer (für andere Fächer) und finde es beeindruckend, 
dass du erstens überhaupt deine Frage in einem geeigneten Forum postest 
und zweitens die Frage so klar und eindeutig und durchdacht formulieren 
kannst - Hut ab - das können die meisten meiner Schüler (auch in höheren 
Klassen) nicht! Und viele hätten auch nicht die Initiative, ihre Frage 
hier zu posten.

Du machst das ganz richtig: Die Gedanken sortieren und gucken, was du 
schon verstanden hast, und dann den Rest zu Fragen formulieren! So kommt 
man weiter im Leben (und in Schule, Studium, Beruf)!

Wie heißt es so schön: Wer fragt ist ein Narr für fünf Minuten. Wer 
nicht fragt ist ein Narr für immer. (Wobei ich finde: Wer fragt, ist gar 
kein Narr, auch nicht für fünf Minuten.)

In diesem Sinne viele Grüße,
Peter M.

Autor: Tierschützer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich bin selbst Lehrer (für andere Fächer) und finde es beeindruckend,
>dass du erstens überhaupt deine Frage in einem geeigneten Forum postest
>und zweitens die Frage so klar und eindeutig und durchdacht formulieren
>kannst - Hut ab - das können die meisten meiner Schüler (auch in höheren
>Klassen) nicht! Und viele hätten auch nicht die Initiative, ihre Frage
>hier zu posten.


hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Autor: Günther N. (guenti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde es beschämend wenn es in einer deutschen Schule einem 
deutschen Lehrer nicht gelingt einem deutschen Schüler dies 
verständlich!! zu lehren.Was soll da erst in der 10.Klasse sein ? 
Vermutlich TOTALE Ebbe!Normalerweise hätte der Schüler den Lehrer zum 
Thema befragen können.Aber  wenn es nun schon Lehrer giebt,welche froh 
darüber sind das sich der lernhungrige Schüler in einem Internetforum 
sein Schulwissen aneignen muss,dann können wir in Deutschland(im 
Sparwahn) sicherlich zukünftig zur 6 Klassenschule zurückkehren.Nur noch 
3 Grundfächer "Lesen,Schreiben","Rechnen","Internet"!Das würde ein 
enormes Sparpotenzial für den Staatshaushalt sein.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Günther N.

Hast Du mal Deine Rechtschreibfehler gezählt, von der Grammatik ganz zu 
schweigen.

Und warum kaust Du so auf "deutsch" rum?

Ich habe die übrigen Postings nicht gelesen (und auch Deines nicht bis 
zum Ende), aber: Ob nun der Lehrer schlecht, oder der Schüler extrem 
doof ist, wie soll man das entscheiden, von hier.

Autor: altbier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> eine kleine Zeichnung (mit Paint) zum Aufbau machts verständlicher

Am besten im jpg-Format (oder besser JPG in DOC eingebettet) mit vielen 
Farben im Hintergrund. Dann sieht das gleich viel besser aus. Du kannst 
auch vom Bildschirm oder vom Blatt Papier abfotografieren und das Foto 
in eine DOC-Datei machen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> was die IDIOTEN

Peter M. schrieb:
> Ich bin selbst Lehrer

Naja, ein glänzendes Vorbild für deine Schüler bist du ja nicht 
gerade...

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günther N. schrieb:
> Ich finde es beschämend wenn es in einer deutschen Schule einem
> deutschen Lehrer nicht gelingt einem deutschen Schüler dies
> verständlich!! zu lehren.Was soll da erst in der 10.Klasse sein ?

Schule hat den Schülern nicht irgendwas vorzukauen,
sondern ihnen beizubringen wie man selber kaut
(ist aber höchst schwierig wenn sie dazu im Elternhaus nichts 
mitgekriegt haben)

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Schule hat den Schülern nicht irgendwas vorzukauen,
>>sondern ihnen beizubringen wie man selber kaut

@Bernd:
grundsätzlich richtig ABER.... hast du in der Schule jedes Fach gerne 
gemacht???

Wenn jemand etwas ernsthaft interessiert, dann wird er schon sein Hirn 
benutzen...von ganz alleine...
wäre doch möglich das "ELISA" denn ganzen Tag Biologie lernt und Physik 
nur unnötiger "Ballast" ist

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Bernd (Gast)

>Schule hat den Schülern nicht irgendwas vorzukauen,
>sondern ihnen beizubringen wie man selber kaut

Jain. In den unteren Klassen ist es sicher vorkauen, später mehr und 
mehr Anleitung zum Selberkauen.

"Lehren heißt nicht ein Faß zufüllen, sondern ein Licht anzuzünden".

MfG
Falk

Autor: .. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wir haben das im Physik Unterricht mit einem Potentiometer gemacht.
>Nun hat das aber 3 Anschlüsse, 1 mittig und einer Links und Rechts.
>Entspricht der mittlere Anschluss der Mitte zwischen den beiden
>Widerständen im Wiki oder wie muss man sich das vorstellen?

Genau. Der Schleifer teilt die ganze Widerstandsbahn in zwei Teile: 
Zwischen dem linken und dem mittleren Anschluß hast du den einen 
Teilwiderstand (linker Teilwiderstand) und zwischen dem rechten und dem 
mittleren Anschluß den anderen (rechter Teilwiderstand).

Hast du ein lineares 10kOhm-Poti und der Schleifer steht auf 10% des 
Drehwegs, gemessen vom linken Anschluß, dann beträgt der linke 
Teilwiderstand rund 1kOhm und der rechte rund 9kOhm. Die Summe der 
beiden Teilwiderstände beträgt natürlich wieder 10kOhm.

>Und wieso muss immer ein Widerstand an Masse angeschlossen werden?

Muß er garnicht. Es gibt Anwendungen, da ist der linke und der rechte 
Anschluß auf unterschiedlichem Potential, wobei beide ungleich Masse 
sein können. Verbindest du den linken Anschluß beispielsweise mit einer 
3V-Spannungsquelle und den rechten mit einer 5V-Spannungsquelle, kannst 
du am Schleifer jede Spannung zwischen 3V und 5V abgreifen.

>Wieso kann man diesen Eingang nicht einfach "offen lassen"? Weil im
>Unterricht haben wir am Poti auch nur in der Mitte und an einem Ende ein
>Kabel eingesteckt.

Da habt ihr wahrscheinlich das Poti dazu verwendet, einen variablen 
Widerstand zu fabrizieren. Aber das ist natürlich kein Spannungsteiler, 
es sei denn, du nimmst einen zweiten Widerstand und verbindest ihn mit 
dem variablen Widerstand. Dann hast du auch einen Spannungsteiler, wobei 
aber nur der eine Widerstand variabel und der andere fest ist.

Autor: geiler Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Fred hier ist ja echt amüsant!

Gute N8!

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> "Lehren heißt nicht ein Faß zufüllen, sondern ein Licht anzuzünden".

Schreibt man das jetzt so? Anyway, von wem stammt dieses "sinnvole" 
Zitat?

> MfG
> Falk

Du mich auch,
Iwan

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Иван S. (ivan)

Hatte ich mich auch gefragt -- Falk gibt ja selten Quellen an...
Auch wenn die Aussage nicht allzu genial ist, hatte ich doch einige 
Zweifel ob sie originär vom Hüter der Bildformate stammt.

Heraklit wurde von Google mehrfach genannt...

Und zur Schreibweise:

Sicher "zu füllen", kein Loch zufüllen.

Fass meint mein Spellchecker, und eventuell ein zweites Komma? Keine 
Ahnung.

"Lehren heißt, nicht ein Fass zu füllen, sondern ein Licht anzuzünden."

Wobei mir die Variante mit "Flamme" besser gefällt -- die Flamme kann 
sich selber weiter ausbreiten, das Licht erlischt irgendwann. Gut, wir 
auch.

"Lehren heißt, nicht ein Fass zu füllen, sondern eine Flamme zu 
entzünden."

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.