www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kosmos microcontroller Experimentierksten


Autor: Raketenfelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Im Experimentierkasten "Kosmos Microcontroller" ist eine Platine, auf 
welcher der ATTINy2313 sitzt. Hiervon suche ich die Schaltung, weil ich 
eine Möglichkeit suche, diese Platine direkt mit meinem Rechner, mit der 
RS232 zu verbinden. Kann mir jemand helfen.
Gruß von Raketenfelix

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schon mal in die Anleitung geschaut auf Seite 28??

Autor: Wolfgang Hagelstein (hagelstein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Hab mich wahrscheinlich unklar ausgedrückt. Mit einem direkten Anschluß 
will ich natürlich auch die optische Geschichte loswerden. Also RS232 
mittels irgendwelcher Schutzwiderstände direkt mit den entsprechenden 
Pins des Microcontrollers verbinden. IR Sende u. Empfangsdioden sollen 
ausgelötet werden.
Gruß Raketenfelix

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu brauchst du einen Pegelwandler wie z.B. den MAX 232 und 4 
Kondensatoren was aber vermutlich nicht enhalten ist.

Autor: Wolfgang Hagelstein (hagelstein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal Hallo.
Das mit dem Pegelwandler hab ich kapiert, kein Problem. Aber der hat 4 
Ausgänge. Wo muß ich die an meinem Microcontroller ATTINY2313 anlöten, 
am IC direkt.
Gruß von Raketenfelix

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erzähl doch mal lieber im großen und ganzen, was du vorhast und warum.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang Hagelstein schrieb:
> Nochmal Hallo.
> Das mit dem Pegelwandler hab ich kapiert, kein Problem. Aber der hat 4
> Ausgänge. Wo muß ich die an meinem Microcontroller ATTINY2313 anlöten,
> am IC direkt.

Prinzipmässig so wie hier:

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial:_UART

Autor: Wolfgang Hagelstein (hagelstein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Was ich vorhabe ist ganz einfach. Ich will dieses kleine Board benutzen 
um mittels eines Drucksensors (barometrisches Modul) eine Höhenmessung 
zu speichern. Die auf dem Board befindlichen IR Bauteile sind für den 
Einsatz unbrauchbar, da die Programmierung und  Auslesung irgendwo auf 
einer Wiese oder so stattfindet ( evtl. störendes Umlichtfeld, direkte 
Sonneneinstrahlung), dieses Board in einem Gerät eingesetzt werden soll, 
wo mit IR Übertragung nichts drin ist , auch bedingt durch den 
mechanischen Einbau. Eine kleine Steckverbindung kann ich jedoch leicht 
realisieren. Was mir also fehlt wäre erstens ein Schaltplan dieses 
Boards, zum Verständnis und halt eine Möglichkeit an dem Board über eine 
Steckverbindung und meinetwegen über einen MAX232 eine Verbindung zu 
meinem LAPTOP herzustellen.
Gruß von Raketenfelix

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann bist du mit Karl Heinz' Beitrag bestens bedient.

Autor: Wolfgang Hagelstein (hagelstein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Karl Heinz.
Tatsächlich hilft mir der Beitrag weiter. Die Verbindung PC zu dem 
Kosmos Board dürfte so zu realisieren sein. Da ich das Programm 
(Auslesen der Daten u.s.w.) weiterhin mit dem Kosmos Programm weiter 
machen will, muß ich auf der PC Seite auch nichts verändern. Gerade 
wegen dieser einfach zu verstehenden Bedienung des Kosmos Programms will 
ich dieses beibehalten( kann sein, das die Bedienung auch durch noch 
größere "Laien", wie ich es bin, erfolgen kann). Aber vielleicht noch 
eine Frage. Der Microprocessor braucht doch sicherlich ein 
Betriebssystem. Bekommt er das im Fall Kosmos Experimentierkasten von 
diesem Programm mit übertragen, oder wie muß ich mir das vorstellen. 
Evtl. überlege ich nämlich, das ich mir ein eigenes Board mache( könnte 
den Druckmesse mit aufbauen). Da würde ich dann einen gekauften 
ATTINY2313 drauf stecken. Kann der dann arbeiten oder fehlt im noch was.
Schon jetzt besten Dank für die Hilfe
Gruß von Raketenfelix

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang Hagelstein schrieb:

> eine Frage. Der Microprocessor braucht doch sicherlich ein
> Betriebssystem.

Ich kenn dieses Kosmos Paket nicht.
Es ist aber unwahrscheinlich, dass da so etwas wie ein Betriebssystem im 
eigentlichen Sinne darauf läuft.

Die 'Spezialfunktionalität' wird wohl, ähnlich wie bei BASCOM, in die 
Programmiersprache bzw. dessen Compiler eingebaut sein.


Edit: So kann man sich täuschen.
Beitrag "Kosmos oder Sisy?"
Ganzen Thread lesen

Autor: Wolfgang Hagelstein (hagelstein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Karl Heinz
Und für heute wahrscheinlich zum letzten mal. Wenn ich das richtig 
verstanden habe, liegt das Betriebssystem im Flash Speicher. Wenn ich 
also bei meinem Distributor einen ATTINY2313 kaufe, dann ist dessen 
Flash leer. Will ich diesen Stein nun verwenden, muß ich ihm erst ein 
Betriebssystem in den Flash geben. Wäre die Frage, wie. Oder kann man 
das Betriebssystem des Steins in dem Kosmos Experimentierkasten evt. 
auslesen und dann in den nächsten Stein reinbringen. Ich bin gut mit 
dummen Fragen und sag nochmals Danke für die Hilfe.
Gruß von raketenfelix

Autor: Blackmore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bringt Dir der Link was???

http://www.b-kainka.de/kosmos/microelec2.htm

besonders die ZIP unter dem zweiten Bild???

Autor: Wolfgang Hagelstein (hagelstein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Blackmore.
Der Link hilft mir nichts. Das hab ich ja bei dem Kosmos 
Experimentierkasten. Es sei denn, du meinst, da ist das Betriebsprogramm 
mit drin.
Gruß von Raketenfelix

Autor: Blackmore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang Hagelstein schrieb:
> Experimentierkasten. Es sei denn, du meinst, da ist das Betriebsprogramm
> mit drin.

Hatte ich eigentlich gedacht... kann ich aber nicht sagen... hörte sich 
nur so an, nachdem ich einige wenige sekunden gelesen hatte..

Autor: marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß ich bin zu spät aber
du kannst den speicher einfach über isp auslessen und in einen anderen
brennen!

MFG Marcel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.