www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltung und Protokoll der VW Lenkradtasten


Autor: David Epping (it-web)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gerne eine eigene Schaltung mit den Lenkradtasten meines Golf 
4 Baujahr 2001 steuern. CAN hat der noch nicht, sondern stattdessen eine 
Leitung "Fernbedienung" auf Pin 11 des grünen Teils von Kammer I am ISO 
Stecker des Radios.

Ich habe hier bereits mit einem Oszilloskop gemessen, und es kommen 
digitale Daten an, wenn man die Tasten drückt. Es handelt sich um eine 
Sequenz von Rechtecksignalen  mit 1kHz Frequenz.
Leider ist der Spannungshub kaum vorhanden (ca 100mV) weshalb ich 
vermutet habe, dass es sich um einen OpenDrain Ausgang oder ähnliches 
handelt und das Radio einen PullUp hat (war nicht angeschlossen und der 
Draht offen).
Ein 1k Pullup gegen 12V hat das Signal jedoch vollständig verschwinden 
lassen.

Daher meine Frage: Weiß jemand wie die Beschaltung im Radio aussieht 
oder hat jemand eine Idee was ich noch versuchen kann um vernünftige 
Pegel zu bekommen? Das Protokoll an sich bekomme ich dann durch 
probieren schon heraus, wenn erstmal das Signal messbar wird (mit µC). 
Wenn jemand das schon hat aber umso besser.
In den VW Foren die ich bis jetzt besucht habe gab es keine einzige 
Antwort dazu.

Ich bin dankbar für jeden Tipp,
David

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein 1k Pullup gegen 12V hat das Signal jedoch vollständig verschwinden
>lassen.

Hast du mal einen Pull-Down probiert?

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David Epping schrieb:


Hallo David,

schliess diesen Pin mal an Masse an und schau, was passiert (Im 
Automotivebereich kannst Du fast alles an Masse klemmen, ohne dass was 
schlimmes passiert.... )


Hintergrund:
Im VW Konzern arbeitet man gerne mit Widerstandskodierten Signalen:
Der Pin wird ueber einen Widerstand nach Ub gelegt und daran die 
Spannung gemessen.

Ist der Pin offen, liegt daran auch Ub. Ist er kurzgeschlossen nach GND, 
liegt 0V an, den Rest kannst Du Dir denken.

Die normalen Arbeitswiderstaende liegen bei
0 Ohm
180 Ohm
560 Ohm
1800 Ohm
wenn ich recht erinnere.

> Ich habe hier bereits mit einem Oszilloskop gemessen, und es kommen
> digitale Daten an, wenn man die Tasten drückt. Es handelt sich um eine
> Sequenz von Rechtecksignalen  mit 1kHz Frequenz.

Das kommt daher, dass dieser Pullup geschaltet ist um die Stromaufnahme 
zu reduzieren:
uC schaltet Pullup ein, wartet kurz, misst Spannung (ueber eine 
Entprellroutine), schaltet Pullup wieder aus.



Berichte mal.



Gruss

Michael

Autor: David Epping (it-web)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

jetzt habe ich es endlich geschafft neben einer Steckdose zu parken um 
nochmal zu messen.

Zu meinem erstaunen musste ich feststellen, dass diesmal ohne jede 
Beschaltung saubere 5V CMOS Pegel anlagen. Keine Ahnung wo und was ich 
letztes mal gemessen habe.

Trotzdem vielen Dank für eure Hilfe,
David

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.