www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ADXL330 Beschleunigungssensor


Autor: Dani44 Uc (banani)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, bin neu hier. habe schon viel über den ADXL330 hier gelesen.
da der Beschleunigungssensor so viele Pins hat, habe ich mir eine 
platine mit geätzt, af der i Vs, GND, ST, Xout, Yout und Zout 
herausführe. einen sensor habe ich schon verlötet, dieser funktioniert 
jedoch nicht... ist er kaputt oder ist die schaltung falsch (im anhang)?
bitte um hilfe
danke im voraus!

Autor: zerrome (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kaputt glaub ich mal eher nicht. Da ist ja im Datenblatt die 
Temperaturkurve mit der der normalerweise Reflow gelötet wird...Da ist 
der schon nicht so zimperlich.

Mach doch mal ein Photo von dem vertigen Aufbau

Viel Grüße

Daniel

Autor: zerrome (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
äh fertigen ^^

Autor: Dani44 Uc (banani)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe meinen sensor durchgemessen und habe festgestellt, dass eine 
interne verbindung zwischen ST und GND besteht, das ist doch nicht 
normal, weil wenn ich an ST (self test) Vs anlege müsste es mir gewiss 
spannungen an Xout, Yout und Zout ausgeben. zudem würde das heisen, dass 
es zu einen Kurzschluss kommt.
warscheinlich ist der ADXL330 doch durch die hitze mein löten kaputt 
gegangen, oder ist der Sensor ziemlich stoßempfindlich, weil er mir ein 
paar mal auf den boden gefallen ist ;)
prinzipiell musste meine herausgefürten eingänge bzw ausgänge in ordnung 
sein. somitt muss ich den ADXL330 nur noch mit Vs und GND verbinden und 
Xout, Yout und Zout verbinde ich mit den AD-Wandler des 
Mikrocontrollers.

auf jeden fall habe ich einige fotos zur übersicht noch beigelegt. ach 
ja, zur orientierung: den sensor habe ich in die platine eingelassen.
wüsste gerne wo schluss endlich das problem liegt. Vielen Dank im voraus

MFG

Autor: Chilin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kenne jetzt nur den ADXL320, aber der sollte ähnlich sein.

Wenn du den Sensor mit Spannung versorgst müssten die ausgänge etwa 
halbe betriebsspannung haben. Bei Bewegung Varieren diese Spannungen 
dann.

Zu dem ST Pin habe ich jetzt leider nichts im kopf... diesen habe ich 
immer offen gelassen (nicht angeschlossen) hast du einen zweiten? dann 
könntest du mal eine vergleichsmessung machen...

Autor: tomtom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast den Baustein auf dem Rücken montiert, stimmt denn die 
Pinzuordnung noch?

Ich hab mir nicht die Mühe gemacht es für dich zu überprüfen! Habe dafür 
gerade keine Zeit!

Autor: Dani44 Uc (banani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chilin:
Also als Betriebsspannung verwende ich 3 Volt, jedoch fällt mir auf, das 
wenn ich die 3 volt an Vs anschliese, auf ca. 0,5 bis 0,6 volt absinkt! 
einen kurzschluss zwischen den verlöteten pins schliese ich mal aus, das 
habe ich schon oft genug kontrolliert
was der ST eingang macht weis ich, steht ja im datenblatt.

@tomtom:
die pinbelegung müsste auch passen, auf das habe ich extra 
aufgepaast,... nachdem ich die 1. platiene spiegelverkehrt geätzt habe 
:D LOL!!

hab jetzt mitlerweile auch einen neuen sensor eingelötet und gut darauf 
aufgepasst, dass er keine harte schläge abbekommt und das er beim löten 
nicht zu heiß wird.... funktioniert immer noch nicht.
finds einfach nur komisch das Vs apruppt von 3V auf ca. 0,6V absinkt.
ich bin planlos ;(

Autor: ggggggggg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was nimmst du als spannungs/stromquelle her?

Autor: Dani44 Uc (banani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich verwende einen spannungsregler (L7805) und setze diese 5V volt dann 
auf 3 Volt mittels spannungsteiler runter

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> setze diese 5V volt dann auf 3 Volt mittels spannungsteiler runter
Argh!

Autor: Chilin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel Reichegger schrieb:
> ich verwende einen spannungsregler (L7805) und setze diese 5V volt dann
> auf 3 Volt mittels spannungsteiler runter

welche widerstandswerte verwendest du?

würde die Spannung lieber mit dioden absenken, z.B. dreimal 1N4148 in 
Reihe sind 5V - 1,8V = 3,2V
Wenn ich mich recht erinnere kommt der ADXL mit 3,2V aus, oder?

Autor: ggggggggg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Diodenspaß ist aber auch STARK Stromabhängig. Bitte mal in die 
Datenblätte schauen.
(ja ich hab selbst damit schon ein GPS-Modul zum laufen gebracht, aber 
nein, es funktionierte nicht gut).

Spannungsteiler: FAIL
Es gibt auch spannungsregler für 3.3V der sollte hier passen.

Autor: Dani44 Uc (banani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn mans genau nimmt nimm ich als spannungsteiler ein dreh Poti, 
wobei ich den linken anschluss af +5 Volt, den rechten anschluss des 
Poti auf GND und den mitteleren dann auf Vs des ADXL330. vorher stelle 
ich das poti natürlich genau auf 3 volt ein bevor ich den sensor 
anschließe.

wiso sollte ich dioden nehmen, was ist dabei anders, bzw besser?

was die Versorgungsspannung angeht, arbeitet der ADXL330 mit Vs = 2 bis 
3,6 Volt.

@ggggggggg: zum testen tuts ein 5V spannungsregler auch mal... wurde ich 
mal behaupten.

(PS: werd erst gegen 4 wieder kommen, muss auf die UNI ;)  )

Autor: Besserwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal mal den Baustein auf ein Blatt Papier auf und drehe es um.
Dann siehst Du sofort, dass Deine Pinzuordnung total falsch ist!!!!!

Dann musst Du auch beide Vs-Pins anschliessen und alle vier Gnd Pins.
Einer allein reicht nicht, denn im Chip sind oftmals diese Anschlüsse 
ge-
trennt !!!!

Autor: ggggggggg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dioden sind ein wenig besser aber immer noch sehr schlecht.

Zeichne dir doch mal bitte folgendes aus:

Zeichne das Poti als Spannungsteiler. Dann zeichnest du noch einen, 
sagen wir 100 Ohm Widerstand, von deinen "3.3V" nach Ground.

Jetzt berechne was nach den Regeln für Widerstände deine 3.3V in 
wirklichkeit sind.



Und nein, zum testen tuts ein 5V Spannungsregler nicht. Außerdem kostet 
der ziemlich das gleiche wie ein 3.3V Regler. Nimm zur not ein altes PC 
netzteil, das hat auch 3.3 V. Aber schließe NIEMALS(!!) die 5V deines 
Spannungsreglers an den IC an

Autor: Besserwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja:
Wenn Du Deinen ADXL an einen Spannungsteiler hängst, ändert sich die 
Spannung sobald über den ADXL Strom fließt.
Wenn dann der ADXL verschiedene Ströme aufnimmt z. B. wegen 
Temperaturunterschiede oder andere Lagen oder andere 
Ausgangsbelastungen, dann ändert sich die Versorgungsspannung ständig an 
Vs.
Wenn Du drei Dioden in Reihe an die 5V hängst, dann hast Du als Vs immer 
ca. 2,9V, denn der Spannungsabfall über eine Diode ist relativ 
unabhängig vom durchfließenden Strom. Dies nur so als Tipp.

Autor: ggggggggg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schaus dir mal hier an: 
http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/fairchil...

Figure 4

Ziemlich stabil ist die Spannung also nicht. Wenn das teil einmal 0.1mA 
braucht und im nächsten Moment 5mA dann schwankt das ganz schön. Und 
bevor jetzt jemand labert: keiner weiß wie das teil INTERN funktioniert 
(außer der hersteller). Also dass es konstant XmA Strom zieht denke ich 
nicht

Autor: Dani44 Uc (banani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Besserwisser:
hmmm, du könntest recht haben,... das ich den sensor total falsch 
angeschlossen habe.
also heist das, dass im datenblatt des adxl330:
http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/15...
auf seite 5 (linkes bild, figure 3) der sensor von oben gesehen wird??
weil ich dachte, das man den sensor auf der figure 3 schon von unten 
sieht, und habe ihn dem entsprechend verlötet!! ist das so?? dann muss 
ich eine neue platine entwerfen!

ach ja, ich habe an alle pins wi vorgesehen Vs und GND angeschlossen, 
wenn du meinen enwurf ein wenig genauer anschaust ;)

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel Reichegger schrieb:
> @Besserwisser:
> hmmm, du könntest recht haben,... das ich den sensor total falsch
> angeschlossen habe.
> also heist das, dass im datenblatt des adxl330:
> http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/15...
> auf seite 5 (linkes bild, figure 3) der sensor von oben gesehen wird??
Ja sicher, Steht doch drin "TOP VIEW". -> Ansicht von oben.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel Reichegger schrieb:
> (PS: werd erst gegen 4 wieder kommen, muss auf die UNI ;)  )

Ich hoffe du studierst nicht Elektrotechnik...

Autor: ggggggggg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würd mich auch interessieren

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.