www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Leistungsstarke Led im Infrarotbereich


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bin auf der Suche nach einer möglichst starken IR-Led mit einem 
Öffnungswinkel von ca. 20-40Grad. Sie soll auf IR-Empfänger ausgerichtet 
werden.
Kann mir da jemand eine empfehlen?
Auf welchen Wert muss ich da generell achten(Pmax, Ie[mW/sr])?

: Verschoben durch Admin
Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

für diese LED-Taschenlampen Ultrafire und wie sie noch alle heißen gibt 
es bei ebay auch IR-LED-Einsätze.
Die kosten ca. 10€ und sind ziemlich hell (im IR). Mit bloßem Auge nicht 
zu sehen.

Einzelne Hochleistungs IR-LEDs hab ich bislang auch noch nicht 
ausprobiert.

Gruss
Andreas

Autor: heinzhorst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe demnächst etwas Ähnliches vor. Wie weit kann man die den 
fokussieren? Brauche einen möglichst kleinen Austrittswinkel für den 
Strahl. Soll eine Datenübertragung mittels Infrarot werden. Laser 
scheidet aus weil das Ganze "Augensicher" sein muss.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heinzhorst schrieb:
> Laser scheidet aus weil das Ganze "Augensicher" sein muss.

IR-LEDs können doch genauso augenschädlich sein wie ein Laser wenn Du 
hineinschaust. Da Du den Strahl ja sowieso recht stark fokussieren 
möchtest sehe ich da (zumindest bei kurzen Distanzen) keinen Unterschied 
in der Gefährdung.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> bin auf der Suche nach einer möglichst starken IR-Led mit einem
> Öffnungswinkel von ca. 20-40Grad. Sie soll auf IR-Empfänger ausgerichtet
> werden.
> Kann mir da jemand eine empfehlen?

Du wirst sicher bei Osram fündig werden
http://catalog.osram-os.com/catalogue/catalogue.do...

Autor: heinzhorst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mag sein, aber in paar Meter Sicherheitsabstand kann ich schon 
garantieren. Leistung pro Fläche ist das, was gefährlich wird. Und bei 
einem Laser hat der Strahl einen recht kleinen Durchmesser. Bei einer 
leistungsstarken IR-Taschenlampe hat der Strahl am Austritt schon etwa 
den Durchmesser der Linse. Grob geschätzt 25 bis 50mm.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach ein wenig Suchen im Netz denke ich, man sollte die Diode nehmen, 
welche den größten Wert für Radiant intensity(Strahlungsstärke) hat.
Um Vergleichswerte zu haben natürlich nur Dioden mit gleichem 
Öffnungswinkel vergleichen.

Autor: Patrick G. (pattyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau' mal hier:

http://catalog.osram-os.com/catalogue/catalogue.do...

Das ist ein echtes Hammerteil, und auch gemein teuer!

Mich wundert, warum keiner bisher etwas zur Wellenlänge gesagt hat! - 
Infrarot-LED gibt es typischer Weise mit einem Strahlungspeak zwischen 
850 und 950nm. Je nach der maximalen Empfindlichkeit Deines Empfängers 
solltest Du auch Deine Sendediode aussuchen.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so aus dem Kopf wurde ich sagen L274-3 gibts bei Reichelt L274 ist 
schwächer.
Wichtig ist halt die gute Ansteuerung glaube die kann man mit 1A oder 
mehr  pulsen wenn die Pulse nicht zu lange sind. Schau einfach mal im 
Datenblatt

Autor: heinzhorst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Wellenlänge: idealerweise 940nm. Empfänger soll ein SFH5110 sein. 
Eine passende LED auszuwählen und die elektronische Ansteuerung ist 
nicht das Problem bei mir, das bekomme ich hin. Mir geht es im Moment 
eher um eine saubere mechanische Lösung für die Optik zur Fokussierung. 
Daher meine Überlegung, ob man nicht dafür eine Taschenlampe 
zweckendfremden könnte.

Autor: Marcus Müller (marcus67)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vishay TSAL6100 oder TSAL6200 (je nach Winkel).

Gruß, Marcus

Autor: heinzhorst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich schon ausprobiert. LD274 ebenso. Bringt recht brauchbare 
Ergebnisse. Problem ist wie gesagt die Optik zur Fokussierung. Bin 
leider mechanisch nicht so gut ausgestattet. Hätt ich ne Drehbank im 
Keller stehen, wär das kein Problem.

Autor: Zehvierundsechzig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Osram LED scheint sich eher zur Beleuchtung (Kamera, Nachtsicht) zu 
eignen als zur Datenübertragung. Wozu mit Kanonen auf Spatzen schiessen?
Zur IR-Übertragung empfehle ich aus eigener Erfahrung eine LD274 bzw LD 
274-3.
Erprobt bis 6m ohne die LED zu pulsen, also If= 100mA

Grüße,
Alex

Autor: chopper925 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, dann will ich mal was für die Fraktion posten die auch gerne günstig 
einkaufen.

http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.4669   0,5W-Led

http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.13961  1W-Led

http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.14061  3W-Led

Obs für die Anwendung was taugt kann ich nicht sagen, aber es wäre 
interessant das mal herauszufinden.
Vieleicht frickel ich sie mal an mein TV-B-Gone.

Grüße, Jan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.