www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hochstrom mit Spulen


Autor: seennoob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle

Gibt es eigentlich Projekte wo mit Spulen Hochstrom erzeugt wird mit 
hilfe des Induktionsgesetzes ?

Mfg Patrick

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Transformator.

Am anschaulichsten: Schweißtrafo

Autor: seennoob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok ich möcht gern mal nen Schweißtrafo sehen der ein ein kA schaft. Rein 
theoretisch müsste man ja eine Spule aufladen können und diese dann 
kurzschliesen was nach dem Induktionsgesetz L*di/dt einen ernormen Strom 
zur Folge haben müsste.
Oder irre ich mich grad ?

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jedem modernen Computermainboard erzeugen die Tiefsetzsteller aus 
den 12V des Netzteils die <1V bei über 100A für den Prozessor. Da 100A 
keine einzelne Spule aushält, werden mehrphasige Tiefsetzsteller 
verwendet.
Wenn man eine Spule "auflädt" und dann kurzschließt, passiert nichts, da 
sie versucht den Stromfluss, den du ihr zuvor eingeprägt hast, aufrecht 
zu erhalten. Wenn du sie öffnest, wird die Spannung theoretisch 
unendlich groß. U=R*I (R ist unendlich)
Wenn du hingegen einen geladenen Kondensator kurzschließt, so entlädt 
sich dieser mit einem beträchtlichen Stromimpuls.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seennoob schrieb:
> Oder irre ich mich grad ?

Ja. Wenn du eine Spule kurzschließt fließt zunächst genau der Strom 
weiter der vorher geflossen ist und geht dann - je nach Widerstand mehr 
oder weniger schnell - auf 0 zurück.

Autor: seennoob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas wie ich berechnet Schaltnetzteile pff und denk an sowas ned. Spule 
mit ein paar µH und so ein 1kA plus wär das Richtige für hochstrom 
Sachen gg

(bitte keine Belehrungen bezüglich der Machbarkeit und Gefahren; bin mir 
der leider bewusst :-()

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seennoob schrieb:
> Ok ich möcht gern mal nen Schweißtrafo sehen der ein ein kA schaft.

Das kommt eben davon, wenn Du nichts über die Größenordnung schreibst.
Allgemeine Frage stellen und eine in Deinem denken präzise Antwort 
erwarten.

Wenn die Ausgangsspannung eines 2000W Trafos auf 1V gewickelt wird, dann 
schaffst Du auch den Strom. Der Trafowickler wird es schon richten.

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein kondensator macht einen hohen strom im kurzschluss. Analog dazu die 
spule im leerlauf hohe spannung

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  seennoob (Gast)

>mit ein paar µH und so ein 1kA plus wär das Richtige für hochstrom
>Sachen gg

>(bitte keine Belehrungen bezüglich der Machbarkeit und Gefahren; bin mir
>der leider bewusst :-()

Was ich keine Sekunde glaube. Ausserdem sind Schweißtrafos relativ 
sicher, wenig Spannung, nur viel Strom.

Kauf dir einen 1kW Schweisstrafo aus dem Schrott, Wickle eine neue 
Sekundärwickluung mit 1..3 Windungen, fertig ist dein 1kA Trafo. Der hat 
dann zwar nur 1 V oder weniger, aber das war ja nicht gefragt ;-)

MFG
Falk

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seennoob schrieb:
> Ok ich möcht gern mal nen Schweißtrafo sehen der ein ein kA schaft.

Kein Thema, in der Firma steht eine Bandsäge, 20 Jahre alt, mit 
eingebautem Widerstandschweißgerät zum Bänder reparieren. Maximaler 
Kurzschlusstrom 1 kA.
Das Schweißgerät ist Volumenmäßig etwa so groß, das es zweimal in eine 
leere Bierkiste passt, so klein sind 1 kA...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Andreas K. (derandi)

>Das Schweißgerät ist Volumenmäßig etwa so groß, das es zweimal in eine
>leere Bierkiste passt, so klein sind 1 kA...

Logisch, schliesslich passen 10kB(ier) rein ;-)

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1kA kann man doch relativ einfach erzeugen:
Einen dicken Ringkerntrafo nehmen, und eine U-förmig gebogene 
Kupferschiene durchstecken. Zwischen die Enden der Kupferschieene kann 
man nun den "Verbraucher" anschließen.
Siehe z.B. http://www.zabex.de/frames/ringkerntrafo.html

Noch viel billiger geht es so: Den Trafo aus einer alten Mikrowelle 
ausbauen, die Hochspannungswicklung entfernen und stattdessen 1-2 
Windungen aus sehr dickem Kabel (vielleicht 25mm² Erdungskabel) 
draufwickeln.

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus F. schrieb:
> 1-2
> Windungen aus sehr dickem Kabel (vielleicht 25mm² Erdungskabel)
> draufwickeln.

Besser boch: PVC ummanteltes WeichKupferrohr aus dem Baumarkt. Das 
kannst Du dann noch mit Wasser kühlen :-))

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas K. schrieb:
> seennoob schrieb:
>> Ok ich möcht gern mal nen Schweißtrafo sehen der ein ein kA schaft.
>
> Kein Thema, in der Firma steht eine Bandsäge, 20 Jahre alt, mit
> eingebautem Widerstandschweißgerät zum Bänder reparieren. Maximaler
> Kurzschlusstrom 1 kA.
> Das Schweißgerät ist Volumenmäßig etwa so groß, das es zweimal in eine
> leere Bierkiste passt, so klein sind 1 kA...

Bei einem größeren Punktschweißgerät können es auch locker 20 kA sein. 
Ich habe mal kurz an einem solchen Gerät gearbeitet. Da wird Dir ein 
Eisenblech in der Nähe der Elektroden aus der Hand gerissen, wenn Du es 
nicht gut festhältst.

Jörg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.