www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Win7 x64 Treiber für USB->Seriell


Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand vielleicht den USB->Seriell Adapter von Pollin und dafür auch 
noch einen Treiber für Win7 x64?

http://www.pollin.de/shop/dt/NTY5ODcyOTk-/Computer...

Vielen Dank im Voraus..

MFG

Sepp

Autor: bluppdidupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal im Gerätemanager (Eigenschaften -> Details -> Hardware-IDs) 
nach welche Hardware-ID dein Kabel hat.

Falls da sowas auftaucht:
USB\VID_067B&PID_2303: 
http://www.prolific.com.tw/eng/downloads.asp?ID=31

...ansonsten hilft vermutlich googlen nach der Hardware-ID oder hier 
posten ;D

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut VID/PID (6547/0232) in der installierten .inf handelt es sich um 
einen ARK3116. Linux-Unterstützung gibts wohl seit einigen Jahren, 
Windows-Treiber.. naja.. viel Glück beim suchen!

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also

Es taucht ein USB\VID_067B&PID_2303 auf... Aber:

Wenn ich den von dir angegeben Treiber installiere steht es im 
Geräte-Manager zwar unter COM Geräte als "Prolific USB-to-Serial Comm 
Port" allerdings mit einem gelben Ausrufezeichen und ich kann den Port 
auch nicht ansprechen/öffnen

Autor: bluppdidupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hier schon 2 verschiedene VIDs und PIDs genannt wurden, scheint 
pollin da wohl serielle Kabel unterschiedlicher Hersteller zu verticken.

Die FAQ auf der Profilic-Seite sagt:
If you are getting an Error Code 10 with a yellow exclamation mark 
in Device Manager after installing the latest Prolific PL-2303 driver, 
please contact the cable maker of your product for Prolific chip validity 
and support.

Prolific strongly recommend to only purchase USB-to-Serial cables from 
company-branded products providing technical support. It is not advisable to 
buy from unknown cable makers (no-brand cables) made in China. Prolific does
 not manufacturer any end-product cables and will not provide direct support 
to end-users.
...mit anderen Worten: Wenn das Kabel nicht läuft, dann ist der Chip 
wahrscheinlich nicht von Profilic, gibt sich aber als solcher aus.
In dem Falle:
a) Entsorgen
b) Unter nem 32-bit Windows weiterverwenden (z.B. über VirtualBox, 
vmware oder sowas)

Zumindest bei mir funzt ein 2303er unter win7/64bit einwandfrei 
(allerdings nicht bei pollin gekauft) ;D

Autor: bluppdidupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
g457 schrieb:
> Laut VID/PID (6547/0232) in der installierten .inf handelt es sich um
> einen ARK3116. Linux-Unterstützung gibts wohl seit einigen Jahren,
> Windows-Treiber.. naja.. viel Glück beim suchen!

Ein Kabel mit "ArkMicro Technologies"-Chip hatte ich auch mal - Ist aber 
ziemlicher Müll. Wird unter Linux zwar problemlos erkannt, aber ob die 
Datenverbindung auch tatsächlich klappt scheint da pures Glück zu sein 
;D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.