www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Miniatur DC/DC 2W gesucht


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Suche derzeit einen möglichst kleinen DC/DC-Wandler 5V/5V mit 2W 
Leistung.
Gibt es irgendeine Firma die hier so richtig kleine baut?

19x7x10mm habe ich schon gefunden - kleiner ist aber nötig.

Hoffe Ihr habt hier einen Rat.

Gruß, Dirk

: Verschoben durch Admin
Autor: sw1ft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tracopower
oder xppower
mal googlen

gruß sw1ft

Autor: sw1ft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau dir mal die IST Series von xppower an
gruß

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, stimmt - das ist ja wirklich schon ganz schön klein :-)

Ich wühl mich dort mal durch!
Mal schauen wer den "kleinsten" hat, lach.

Danke für den Tip.
Dirk

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hans.

Die Maße sind schon viel kleiner wie die, die ich so gefunden habe :-)
Falls es noch kleinere gibt, wäre das noch besser.
Habe wirklich extrem wenig Platz, leider  :-(

Dirk

Autor: Pink Shell (pinkshell)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch recht klein
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=35055
19,5 x 8,5 x 8,5

Autor: MaoMei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk schrieb:
> Suche derzeit einen möglichst kleinen DC/DC-Wandler 5V/5V mit 2W
> Leistung.

Ich verwende dafür immer ein Stück Draht oder einen 0 Ohm Widerstand.

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaoMei schrieb:
> Ich verwende dafür immer ein Stück Draht oder einen 0 Ohm Widerstand.

Galvanische Trennung ?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ich verwende dafür immer ein Stück Draht oder einen 0 Ohm Widerstand.
> Galvanische Trennung ?
Diese Frage ist für einen mitdenkenden Mitmenschen unnötig, wenn von 5V 
nach 5V gewandelt werden soll. Aber darauf wäre MaoMei auch noch 
gekommen. Sicher. Nicht wahr?  ;-)

Autor: KlaRa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/tps63030.html
Bei 2,4 Mhz dürfte die Induktivität auch nicht so gross sein.
Gruss Klaus.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir gehen bis hierher davon aus, dass eine Potentialtrennung nötig 
wäre. Denn sonst ist ein Wandler von 5V nach 5V mittels eines Drahtes 
oder einer Leiterbahn ziemlich einfach realisierbar...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Wir gehen bis hierher davon aus, dass eine Potentialtrennung nötig
> wäre. Denn sonst ist ein Wandler von 5V nach 5V mittels eines Drahtes
> oder einer Leiterbahn ziemlich einfach realisierbar...


Auch bei NICHT-Potentialtrennung kann es komplexer sein als nur ein 
Draht:

Wenn die 5Vout stabil bleiben sollen bei 5Vin +/- XY %

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder wenn vl mal wer die benötigte Isolationsspannung nennt ;)

Mit 1kV ist man bei medizinischen Anwendungen leider nicht auf der 
passenden Seite.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auch bei NICHT-Potentialtrennung kann es komplexer sein
Auch wieder wahr. Bleibt uns vorerst also nur Abwarten...  ;-)

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hihi was eine witzig Diskussion.

Hmm, ein Draht - warum bin ich da nicht vorher drauf gekommen, grins.
Es geht natürlich um eine galvanische Trennung zwischen den Spannungen 
wie so einige schon bemerkt haben.

Vielen Dank für Eure dargebotenen Möglichkeiten bisher!

@KlaRa: Ein Buck/Boost Converter als galvanische Trennung? Irgendwie 
stehe ich gerade auf dem Schlauch... Helf mir mal bitte runter.

Grüße Dirk

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein Buck/Boost Converter als galvanische Trennung?
Nein, das war als Konstanter gedacht: 4..6V rein, 5V raus
Beitrag "Re: Miniatur DC/DC 2W gesucht"

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte schon ich hätte was nicht mit bekommen :-)
Sowas wäre natürlich supi - wenns das gäbe.
Das wär auf jeden Fall schön klein ;-)

Dirk

Autor: Viktor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn nicht hoch sein darf, aber bisschen breiter:
DCP020505 von TI im 12 Pin SOP

http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/dcp020505.html

Autor: Viktor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine SO-28 Package...

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Viktor.

Das Package ist ja wirklich schick :-)
Danke für den Tip!

Dirk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.