www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik mini Multimeter für PC


Autor: Muecke -- (muecke82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle mit einander, ...


was habe ich, ....

- ich habe einen Motor der laut Hersteller bis ca. 25 mNm Arbeiten kann.
- ich habe eine Steuerung das ich über den PC den Motor die
  Drehzahl vorgeben kann. ... unabhängig welches Drehmoment an
  der Motorachse anliegt.

Was möchte ich machen, ....

- ich möchte gerne über die Stromstärke das
  Drehmoment (#,## mNm) berechnen.

Was habe ich mir überlegt, ....

- ich muss wahrscheinlich eine Kurve aufnehmen, ...
  Sprich (mA zu mNm) und das bei unterschiedlichen Drehzahlen.

bevor ich damit doch anfangen kann, .. oder will, ... Stellt sich bei 
mir die Frage wie genau muss denn mein Messwert vom Strom überhaupt sein 
(1 Stelle nach dem Komme oder doch eher 3 oder 4?) , ...

und wie kann ich ein mini Multimeter (mit CAN, USB, LAN oder RS 232 
Schnittstelle) das nur den Strom misst Bauen, ...


wäre über das eine oder andere sehr dankbar wenn schon mal jemand mit so 
was gearbeitet hat :-)

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Motor mit Steuerrung für Feste Drehzahl und 25 mNm Drehmoment, hört 
sich etwas nach Schrittmotor an. Bei einem Schrittmotor kann man nicht 
so einfach das Drehmoment über den Strom messe.

Wieviel Nachkommastellen man braucht, hängt von der Einheit beim Strom 
ab. Wenn der Strom in µA angegeben wird, kommt man ziehmlich sicher ohne 
Nachkommastellen aus. Für Messungen am Motor sollten etwa 2-3 Stellen 
(7-10 Bits) schon reichen.

Als Verbindung zum PC kommen USB, RS232 oder Bluetooth in Frage. 
Eventuell auch noch die Tastertur.

Autor: Muecke -- (muecke82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry das habe ich vergessen zu sagen ... es ist ein ganz "normaler" DC 
Motor, kein Schrittmotor, ...

das was du da schreibst hört sich interessant an,... wenn natürlich der 
Strom in µA gemessen wird wäre das natürlich dann auch ohne nachkomme 
stelle möglich ;-) ... denn das ist ja beim mA die 4 Nachkommastelle 
wenn ich das richtig im Kopf habe ... (1µA `= 0,0001mA).

Frage gibt es da einen Bausatz für, ... oder Kent jemand so ein teil mit 
dem man so was machen kann ?

Bluetooth & die Tastatur als Eingang wäre nicht so schön alles andre hat 
sich schon sehr gut angehört ... :-)

Autor: Wichtel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muecke -- schrieb:
> Frage gibt es da einen Bausatz für, ... oder Kent jemand so ein teil mit
> dem man so was machen kann ?

Wenn du schon eine PC-Verbindung mit Steuerungmöglichkeit hast warum nun 
noch ein Bausatz anflicken und damit eine weitere Verbindung herstellen?

Sag doch mal an wie die Schaltung bisher aussieht...vermutlich ist alles 
benötigte schon vorhanden.

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Fertiglösung wäre ein Digitalmultimeter mit Verbindungskabel zum 
PC.
Leider sind die Dinger recht langsam.

Autor: Muecke -- (muecke82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das noch ein Port (Anschluss) vom PC belegt ist das ist nachher nicht so 
schlimm, ... denn ich möchte das später mit einem PANEL PC verbinden.

die Steuerung habe ich mir sagen lasen das das über einen (ich glaube 
das hist so) Inkrementalgeber, mir hat man erklärt das das eine kleine 
Platine mit Chip ist die über eine RS 232 schnittstelle nur den Befehl 
bekommt D=Drehzahl und wenn man die Drehzahl gesendet bekommen möchte D? 
dann antwortet das Ding mit der aktuellen Drehzahl :-) mehr kann die 
Kleine Platine scheinbar nicht :-(



hmm, das mit so einem Digitalmultimeter wäre schon eine schöne Sache 
doch die können viel zu viel ... :-( ich möchte ja nur die Stromsterke 
einlesen, ....

ein Digitaler Strommesser mit PC Anschluss wäre cool, doch so was habe 
ich noch nicht gefunden :-(

bzw. was ich gefunden habe 
(http://imperia.mi-verlag.de/imperia/md/content/ai/...) 
doch wenn ich das richtig gelesen habe dann ist das viel zu grob, ... 
:-((

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muecke -- schrieb:
> bzw. was ich gefunden habe
> (http://imperia.mi-verlag.de/imperia/md/content/ai/...)
> doch wenn ich das richtig gelesen habe dann ist das viel zu grob, ...

Falscher Messbereich... Hallsensoren sind für Zangenamperemeter.
Für deinen Zweck wäre die klassische Strommessung mit Shunt angesagt.
Ein bestimmtes Multimeter vom Reichelt macht gerade mal 3 Messungen pro 
Sekunde - das wäre zwar super genau, aber ist das auch schnell genug ?
Und... wie kriegt man die Daten gelesen, wenn nur ein Spielzeugprogramm 
dabei ist, aber keine Erklärung des Protokolls ?

Autor: Muecke -- (muecke82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-( das dachte ich mir irgend wie das das viel zu grob ist :-) ...


öm einen Shunt kann ich denn damit so genau auflösen ?
gibt es das denn dann auch mit Mikrocontroller damit ich das an den PC 
anbinden kann ?

3 Messwerte pro Sekunde ist ein wenig zu gering :-(, ich wollte so was 
schon mal ausprobieren hatte aber bisher immer das Problem das ich 1. 
das Protokoll nicht vom Hersteller finden bekommen konnte :-(  und 2. 
die Geräte sich immer wider selbst ausschalten :-( nach einer gewissen 
zeit und man es von Hand wider einschalten musste und das ist ein NOGO.

das mit dem Shunt hört sich glaube ich ganz gut an was ich da im Netz 
gelesen habe drüber, ... wie komme ich da an einen brauchbaren "Bausatz" 
der auch Hoch präzise ist ?

Autor: Muecke -- (muecke82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider kann ich meinen Beitrag nicht mehr bearbeiten :-((

ich habe da was gefunden :-) bin mir nur nicht sicher ob das so was ich 
was ich suche :-(

http://www.isabellenhuette.de/fileadmin/pdf/Brochu...

vielleicht kann sich da mal jemand anschauen und mir sagen ob ich das 
richtig verstanden habe :-) ...

die Genauigkeit sollte ja reichen ??
Zitat: Ulrich (Gast)
  Für Messungen am Motor sollten etwa 2-3 Stellen
 (7-10 Bits) schon reichen.


habe ich das da richtig verstanden ?

Ach ja wo habe ich das gefunden :-)
http://www.isabellenhuette.de/de/mess-systeme/

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel Strom zieht dein Motor maximal ?
Der Kram von Isabellenhütte ist für ziemlich hohe Stromstärken gedacht.
Noch ein Problem : deine Drehzahlregelung wird wahrscheinlich PWM 
verwenden - da wirds schwierig, den Strom zu messen.

Autor: Muecke -- (muecke82)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte entschuldigt das ich mir erst jetzt wider melde :-( ... war etwas 
im Stress ...


ich habe mal nach dem Motor geschaut denn auf der Platine die für die 
Steuerung irgendwie ist da steht nichts drauf ich glaube das ist was 
selbst gebasteltes :-( ...


auf dem Motor ist folgendes zu finden, .... ESCAP "28 D2R 11 219E 95"
der Motor hat auch einen Decoder "E9-0100-2.5-1"

ich habe mal die Datenblätter mit dran gehängt :-) ... die ich gefunden 
habe dazu. ...


wenn ich das richtig verstanden habe kann der Motor Maximal 0,91 A 
aushalten ....


ich hoffe das das ein wenig weiter hilft ... um Dunkle ins licht zu 
bringen ...

Autor: Muecke -- (muecke82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, das Thema habe ich jetzt erst mal an dne Nagel gehängt denn wenn ich 
das richtig verstanden habe was da mein Kollege gemacht hat ist das eine 
PWM Ansteuerung und da kann ich mir nicht vorstellen das ich irgend wie 
das Drehmoment bzw. den Motorstrom ermitteln kann ....

dennoch an alle ein ganz Dickes Danke schön für die freundliche 
Unterstützung ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.