www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Conrad Akku-Master c2 absturz


Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich habe einen uralten Akku-Master der gelegentlich abstürzt. (Display 
zeigt gallische Fluchzeichen, Led's alle an, Knopfe bewirken 
gelegentlich noch Reaktionen)

Kennt jemand das Problem?

Da ich noch immer vom "das war mal teuer" Syndrom infiziert bin, würde 
ich ihn gerne reparieren.

Bei H-Tronic findet sich immerhin noch ein Manual und ein Schaltplan. Es 
scheint ein "C2" zu sein.

Versorgungsspannungen und Takt hab ich schon nachgemessen, alle DIP Ic's 
neu gesteckt und alle Lötstellen nachgelötet.
Heiss wird auch nichts.

Firmwarestand ist h-tronic 2.09 Board rev 475.
Aktuell scheint wohl rev 2.17 zu sein.

Kann es sein, dass das Eprom versagt?

Lg,
  Michi

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kontrollier mal die Kondensatoren im Netzteil eventuell sind die Taub 
und glätten nicht mehr richtig. Das kann den uC zum Absturz bringen wenn 
die Versorgungsspannung nen großen Ripple hat. Am besten alle 
Austauschen. Eventuell kannst du mal nen Foto vom Innenleben des LAders 
machen dann kann man mehr dazu sagen... :-)

Autor: michi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt,
die Spannung nach dem Regler ist mit 5V ok und ich seh auch keine 
Glitches.
Die Spannung des analogteils ist 23Vp 4V Brumm bei vollem Ladestrom.
Fänd ich ok.

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uuuup forgott:

hier der Link zum Schaltplan:

http://www.h-tronic.com/Presse/download/anleitung_C2.zip

Der Jumper für a15 ist irgendwie komisch...

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michi schrieb:
> Die Spannung des analogteils ist 23Vp 4V Brumm bei vollem Ladestrom.
> Fänd ich ok.

Sind 4V nicht etwas viel? Habe mir die Glättung des Netzteils nicht 
angesehen, kommt mir aber sehr viel vor.

Ist das ein UV-löschbares EPROM? Auf die geben die Hersteller 5 Jahre 
Garantie auf Datenerhalt.

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo, ein 27c256-16

Hab leider kein Eprommer zum auslesen.
Auch ein 32 Kanal Datenlogger fehlt - zusammen mit viel Geld ;-)

5 Jahre? das Ding ist wohl deutlich älter. Aber ich hab moch kein Eprom 
gesehen das nach 5 Jahren schon hin war.

Sieb-C sind 1000uF. Im Entladebetrieb sind's jetzt noch 500mVpp Brumm 
auf der 20V Seite und 200 auf der 5V Seite direkt am Regler.

Eigentlich ist nicht viel drann an dem Ding. Brownout/Reset- Baugruppe 
(sauber), Ser. E2Prom, ein Max232 (läuft) Controller, Quarz (rennt 
sauber auf 12 Mhz), Adress/Daten Latch, Eprom, Hühnerfutter.
Evtl. nur der Display-Controller der spuckt?
Natürlich gibt's genau jetzt wo ich das Ding auf habe keine Probleme. 
Wie immer.

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Update:

So, die Kiste rennt nun seit 2 Wochen im Dauerbetrieb ohne Crash.
Muss wohl doch irgendwo ein Kontaktproblem gewesen sein. :-(

Bei der Gelegenheit hat das Teil auch noch eine passende RS232 Buchse 
bekommen.
Der vorgeschlagene Stecker ist zwar Standardkonform aber total 
unpraktisch, wenn alles andere wie ein Modem aussieht ;-)

Irgendwie wär jetzt noch ein Datenlogger cool. Das der PC Stundenlang 
mitläuft, nur um die Entladekurve aufzuzeichenen ist irgendwie nicht so 
toll.

Ein Tiny und ein serielles eeprom sollte es doch tun oder? Am 
einfachsten dürfe es sein den AD vom Atmel zu verwenden.

Autor: Kai Eichhorn (kai20)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michi,

der Thread ist zwar schon alt, aber weiss du zufällig,
ob mit der wahrscheinlich neuen Software Version 2.17
auch Li-ION Akkus geladen werden können ?

Gruß,
Kai

Autor: Michael R. (michi42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kai,

ich kenne die Software nicht, wäre aber vorsichtig mit Li-Ionen.
50mV Toleranz ist wohl außerhalb der Wandler-Genaugikeit.

Lies mal hier:
http://batteryuniversity.com/learn/article/chargin...

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn überhaupt gibts die Firmware bei Maintronic.
Die haben den ja erfunden und Conrad hat verkauft.
Bei mir ist sie drin, es wurde aber nur PB Akku verbessert. Nix LiIo.

Autor: John vf (engine5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe auch den Akku-Master µAM500 der ja wohl der C2 ist.
Ich habe noch die Firmware 1.11 und in der ist noch nicht die Bleiakkus 
enthalten, nur NiCD und NiMH.
Auf der Platine ist NB 475 Akku-Master BSD V1.3 aufgedruckt, auf dem 
EPROM ein Aufkleber HT475 V1.11
Weiss jemand wo ich die aktuelle Firmware her bekomme um auch meine 
Pb-Akkus (Blei-Akkus) zu laden?

Viele Grüsse

Autor: Michael R. (michi42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier es doch mal beim Hersteller.

http://www.akkumaster.de/kontakt.html

Der Eprommer hat sich leider noch immer nicht eingefunden und wird wohl 
auch nicht mehr kommen. Die Eeproms heutzutage sind seriell...
Man könnte höchstens mit nem Zähler die Adressen generieren und mit nem 
Mega die Daten abgreifen.

Ob sich die ganze Mühe wirklich lohnt?
Bei Pb: Netzteil auf Konstanspannung mit Strombegrenzung und gut iss. 
Und Bleiakkus soll man möglichst selten bis zur Entladeschlusspannung 
entladen.

Autor: Dejan Djukic (Firma: eLAB) (humungus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi to all,

sorry for writing on english (I checked for this topic on 
https://embdev.net, topic exist only in german).

I`m trying to repair AKKU-MASTER C2, on PCB is markings HB475 BSD V1.3
I checked everything, all is correct. I suspect on corrupted dump in 
EPROM 27C256 (HT475 V1.07).

Does anyone have dump from EPROM (any version)?

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das sind wirklich Kontaktprobleme dirkt an der Displayplatine.
Die einreihige Kontaktleiste. Das hatte ich schon mehrfach auch beim C3 
erlebt. Die Firmware gabts damals nur in Form eines neuen Controllers 
direkt von H-Tronic.

Autor: andreas6 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

den Wackler an der einreihigen Buchsenleiste zum Display kann ich 
bestätigen, ist hier aber erst nach vielen Jahren Betrieb aufgetreten. 
Mein Original-Display hat sich nach nur wenigen Jahren verabschiedet, 
seitdem ist ein passendes anderes LCD drin.

Ansonsten ist das Gerät eine schöne Basis zum Spielen mit Ladeverfahren. 
Hier ist ein Nullkraftsockel für den Eprom drin, was dabei von Vorteil 
ist. Meine Beta-Firmware kann inzwischen auch diverse Akkusorten laden 
und entladen. Die Ladeschaltung habe ich auf etwas mehr Tempo getrimmt, 
damit man in den Ladestromlücken gut messen kann. Die Entladeschaltung 
ist ziemlicher Unfug und fängt mit einem ordentlichen Kurzen für den 
Akku an. Da war eine Schaltungsänderung nötig, um das auch zeitlich in 
den Griff zu bekommen.

MfG. Andreas

Autor: Dejan Djukic (Firma: eLAB) (humungus)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi again,

thanx for trying to help. AKKU-MASTER is repaired ;-)

Problem was that it was stucked in some unknown mode and it was 
impossible to make it to work regulary. It wasn`t react on keybord...
Membrane keyboard was suspisous on first place. Keyboard was removed and 
I tried to give commands with tweezers, short connected first left pin 
(common line) on X3 connector and any other pins, no reaction again. So 
keyboard is not reason of malfunction.
Now I removed 93C46, read it and dump saved (for backup purpose).
Erased 93C46(all addresses FF), put it back in AKKU-MASTER and device 
started to work. Read it out again 93C46, now dump is good and filled 
automaticaly by processor with initial values.

So, problem is solved and all working correct.

Here is dumps from eeprom and eprom, maybe someone will need it.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.