www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmel AVR32 AT32UC3B mini Board Startprobleme


Autor: Genco Steins (programmer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich beginne, mich gerade in die MikroController-Programmierung 
einzuarbeiten (bin prof. Software-Entwickler) und merke gerade, dass 
aller Anfang schwer ist...

OK.. Ich habe mir das "Atmel AVR 32 AT32UC3B mini Board" besorgt und 
habe gerade "FLIP 3.4.1" installiert (eigentlich um den USB-Treiber 
davon zu installieren). In FLIP kann ich das Board aber gar nicht wählen 
(???). Habe gerade unter "Select target device" alle 
ATmega32-Kombinationen versucht - aber FLIP will das Device nicht 
öffnen.

Auch AVR32 Studio findet unter "Scan Targets" das Board nicht (???). 
Habe es dann mal manuell hinzugefügt. Unter "AVR32 Targets"->[Neues 
Target]->Properties habe ich unter "Device" diverse "UC3B"-Devices 
(UC3B0128, UC3B0256, etc.). Welches ist das Richtige?

Wie kann ich das Board "ansprechen"?
Wie kann ich das Board als "Scan Device" erkennen lassen?
Welches Device ist überhaupt das Board? (UC3B0128, UC3B0256,...?)

Danke schonmal im Voraus.
Grüße

P.S: Habe Taster M1+Reset gedrückt, um den Bootloader für USB zu starten 
- die Treiber von dem Board wurden korrekt installiert.

Achso..
und: "Hallo! Bin der Neue hier! :)"

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Mehr als den treiber brauchst du auch nicht Installieren.

Es gibt die möglichkeit, dass Programm mit einer cmd zu flashen.
batchisp -device at32uc3b0256 -hardware usb -operation erase f memory flash blankcheck loadbuffer datei.elf program verify start reset 0

Einfach den text im editor schreiben, und die datei als *.cmd speichern.
Die Datei sollte sich im gleichen Ordner wie deine elf datei befinden.

Dann noch den Prozessor eingeben den du hast(steht auf dem chip drauf), 
denke mal es ist der at32uc3b0256 und der name der datei "datei.elf".
Wenn du mal ein link posten würdest welches board du hast wäre das sehr 
hilfreich.

Jetzt das board an den PC anschließen und die cmd ausführen.
Das Board sollte sich im bootloader modus befinden.

Gruß
Zippi

Autor: Genco Steins (programmer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Antwort,

das Board nennt sich "Atmel AVR32 AT32UC3B mini Board mit SD, USB, 
USART"

hier ein paar Links (habe komischwerweise nix bei Atmel gefunden):
http://cgi.ebay.pl/Atmel-AVR-AT32UC3B-mini-Board-m...
Ebay-Artikel Nr. 140411049421

Der Prozessort ist der AT32UC3B1128.

Für das Programm "batchisp" wäre das wohl die elf-Datei 
"uc3b1128-usart_example.elf" - leider kann ich die nicht finden (habe 
leider auch bislang noch nicht genug Checke, das Teil selber zu 
kompilieren; habe einige 'verdächtige' files wie 
'avr32elf_at32uc3b1128*' gefunden - allerdings nix mit 'USART').

Lese gerade 
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...
hoffe, dass mich das weiter bringt...

Irgendwie will sich das Board noch nicht per FLIP öffnen lassen.
Es erscheint im GeräteManager auch NUR, wenn ich NM1+RESET am Board 
drücke (damit wird wohl der vorinstallierte BootLoader aktiviert!? Nach 
erfolgreichem 'batchisp ...' wird sich das Board dann unter "Scan 
Targets' im AVR32-Studio zu erkennen geben?! Z.Zt. kann ich ja noch 
nicht einmal ausschließen, dass das Board OK ist **grmpf**)

Danke nochmals/im Voraus für die Hilfe
Grüße, GS

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ok, kannte das Board noch garnet, gibt aber für weniger Geld 
bessere.

Ja eine *.elf datei solltest du schon haben.

Wenn du mal den Schaltplan Hochlädst, dann mach ich dir ein kurzes 
Testprogramm.

>Irgendwie will sich das Board noch nicht per FLIP öffnen lassen.
>Es erscheint im GeräteManager auch NUR, wenn ich NM1+RESET am Board
>drücke (damit wird wohl der vorinstallierte BootLoader aktiviert!?
Jop ist der Bootloader und alles so wie es sein muss.

>Nach erfolgreichem 'batchisp ...' wird sich das Board dann unter "Scan
>Targets' im AVR32-Studio zu erkennen geben?!
Nein wird es nicht. Aber in der PDF die du gelinkt hast steht alles 
wichtige drin(7.5 seite 18).

Gruß

Autor: Genco Steins (programmer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phil S. schrieb:
>>Nach erfolgreichem 'batchisp ...' wird sich das Board dann unter "Scan
>>Targets' im AVR32-Studio zu erkennen geben?!
> Nein wird es nicht. Aber in der PDF die du gelinkt hast steht alles
> wichtige drin(7.5 seite 18).

Habe mittlerweile (fast) alles soweit hinbekommen.
Habe im AVR32 Studio "batchisp" inkl. parmeter in den Properties 
eingefügt und batchisp lädt nun die generierte .elf-Datei nach dem 
Linken hoch.

Allerdings frage ich mich noch, warum das Board eigentlich nicht nach 
"Scan Targets" auftaucht?! (wäre klasse, wenn mir das jemand mal 
erklären könnte).

Zur Zeit frage ich mich auch, wie man das Programm debuggen kann - bzw. 
OB man das Programm auch in RealTime auf der MCU debuggen kann -also 
OHNE Debugging-Hardware.

Verstehe ich das richtig, dass das Debuggen im AVR32 Studio allein im 
Code der kompilierenden Maschine passiert - oder mittels JTAGICE 
mkII-Hardware - oder gibt es auch ne Möglichkeit, aus dem AVR32 Studio 
in der MCU zu debuggen? (USB-Bootloader ist ja während der Laufzeit des 
Programms auf der MCU  nicht verfügbar, da der Einstieg in die 
Endlos-Routine mittels Trampoline (oder JMP auf die Start-Adresse) 
passiert) . Hoffe, dass ich das bislang richtig kapiert habe (sorry für 
meine Lamer-Fragen - aber aller Anfang ist halt eben schwer)

Danke und Gruß
Genco Steins alias Programmer

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.