www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Keramik-Kondi-ESR-Vergleich


Autor: Steffen I. (echo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe mir vor einiger Zeit ne Rolle (noch mehr als 500 Stk.) 1210 
10µF X7R 16V Kondis in SMD bei ebay geschossen. Da ich die Kondis in 
einem Leistungs-Abwärtswandler verwende der einen sehr hohen 
Wirkungsgrad aufweisen soll überlege ich Keramikkondis mit sehr geringem 
ESR zu verwenden.

Da das DS der geschossenen Kondis aber keine ESR-Kurve für den 
Arbeitsfrequenzbereich des Wandlers aufweist wollte ich fragen ob ich 
für den Kondi die gleichen Diagrammkurven annehmen kann wie sie andere 
Kondihersteller mit den gleichen Kondiparametern herstellen?

Also ich hab hier das Kemet-Tool und kann Kondis mit den Parametern 
meiner Kondis auswählen und meine müssten etwa die gleichen Daten 
aufweisen bezüglich ESR?

Bitte keine Diskussionen über wieso/weshalb/warum, der Hintergrund des 
Verwendungszwecks ist schon komplett geklärt. Ich möchte nur wissen ob 
die Daten in etwa übereinstimmen.

MfG Echo

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib/ruf den Hersteller an und lass dir das Datenblatt faxen/mailen, 
die Daten sind teilweise sehr schlecht (z.B. 30% Kapazitätsverlust bei 
16V, ESR im Ohmbereich, Isolationswiderstand nur 15MOhm) aber erlaubter 
Ripplestrom erstaunlich gut (3.5A bei 100kHz weil nur ein Bruchteil des 
Kondensators genutzt wird)

Autor: Steffen I. (echo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

das Datenblatt hab ich noch aufm rechner. Finde es leider momentan nicht 
im Netz. Für meine Kondis wird der Verlustfaktor tan Delta mit 0,035 max 
angegeben. Über die Formel ESR = tan Delta/(Kreisfrequenz*C) kommsch 
dann bei einer im DS angegebenen Messfrequenz von 1 KHz und 10µF auf 
550mR. Ist das so korrekt?

Die Kondis werden mit max 5V beaufschlagt, dem entsprechend haben sie 
noch fast die ganze Kapazität. Ich kann jetzt nicht abschätzen inwieweit 
die Kondis mir bei der Arbeitsfrequenz noch nützen. Kemet gibt für einen 
Baugleichen Typen X7R 10µ 1210 16V einen ESR bei 1KHz von 120mR an. Wie 
gesagt: im DS gibt es nur die festen Messfrequenzen bei den Kondis, hier 
mit 10µF = 1KHz messfrequenz, aber keine Diagramme mit den Angaben des 
ESR über f.

MfG Echo

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probiers doch einfach aus. Den ESR kannst du dann anhand des Ripples 
bestimmen.

Kai Klaas

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Klaas schrieb:
> Den ESR kannst du dann anhand des Ripples bestimmen.
Da ist dann aber auch der ESL dabei.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein Beispiel

Autor: Mike J. (linuxmint_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ MaWin
In dem Datenblatt-Auszug steht rechts in der Mitte:
"Impedance ESR Freq. Temp Characteristik"
Bei der R Linie sieht man dann wie der ESR mit steigender Frequenz 
sinkt.
Also bei 0.1Hz sind es  3 Ohm
und bei 100kHz sind es 0.005 Ohm.

@ Steffen I.
Der ESR der Kondensatoren ist bei 100kHz also besser ... komisch, aber 
gut.

Autor: Steffen I. (echo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

joa das hört sich doch gut an von den Werten. Hab auch heute nochma beim 
simulieren verschiedene ESRs der Pufferkondis ausprobiert, Werte 
unterhalb 10mR sorgen für Regelschwingungen beim verwendeten Wandler. 
Muss mir dazu nochma die AppNote von Kemet dazu durchlesen. Danke MaWin.

MfG Echo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.