www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hintergrundbeleuchtung LCD 20x4 Anag Vision (weiß)


Autor: EF_Lau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Elektroniker,

Bei dem 20x4 Textdisplay von Anag-Vision (bei Conrad gekauft) habe ich 
zwar im Datenblatt gefunden, wieviel mA die Hintergrundbeleuchtung 
(weiß!!!) benötigt (280mA bis max 440mA), jedoch steht im Datenblatt 
auch noch folgende Zeile:

LED weiß Voltage* 3,5V 50, 60, 70mA - wobei 50 min., 60 typ. und 70max. 
ist.

Jetzt frage ich mich, ob eben für dieses Display die 280mA oder die 60mA 
(kommt mir dann doch wenig vor) für die Hintergrundbeleuchtung zählen?


Da das ganze in ein Auto kommen soll, habe ich gedacht, dass ich die 
Hintergrundbeleuchtung NICHT durch Strombegrenzung mittels Vorwiderstand 
regle, sondern mittels eines ICs:

z.B. BCR402R

Nur weiß ich eben auch nicht, wieviele LEDs bei der 
Hintergrundbeleuchtung in Reihe/Parallel geschalten sind usw. usf.
Das Datenblatt des Displays ist ja in der Hinsicht nicht gerade sehr 
ergiebig...

Was meint ihr, welcher Strom für die weiße Hintergrundbeleuchtung gilt - 
280mA oder 60mA?
Und ist die Verwendung von ICs wie BCR402R für das stabile Betreiben der 
Hintergrundbeleuchtung übertrieben und reicht ein Vorwiderstand? Wenn 
ja, wie groß sollte jener sein?

Danke für die Antworten schonmal.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EF_Lau schrieb:

> Was meint ihr, welcher Strom für die weiße Hintergrundbeleuchtung gilt -
> 280mA oder 60mA?

Probiers einfach aus.
Rechne dir einen Vorwiderstand für 60mA aus und probiers aus. Meistens 
wirst du feststellen, das alles viel zu hell ist.

> Hintergrundbeleuchtung übertrieben und reicht ein Vorwiderstand?
> Wenn ja, wie groß sollte jener sein?

Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder?

U = R * I

U ist die Spannung die du am Widerstand abfallen lassen musst, damit du 
von der Versorgungsspannung auf 3.5V kommst. I ist der Strom, den du 
durch LCD und Widerstand laufen lassen willst. Und R errechnet sich dann 
aus den beiden anderen.

Du wirst sowieso mehere verschiedene Ströme haben wollen, denn was 
tagsüber ausreicht, blendet dich in der Nacht nur noch.

Autor: EF_Lau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann werd ich es ausprobieren und dann bestimmt nochmal hier rein 
schreiben.

Habe noch vergessen etwas ganz anderes zu fragen:
Für die ganze Schaltung regle ich 12V (Batterie) auf 5V für ICs und µC 
usw.
Insgesamt brauche ich ca. 1A Ausgangsstrom und habe dafür den LDO 
LT1086-5 genommen.
Natürlich wird der SEHR warm (vorher nicht dran gedacht...) und ich 
benötige selbstverständlich einen Kühler (Kostenpunkt leider fast 7Euro 
für den Kühler!!!).
Ist es jetzt evtl. schlauer gleich einen Gleichstromsteller zu nehmen?
Im Endeffekt weniger Aufwand beim montieren und sogar geringerer 
Platzaufwand. Nur kosten würde das Ding dann ca. 15-25Euro...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gegenfrage:
Hast du die Schaltung selbst entwickelt?
Ist dir klar, dass für eine Versorgung aus dem Bordnetz eines Autos 
eigene Regeln gelten?

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

http://halvar.at/elektronik/kleiner_bascom_avr_kur... 
(untere Hälfte)

Autor: Lauritz B. (ef_lau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
>> Hintergrundbeleuchtung übertrieben und reicht ein Vorwiderstand?
>> Wenn ja, wie groß sollte jener sein?


Der Unsinn dieser Zeilen ist mir leider erst beim Abschicken aufgefallen 
- damit das nicht nochmal passiert, habe ich mich jetzt schnell 
angemeldet.
Ich habe irgendwie die Spannung beim Lesen ausgeblendet.

Karl heinz Buchegger schrieb:
> Hast du die Schaltung selbst entwickelt?
> Ist dir klar, dass für eine Versorgung aus dem Bordnetz eines Autos
> eigene Regeln gelten?

Ja, habe ich (ist für einen Formula-Student-Wagen) - Sie ist 
Verpolungssicher und hat Kondensatoren um eben jene erwähnten 
Spannungsspitzen werden in der Schaltung mit Kondensatoren abgefangen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lauritz B. schrieb:
> eben jene erwähnten
> Spannungsspitzen werden in der Schaltung mit Kondensatoren abgefangen.

Eben nicht. Da braucht es schon Varistoren oder Suppressor-Dioden dazu. 
Kann sein, daß Deine Schaltung auch ohne diese eine Weile überlebt...

Autor: der don (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und denk an das große L, das schadet hier ebenfalls nicht!

Autor: Lauritz B. (ef_lau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sooo, habe es erstmal mit 100Ohm Widerstand getestet und es war 
erstaunlich hell!
Werde also ein 100Ohm Poti einfach für die Hintergrundbeleuchtung 
einbauen und damit ein wenig rumspielen, so dass es am besten passt (und 
genügend Verlustleistung kann das Ding ja auch noch ab!).

Die ICs halte ich inzwischen für überzogen, da ich die Spannung ja 
eigentlich schon vorher mit meiner Schaltung glätte (oder liege ich da 
jetzt völlig falsch?).
Bzw. werde ich jetzt doch aufgrund von starken Hitzeproblemen einen 
aktiven Spannungsregler nehmen (leider ist jener ja auch DEUTLICH teurer 
und größer - obwohl der Kühler für den LDO auch ein Monstrum).
Dieser schont ja auch die Batterie im Endeffekt, was mir ja auch noch zu 
Gute kommt.
Eine Frage hätte ich allerdings zum Datenblatt:
http://www.murata-ps.com/data/power/ncl/kdc_nga.pdf
Was ist mit der letzten Seite? Was ist da genau abgebildet?

Gibt es jetzt noch wichtige Dinge, die ich beachten müsste?
Ansonsten gehe ich übermorgen die Platine fertigen... :-)
Danke für die schnellen Antworten übrigens erstmal an alle.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.