www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Datenblatt zu Motortreiber gesucht.


Autor: datenblatt sucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit aus einer Festplatte einen Motor Treiber IC ausgelötet und 
den dazugehörigen Motor ausgebaut. Ich finde nur kein Datenblatt zum IC.
Auf dem IC steht:
0D4   5
HA13626

Müsste eigentlich vom Logo her ein IC von Hitatchi/Renesas sein. Lass 
mich aber auch gerne eines anderen belehren. Ich habe schon ne weil 
egesucht aber nicht sgefunden. weiß einer von euch wo ich eins finden 
kann?

viele Grüße

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sind sich meist recht ähnlich, schau mal ob er zu HA13605 Klasse 
(mit eingebauten Transistoren) oder zur HA13609 KLasse gehört.

Autor: datenblatt sucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ MaWin Müsste zur HA13609 Klasse gehören. Zumindest Passen alle 
Versorgung und Masse Pins.

Das Interface verstehe ich nicht. Wie kann ich die ansteuern. Kann man 
damit den Motor auch in Beide richtungen laufen lassen?

Viele Grüße

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Interface verstehe ich nicht.

Es ist ein 16 bit Schieberegister, also ähnlich wie SPI.

> Kann man damit den Motor auch in Beide richtungen laufen lassen?

Ja, bit RWD FWD im Schieberegfistzer.

Die Geschwindigkeit wird durch den externen Takt SPEED CLK vorgegeben

Etwas schwieriger ist halt die PLL zu verstehen, mit der der Motor in 
der Drehzahl an den Takt geregelt wird. Mit Precharge und dem 
RC-Netzwerk um C4 muss man sie an die Eigenschaften (Trägheit etc.) des 
Motors anopassen. Dazu sollte man vorher gelesen ahben, was eine PLL 
macht und wie man sie dimensioniert (aber du übernimmst Teile und Motorl 
passt also schon).

MR ist ein Hallsensor zur Feststellung der realen Drehzahl. Der wird 
auch im Motor drin sein.

Autor: datenblatt sucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
>> Das Interface verstehe ich nicht.
>
> Es ist ein 16 bit Schieberegister, also ähnlich wie SPI.

kann ich das also an SPI anschließen, wa smuss ich dann an was 
anschließen oder was mus ich machen?

Autor: datenblatt sucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte heft mir. Ich werde auch aus der Platine nicht Schlau.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kann ich das also an SPI anschließen, wa smuss ich dann an was
> anschließen oder was mus ich machen?
> Bitte heft mir. Ich werde auch aus der Platine nicht Schlau.


Du fragst zu viel, wir können deine Arbeit nicht machen.
Fang kleiner an.

Autor: datenblatt sucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
>> kann ich das also an SPI anschließen, wa smuss ich dann an was
>> anschließen oder was mus ich machen?
>> Bitte heft mir. Ich werde auch aus der Platine nicht Schlau.
>
>
> Du fragst zu viel, wir können deine Arbeit nicht machen.
> Fang kleiner an.

Ihr sollt ja auch nicht meine Arbeit machen. Aber ich weiß nicht, wie 
ich den IC am µC anschließen soll um den Motor zu steuern.

Könnt ihr mir den Links geben zu Schaltplänen oder zu codestücken, aus 
denen ich ersehen kann, was wodran angeschlossen werden muss?

Autor: datenblatt sucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher sollten wir so was auftreiben ?

Das müssten wir auch erst entwickeln.

Und dann noch didaktisch aufbereiten.

Wie man SPI bedient (Belegung des nächsten Bits aussuchen, auf Ausgang 
den uC legen, Taktausgang ein und auschalten, weiter mit den nächsten 31 
bits) solltest du woanders nachschlagen können,

wie man dann nach ausgesuchter Belegung der Konfigurationsbits den Motor 
in der Drehzahl hochfährt, in dem man an einem Ausgang des uC verbunden 
mit dem SPEED-CLK Eingang des Motortreibers die Frequenz hochfährt 
(könnte man experimentell auch mit einem NE555 machen) ist auch nicht so 
schwer wenn man neben dem Chip alle wesentlichen externen Bauteile zur 
Motoransteuerung-PLL übernommen hat, denn sie passen ja in der 
Auslegung.

Aber wie man dann richtig reagiert, wenn man den Motor bremsen will, 
wenn man die Drehrichtung ändern will, das wirst du nirgends finden, das 
musst du für diesen Chip halt einfach machen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.