www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Porterweiterung für I/O


Autor: t.animal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich brauche für meinen µC eine Porterweiterung, die sowohl als Input als 
auch als Output verwendet werden kann und zwar durch den µC gesteuert.
Die meisten Szenarien hier im Forum verwenden ja Schieberegister, die 
jeweils nur entweder Inputs oder Outputs erweitern, so wie auch im 
AVR-Tutorial. Ich bräuchte quasi eine Kombination der beiden, also ein 
Schieberegister, das ich auf Input oder Output schalten kann.

Ich habe jetzt den PCF8574 gefunden, aber bevor ich die Dinger bestell, 
würde ich gern auf Nummer sicher gehen, da ich noch nicht wirklich lang 
in dem ganzen Thema drin steck:
Kann ich den PCF8574 wirklich aktiv auf I/O umschalten? Dazu habe ich 
nämlich im Datenblatt nichts gefunden. Wenn nicht, wie geht das dann? 
Oder hat jemand vielleicht Alternativen?

Vielen Dank schonmal!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  t.animal (Gast)

>Kann ich den PCF8574 wirklich aktiv auf I/O umschalten? Dazu habe ich
>nämlich im Datenblatt nichts gefunden. Wenn nicht, wie geht das dann?

Siehe [[Port-Expander PCF8574]]

>Oder hat jemand vielleicht Alternativen?

Man kann aus mehreren CMOS-ICs was zusammenbasteln. Z.B. indem man 
Tristate Treiber parallel zu Eingängen schaltet. Siehe Anhang. Hat den 
Vorteil, dass man echte Push-Pull Treiber bekommt. Oder man nimmt einen 
CPLD.

MFG
Falk

Autor: maradot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst beim 8574 nichts umzuschalten. Lege den betreffenden Pin 
high, dann kannst Du das Ding wie einen Input verwenden.

http://www.mikrocontroller.net/articles/Port-Expan...

http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA=28;OPEN=0;IND...

Autor: t.animal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Mann... ich muss mich erst noch daran gewöhnen, wie umfangreich das 
Wiki ist. Vielen Dank für's auf die Sprünge helfen!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso geht mein Link auf den Wikiartikel nicht? Wegen dieser komischen 
IC Namenserkennung? och nö!

Autor: t.animal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage hab ich noch. Würde denn auch ein Latch, wie bspw der 
74HC573N als bidirektionale Erweiterung gehen, oder sind die immer nur 
entweder Aus- oder Eingang? Ich blick da einfach nicht durch, wo ich 
diese Information auffinde.

Vielen Dank nochmal!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  t.animal (Gast)

>Eine Frage hab ich noch. Würde denn auch ein Latch, wie bspw der
>74HC573N als bidirektionale Erweiterung gehen,

Nein.

> oder sind die immer nur entweder Aus- oder Eingang?

Dieses Latch ist nur Ausgang.

> Ich blick da einfach nicht durch, wo ich diese Information auffinde.

Im Datenblatt vielleicht?

MFG
Falk

Autor: t.animal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ich blick da einfach nicht durch, wo ich diese Information auffinde.
> Im Datenblatt vielleicht?

Gute Antwort ;) Es is ja nicht so als würde ich die nicht lesen. Aber 
obwohl ich des Englischen eigentlich recht gut mächtig bin, finde ich 
die gesuchte Information da nicht immer. Wahrscheinlich braucht man da 
mehr Erfahrung um gewisse Ausdrücke zu verstehen -.-


>> oder sind die immer nur entweder Aus- oder Eingang?
>Dieses Latch ist nur Ausgang.

Gibts die auch bidirektional oder brauch ich mir da gar nicht erst die 
Mühe des Suchens machen?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
t.animal schrieb:
> Gibts die auch bidirektional oder brauch ich mir da gar nicht erst die
> Mühe des Suchens machen?

74LS598, aber vorsicht, da zahlt man schon Museums-Zuschlag:

http://de.farnell.com/texas-instruments/sn74ls598n...


Peter

Autor: t.animal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhm na gut, dann halt ich mich lieber an den PFC8574. Danke!

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Man kann aus mehreren CMOS-ICs was zusammenbasteln.
> IO_aus_CMOS_ICs.png

Der 74HC126 im Bild ist überflüssig, denn der 74HC595 stellt schon 
Tristate Ausgänge zur Verfügung.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite

>Der 74HC126 im Bild ist überflüssig, denn der 74HC595 stellt schon
>Tristate Ausgänge zur Verfügung.

Aber nicht für jedes Bit einzeln.

MfG
Falk

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
>> denn der 74HC595 stellt schon Tristate Ausgänge zur Verfügung.
> Aber nicht für jedes Bit einzeln.

Ok da hast du recht. Wenn man die volle Freiheit haben will braucht man 
deine Lösung.
Fehlen nur noch die Pull-Ups ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.