www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 10 kHz Pulsgenerator


Autor: FreakPasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis jetzt erzeuge ich die 10kHz mit einem NE555.
Ein Kollege hat mich auf einen programmierbaren Pulsgenerator 
hingewiesen, den SPG 8650, eine schöne Sache, nur leider bei den 
üblichen Händlern nicht mehr im Sortiment.
Meine Frage an euch, weiß jemand einen alternativen IC, der wie der SPG 
8650 angesteuert und betrieben wird?
Wie gesagt, 10 kHz und als Betriebsspannung hab ich 5V.

Autor: Wolfgang M. (womai)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, 10 kHz schafft jeder einigermassen passable 8-Bit-Mikrocontroller. 
Entweder ueber PWM, oder bei der Frequenz auch mit manuellem 
"Bitwackeln". Der uC ist dann auch voll programmierbar - also technisch 
kein Problem, z.B. Pulsfrequenz oder Pulsbreite einzustellen.

Wolfgang

Autor: FreakPasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, danke für die schnelle Antwort.
Jedoch wollte ich die Option mit µC, FPGA, usw. umgehen. Deswegen wollte 
ich einen IC wie der SPG8650.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FreakPasi schrieb:
> Bis jetzt erzeuge ich die 10kHz mit einem NE555.
> Ein Kollege hat mich auf einen programmierbaren Pulsgenerator
> hingewiesen, den SPG 8650, eine schöne Sache, nur leider bei den
> üblichen Händlern nicht mehr im Sortiment.

Gibt's aber noch kaufbar für 12,50 euro.

> Meine Frage an euch, weiß jemand einen alternativen IC, der wie der SPG
> 8650 angesteuert und betrieben wird?

Wenn es so wie der SPG angestuert wird, bleibt dir kaum was  anderes 
übrig als einen SPG zu nehmen ,-)
Der Clou bei dem Ding ist halt, das man mehrere Ausgangsfrequenzen 
leicht per Ansteuerung  einstellen kann.

Wenn es ohne uC, etc. sein soll: Es ist nix anderes als ein 
Quarzgenerator und ein paar Teiler/FF -- also wenn es partout KEIN SPG 
sein soll, dann bliebe noch Aufbau aus mehreren ( CMOS-) ICs.

> Wie gesagt, 10 kHz und als Betriebsspannung hab ich 5V.

TTL, HC, 4xxx Serie: Alles Kandidaten.

Wenn Du nur 10kHz benötigst: CMOS 4060 mit entsprechenden extenren 
Quarz: 16pol. Gehäuse und genau ein IC

Autor: Wolfgang M. (womai)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn der Grund, einen uC zu umgehen? (da gibt es natuerlich 
durchaus zulaessige, z.B. wenn man sich eben damit gar nicht auskennt 
und keinerlei Programmer zur Verfuegung hat). Ansonsten, wenn Du bloss 
eine fixe Frequenz brauchst, ist das zugehoerige Programm in C genau 
eine Zeile lang und passt auf einen uC in DIP-8-Gehause; wenn ca. 1% 
Frequenzgenauigeit genug ist, braucht man nicht einmal einen externen 
Quarz. Wieviele Stueck von dem Ding brauchst Du denn (ist das eine 
private Bastelei oder soll's in Grossserie gehen)?

Wolfgang

Autor: FreakPasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andrew Taylor
- wo hast du den SPG zum Kauf gefunden? Ich hab bei den üblichen 
Händlern geschaut und nichts gefunden

- genau weil er so leicht ansteuerbar ist will ich ihn verbauen

@Wolfgang M.
- es steht kein Programmer zur Verfügung und die Vorgabe ist es ohne µC 
zu realisieren, ansonsten würde ich schon einen µC benutzen

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FreakPasi schrieb:
> @Andrew Taylor
> - wo hast du den SPG zum Kauf gefunden? Ich hab bei den üblichen
> Händlern geschaut und nichts gefunden

Schick mir einfach eine PN über das Forum.

>
> - genau weil er so leicht ansteuerbar ist will ich ihn verbauen

D.h  Du benötigst doch mehr als nur eine feste Frequenz?
Denn sonst wäre 4060 DIE billige Alternative.

Autor: Pascal Glasbrenner (freakpasi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich benötige ich nur eine Frequenz aber mit dem SPG8650 wäre ich 
flexibler. So könnte ich z.B. über DIP Schalter die Frequenz verändern.

Wie gesagt, da ich den SPG8650 bei keinem der größeren Händlern gefunden 
habe, bin ich davon ausgegangen, dass er schon älter ist und frag 
deswegen nach Alternativen.

Autor: Pascal Glasbrenner (freakpasi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, dass die Lösung mit dem SPG hat sich damit erledigt.

Mittlerweile gibt es die Vorgabe, einen Quarz zu benutzen. Jetzt ist 
meine Frage, wie beschalte ich einen Quarz und wie komm ich von seiner 
Frequenz auf meine 10kHz? Über einen Frequenzteiler?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darauf die gleiche Antwort wie gestern: 1 Quarz an CMOS CD4060 (oder 
74HC4060 oder was Du sonst kaufen kannst), 1 Widerstand 4,7 MOhm, 2 
Kondensatoren ca. 22 pF.

Schaltung: Es steht sogar in den Applikationen zum 4060.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.