www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software USB Verlängerung über Cat5 / benötigte Aderzahl


Autor: Christian K. (juppes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe vor eine USB Webcam in einer Entfernung zu betreiben und die 
lange Strecke mit einem USB-Cat5 Verlängerungs-Adapter (60m) zu 
überbrücken ...
siehe:
 http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=C69...

Meine Fragen:
1) Eure Erfahrungen ...
2) Kann man die 60m strecken wenn die Qualität ned sooo sonderlich sein 
muss
3) Wieviele Adern des Cat5 braucht das System? Hab schon ein paar 
anderweitig belegt!

Vielen Danke im vorraus!

Juppes

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian, einen NW-Cat5-Verbindung sollte eigentl. über fast 100 
mtr. funktionieren, warum hier max. 60 mtr. angegeben sind liegt wohl am 
UTP-Kabel (unshield = ungeschirmt)!
Erfahrungen kann ich dir keine diesbezügl. geben, erforderliche 
Ader-/Paarzahl ist mindestens 2 DA (Doppeladern), und jede DA sollte 
miteinander verseilt sein, das ist sehr wichtig.
Und wie darf man das mit dem "hab schon ein paar anderweitig belegt" 
verstehen.
Im Cat-Kabel (NW-Install.-Kabel) sind doch blos eine begrenzte Anzahl DA 
enthalten, Paar groß geschrieben heißt ein Paar, also 2, und klein 
geschrieben mehrere DA´s.
Du wirst das schon machen, hoffentlich keine Klingelleitung ohne Schirm 
und Verseilung.

Autor: Christian K. (juppes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Franz!

Ja "hab schon ein paar anderweitig belegt" darst du so verstehen dass 
ich ein Roboter baue der noch mit Daten versorgt werden will.
Brauche mindestens zwei Adern (1 DA) für die Übertragung zum 
Mikrocontroller. Eventuell folgt später noch ein MC. Sprich ich habe 4-6 
Adern (2-3 DA) frei.
Jetzt ist nur die Frage ob man von 4 USB Adern auf 4 CAT5 Adern 
schließen kann ... wäre sau stark!
Sollen die verseilt sein damit nichts induziert wird? Parallel zum Cat5 
verläuft noch eine Stromversorung mit Vollauslastung 10A ... 
problematisch?

Juppes

Autor: LAH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gilt nicht die normale Begrenzung eines Ethernet-Segments (100m).

Die Adapter setzen das USB-Signal nicht auf Ethernet um, d.h. man kann 
die Verbindung auch nicht über einen Switch laufen oder über eine IP 
ansprechen.

Die Adapter nutzen lediglich die CAT5 Leitung und stellen darüber mit 
eigenen Signalen die USB-Verbindug her. Dadurch gelten dann auch andere 
Längenbeschränkungen, hier z.B. 60m.

Natürlich kann es funktionieren, wenn du die Länge überschreitest.
Du wirst dann allerdings keine schlechtere Videoqualität wie bei langen 
Analogleitungen haben, sondern Probleme auf USB-Ebene.
D.h. das Gerät wird nicht erkannt, fällt aus, Treiber schmiert ab etc.

Zu den Erfahrungen:

1. Habe die günstigere Ausführung (auch von Reichelt) von so einem 
Adapter, läuft hier problemlos.
Ich habe damit den USB-Anschluss von einer USV zum Server verlängert. 
Kabellänge ca. 25 Meter, wobei 10 Meter mit im Kabelstrang der USV 
verlaufen, d.h. parallel zu zwei dicken Stromkabeln.

2. Siehe oben, vielleicht hast du Glück

3. Ich habe einfach ein komplettes Kabel dafür vorgesehen.
Alles andere müsstest du ausprobieren.
Im USB-Kabel laufen die Signale schon in einem verdrillten Pärchen. Ich 
könnte mir aber vorstellen, dass für die Strecke jede Datenleitung ein 
eigenes Pärchen bekommt.
Mit Strom über 1-2 weitere Pärchen landest du dann irgendwo zwischen 2-4 
DA.
Probiers aus, kaputt sollte dabei nichts gehen. Die Adapter können ja 
auch mal an ein kaputtes Kabel geraten...

Autor: Christian K. (juppes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Also ich habe mir den Adapter bestellt und mal mit Hilfe eines 
Steckbrettes rumexperimentiert ...
Ich kann 3 der 8 Adern trennen bevor mein USB-Stick nicht mehr am PC 
erkannt wird.
Vielen Dank für eure Hilfe!

Juppes

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> Ich kann 3 der 8 Adern trennen bevor mein USB-Stick nicht mehr am PC
> erkannt wird.
Klingt plausibel: 5V, GND, D-, D+ und eine weitere die ich nicht 
zuordnen kann.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-Belegung siehe auch Wiki 
http://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus

Man sollte jedoch bedenken, daß die USB-Stecker vorsorglich so 
konstruiert sind, daß die Versorgungsspannung und Masse vorauseilend 
angeschlosssen werden um eventuelle Rauchentwicklung in den 
Eingangsschaltkreisen zu vermeiden.


>Parallel zum Cat5 verläuft noch eine Stromversorung mit Vollauslastung 10A ...

Spannungsabfall unterwegs könnte evtl. zu ungünstigen Masseverhältnissen 
führen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.