www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mögliche Fehlerquellen LCD Display


Autor: Dodo 502b (dodo502b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Liebe Leute,

ich bin mir nicht sicher ob ich hier im richtigen Forum bin, aber ich 
suche Leute, die sich wirklich mit Elektrotechnik auskennen. Ich tue das 
nämlich überhauptnicht und brauche unbedingt Rat und würde gerne eine 
kleine Diskussion starten über div. Dinge.

Bevor jetzt gleich alle aufschreien, gleich vorweg - Könnte die Frage 
viel zu banal sein, dann schickt mich gelich in das richtige Forum. Wie 
z.B. Haus und Hof Elektrik Forum oder Waschmaschienen und Röhren TV 
Forum.

Zur Sache:
Mein 2.5 Jahrer alter LCD TV von Samsung ( LE40F86BD ) ist defekt und 
mir kann keiner eine professionelle Aussage geben, was genau kaputt ist. 
Für mich sehr unbefridigent. In so einem LCD TV ist nicht mehr viel 
Elektronik die repariert werden kann, aber das halte ich für eine 
Ausrede.

Thema LCD Display:
Das LCD Display selber ist eigentlich ein einzelnes Bauteil, per 
Breitbandkabel wird es nur noch vom LCD Controller angesteuert. Meine 
Frage ist nun, was kann an dem LCD Display alles kaputt gehen? 
Meinermeinung nach eigentlich garnix. Nach dem das LCD Bauteil gefertigt 
ist und getestet worden ist, sollte es doch endlos laufen können. Was 
sein könnte wäre eine Überspannung des LCD Controllers oder ein Riss in 
dem Flachbandkabel vom LCD Controler zum LCD Display. Gut - wenn man nun 
ein Stein in das Display wirft, oder sich drauf setzt geht es kaputt. 
Aber was gibt es noch?


Vielen Dank, bin für jede Teilnahme an der Diskussion Dankbar.

p.s.:
Fehlerbeschreibung:
Der LCD TV hat vor 1/2 Jahren begonnen 2/3 des Display mit einen 
Schatten von links nach rachts zu überziehen. Nach 5-30 min ging der 
Fehler von alleine Weg und man konnte den restlichen Tag normal schauen. 
Jetzt geht der Fehler nicht mehr von alleine weg. Die Samsung 
Reperaturwerkstatt konnte mir nur mitteilen "Panel defekt und muss 
ausgetauscht werden. Panel Board nicht defekt" ( Es liegt keine Garantie 
mehr vor )

Autor: L&M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt pauschal nach "kalten" Lötstellen. Schon öfters mal vorgekommen, 
das da etwas nicht mehr so kontaktfreudig war, wie vom Hersteller 
ursprünglich vorgesehen.

Ansonsten gehen auch gerne mal die Kondensatoren kaputt (passt aber hier 
nicht zu der Fehlerbeschreibung)

Im wesentlichen müssten die Elemente einfach mal durchgemessen werden um 
festzustellen, was genau kaputt ist. Natürlich ist das mit einem 
gewissen aufwand verbunden, den man insbesondere dann ungern macht, wenn 
der Kunde eh den Austausch zahlen soll... ;)

MfG
L&M

Autor: Fenki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schatten klingt nach einem teilweise dunklen Bild.
Da vor 2.5 Jahren die LED-Beleuchtung bei TVs ja noch nicht soo inn war, 
tippe ich mal auf eine defekte FL-Roehre der Hintergrundbeleuchtung.
Eventuell ist auch der Inverter (der erzeugt die Hochspannung fuer die 
Hintergrundbeleuchtung) defekt, da faellt meist aber die komplette 
Beleuchtung aus.

Bei den meisten Panels ist die Hintergrundbeleuchtung fest integriert. 
Es scheint nur wenuge Modele zu geben, bei denen die Beleuchtung auch 
von jemand anderem als dem Panel-Hersteller auswechselbar ist.

Das waere mal meine Vermutung, ohne dass ich das Ge'raet wirklich kenne!

>In so einem LCD TV ist nicht mehr viel
>Elektronik die repariert werden kann, aber das halte ich für eine
>Ausrede.

Zwar komme ich aus dem Bereich Notebook-Reparaturen und habe mit TVs 
nicht so viel am Hut. Jedoch denke ich, dass die Panels einfach groesser 
sind, ansonsten aber aehnlich aufgebaut:
In einem LCD ist schon etwas mehr als nuch Farbe und Licht. Es kommt 
doch auch bei Notebooks ab und an vor, dass ein LCD aussteigt. Ob das 
nun in sich loesenden Kontakten liegt, augefallenen Spalten- oder 
Zeilentreibern ider der integrierten Signalsaufbereitung, ist 
unterschiedlich. Gelegentlich faellt aber auch mal die 
Hintergrundbeleuchtung teilweise oder komplett aus.
Ausser einem Kondensator kann auch ein anderes elektronisches Bauteil, 
wie ein IC, unmotiviert sterben - manchmal ploetzlich, manchmal 
schleichend...

Das war noch zum Tema Ausrede wegen dem Panel ;-)

Gruss

Autor: Silvan König (silvan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dodo 502b schrieb:
> Meine
> Frage ist nun, was kann an dem LCD Display alles kaputt gehen?
> Meinermeinung nach eigentlich garnix. Nach dem das LCD Bauteil gefertigt
> ist und getestet worden ist, sollte es doch endlos laufen können.

Es läuft auch endlos und ohne Fehler. >>>Aber leider nur in der 
Theorie!!
Praktisch kommen da noch Produktionstoleranzen hinzu, wie etwa

L&M schrieb:
> "kalten" Lötstellen.


Bei der Planung eines Gerätes werden diese Toleranzen natürlich 
berücksichtigt, dennoch kommt es manchmal (okay, fast immer) zu 
schwerwiegenden Fehlern. Da ist zuerst der Wackelkontakt und dann die 
Verkohlte Diode. Kann alles passieren.

Zu der Sache mit dem Prüfen der Bauteile:
Ich hab ein Praktikum in einer Fernsehwerkstatt gemacht. Dort wurden 
fast ausschließlich ganze Module getauscht.
Das hat was mit Geld zu tun: Ein kaputtes Modul zu finden geht relativ 
schnell, aber auf dem Modul dann das defekte Bauteil zu finden ist oft 
ein Gedultspiel. Dann vielleicht auch noch einen Chip mit über 100 Pins 
tauschen =viele Arbeitsstunden, die bezahlt werden müssen. Da kommt ein 
komplett neues Modul meisten billiger!

Autor: Dodo 502b (dodo502b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen dank für die schnelle Antwort.

Welche Ausbildung braucht man eigentlich, um Bauelemente auf einem Modul 
durchzumessen? Elektro Facharbeiter, Techniker, Dip. Ing. FH oder Dip. 
Ing. Uni?

Ich selber habe sogar mal einen zx Spektrum durchgemessen und reparieren 
können. Aber dazu später.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.