www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche kleines Schaltnetzteil


Autor: DP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe ein kleines Bastelprojekt. Ich habe in ein Gehäuse 3 
Print-Relais  (Finder, 5V) einen ATMEGA8 und ein RFM12-Modul verbaut. 
Ziel ist es, über Funk, Verbraucher bis 100Watt zu schalten (Lampen).

Was mir nun noch fehlt ist ein kompaktes Netzteil was mir aus 230V eben 
6-12Volt macht was dann über eine weiteren Linearregler auf 5V gebracht 
wird.

Gibt es da fertige Module ohne Gehäuse? Links? Das ganze soll auf die 
bestehende Lochrasterplatine gepflanzt werden.

Der Powerteil soll sozusagen outgesourct werden. Lieber kaufen als 
selbermachen.

Hab mal ein so ein KTec-USB-Adapter auseinandergebaut der aus 230V exakt 
5V mit USB Anschluss macht. Die Platine ist etwa 40x25x15 groß.
Zögere aber noch MadeInChina in eine eigene Schaltung zu verbauen.

: Verschoben durch Admin
Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende gerne die Netzteile von Traco.
http://www.tracopower.com/

Grüße,

Peter

Autor: DP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, das sind aber DC/DC Teile. Der Preis ist aber auch schon wieder 
heftig.

Jetzt weiß ich aber erstmals (Dank des Links) was ich suche:

AC/DC Power Supply - Open frame design

Autor: DP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AC/DC Power Supply - Open frame design - Single Output - 5W

Autor: Magnetus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das haben die auch!

Gruß,
Magnetus

Autor: Magnetus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck Dir mal die kleinen Teile von Meanwell an.

Die gibt es ab 5W geregelt im geschlossenen Gehäuse, direkt auflötbar - 
z.B. bei elpro.org.

Such da mal nach: PM-05-5 (hat ungefähr 50x20x63mm) - €9,99 netto

Verwenden wir gerne - einfach und robust :-)

Chris D.

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: stephan_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Klein und billig:
> http://www.pollin.de/shop/dt/NDMyOTQ2OTk-/Stromver...

Das habe ich auch. Ist gut.

Autor: DP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, hab mal in der Apotheke nachgeschaut:

PM-05-5 AC/DC NETZTEILMODUL : € 21,42, 63 x 50 x 20 mm
TML 05105 5 W SCHALTNETZTEIL: € 33,32, 55 x 45 x 21 mm

Hab sozusagen die Wahl zwischen klein und teuer oder groß und 'billig'.

Danke!

Autor: DP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Opps da gibt's noch was kleineres!

TMLM 04105 - € 16,54-   37 x 27 x 17 mm

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre auch zu überlegen, ob Handy-Steckerneteile eine günstigere 
Lösung sind, da keine 230V erst ins Gerät geschleppt werden.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DP schrieb:
> Okay, hab mal in der Apotheke nachgeschaut:
>
> PM-05-5 AC/DC NETZTEILMODUL : € 21,42, 63 x 50 x 20 mm

Öhm, Du hast schon gelesen, was ich oben schrieb? :-)

€9,99 + USt. bei elpro.org

Chris D.

Autor: DP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich. So ein Teil hab ich auseinander genommen.
Jetzt muss ich feststellen das ich den Platz für alle Lösungen viel zu 
klein bemessen habe. dachte, das da nur so ein kleiner trafo und zwei 
drei kondis drauf sind. Einmal Tonne und ein größeres Gehäuse.

Danke für eure Hilfe. Die Lösungen werden mir aber noch in nachfolgenden 
Bastel-Projekten helfen.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten bliebe die Frage: muss es überhaupt galvanisch getrennt sein?

Chris D.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funk-Adapter UND Schaltnetzteil in einem GEMEINSAMEN Gehäuse muß nicht 
immer optimal funKtionieren. Evtl. stopft schon die Störstrahlung den 
Empfänger zu?

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das könnte ein Problem werden.

Ich hätte dann noch einen kleinen 08/15-Aufbau (Trafo, Gleichrichter, 
Regler) vorgeschlagen. Es gibt schöne kleine Trafos (20x22x15mm) mit 
z.B. 80mA bei 6V. Mit Schottkydioden und Lowdrop-Regler geht das auch 
noch knapp bei 5V.

Dann müsste man allerdings die Stromfresser (Relais) auf die 230V-Seite 
verlegen (eventl. auch nur Optotriac ... MOC3063 oder so)

Die Lösung hatten wir auch schon mal. Netzteilfläche ist schön klein und 
günstig ist es auch noch (<3,00 Euro für das Netzteil bei Einzeleinkauf) 
- robust und störungsarm.

Nur ein bißchen Brainstorming ;-)

Chris D.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.