www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Frage zu Hochfrequenz


Autor: Rafik Boukthir (boukthir2)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
ich brauche für diese Aufgabe eine Hilfe.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag mal wie weit du bist und wo du genau hängst sonst hilft dir hier 
sehr wahrscheinlich keiner ;-).

Autor: Rafik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe die Verstärkung nicht rausgekriegt

Autor: U. B. (pasewalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lässt sich so auch schlecht ausrechnen.

Autor: Track (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist alles aus Standartschaltungen zusammengesetzt...was ist daran 
schwer?

Autor: loool (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sieht aus wie fischertechnik falls du im münsterland studieren solltest

Autor: Magnetus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 63,9F (Farad) parallel zum Ausgang sind hoffentlich ein 
Schreibfehler...

Gruß,
Magnetus

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Kondensator zum Ausgang ist schon ein
Dennis

Autor: Magnetus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis schrieb:
> der Kondensator zum Ausgang ist schon ein
> Dennis

Hä...?

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
U. B. schrieb:
> Lässt sich so auch schlecht ausrechnen.


Hallo Rafik,


die erste Stufe ist ein nichtinvertierender Verstaerker.
Verstaerkung laesst sich ausrechnen (Vorsicht: Das Eingangssignal wird 
vorher noch durch einen Spannungsteiler reduziert).

Kleiner Hinweis: Das Ergebnis ist ganzzahlig.


Die zweite Stufe ist ein invertierender Verstaerker.
Wie U.B. schon schreibt: Laesst sich schlecht ausrechnen, weil in dem 
tollen Schaltplan ein Bauteilewert fehlt.


Ansonsten solltest Du, schlimmstenfalls im Internet, die 
Berechnungsformeln leicht finden koennen und das Ergebnis finden.


In der Schaltung gibt es nur ein einziges ueberfluessiges Bauteil.


Der Kondensator am Ausgang ist sicherlich verkehrt.....dessen Wert und 
den der Spule solltest Du wissen, um den Frequenzhub ausrechnen zu 
koennen...uebrigens auch das Verhalten der Varakterdiode!



Gruss

Michael

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
ich habe so überlegt:
sei Ua1 Spannug an nicht invertierender Verstärker dann folgt:Ua1-Unf=70 
kohm.I
      Unf-0=10 kohm.I
1 durch 2 folgt Ua1=((70\10) +1)
jetzt sei Ua2 spannung an invertierender Verstärker und genau vor dem 
EWiderstand 10 kohm dann folgt:Ua2-0=1 kohm.I
                               0-Ua1=10 kohm.I
dann Ua2=(-1\10).Ua1
zum Schluss habe ich Ua2=-1\10.((70\10)+1).Unf
bis Hier ist es richtig oder habe ich vertan?


Danke im vorraus

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo wieder,
für die nicht invertierender Verstärker sind die 12 kohm und 4 kohm bei 
Rechnug vernachlässigt.
ist meine Behauptung richtig ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.