www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Mikrofonvorverstärkerschaltungskurve


Autor: Gekommen um Dich zu kühlen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Rückschlüsse sind anhand dieser Einschaltkurve auf die verwendete 
Mikrofonvorverstärkerschaltung möglich?

Autor: Wasserkocher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus Falschem folgt beliebiges?

Autor: Gekommen um Dich zu kühlen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du dumm?

Autor: Gekommen um Dich zu kühlen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle intelligenten Menschen, bitte antworten.

Autor: GGaasstt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist mindestens ein Kondensator enthalten. Und ein Widerstand.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst du mal mehr Informationen geben?
Schaltbild?
wo hast du die Spannung gemessen?
zu welchem Zeitpunkt tritt die Spannung auf?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welche Rückschlüsse sind anhand dieser Einschaltkurve auf die verwendete
>Mikrofonvorverstärkerschaltung möglich?

Sie gibt zwei laute Knackgeräusche aus.

Autor: ... ist ein Depp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> kannst du mal mehr Informationen geben?
> Schaltbild?
> wo hast du die Spannung gemessen?
> zu welchem Zeitpunkt tritt die Spannung auf?

Alles bereits beantwortet.

Autor: 10nF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grüner negativer und folgender positiver Nadelimpuls vor dunklem 
Hintergrund ist nicht am Eingang gemessen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ist ein Depp schrieb:
> Autor: ... ist ein Depp (Gast)

Tja, wer fragt ist erst ein Depp, wer nicht fragt bleibt ein Depp.

Autor: Bohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf Grund der Kurve tippe ich auf eine Verstärkerschaltung für 
Kondensatormikrofone, allerdings älterer Bauart weil die Spikes bei 
4,5ms liegen.
Auf grund der Signalhöhe von 4,5 Eiheiten ist wohl ein zu hoher 
Ausgangskondensator verwendet worden. Der positive Spike deutet auf eine 
Ungleiche Paarung der Eingangstransistoren hin.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es ist 1 milliVolt pro DIV aufgetragen.
Das Messgerät ist toll, denn es beherrscht die nichtlineare Skalierung 
der Y-Achse. Wo hast du das her?

Autor: Bohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lothar: das ist doch die Verstärkung des Mirkophonverstärkers [dB]

Autor: Gekommen um Dich zu kühlen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da war auch ich überrascht, was ich so alles von mir gebe.

"Gekommen um Dich zu kühlen (Gast)" bin nicht ich.

Anbei die Achsenbeschriftung.

Der MVV ist mit dem PC verbunden und dies ist der Verlauf.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gekommen um Dich zu kühlen schrieb:
> Anbei die Achsenbeschriftung.

Ist die rote Linie tatsächlich bei -unendlich?
Warum ist das so komisch aufgetragen?!

Und was genau misst du jetzt?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gekommen um Dich zu kühlen schrieb:
> Der MVV ist mit dem PC verbunden und dies ist der Verlauf.

Anscheinend das Ausgangssignal des MVV beim Einschalten des MVV.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Anscheinend das Ausgangssignal des MVV beim Einschalten des MVV.

Dann ist nur die Frage worauf sich der dB Wert bezieht.

Meine Zeit ist mir zum Rätselraten jedenfalls zu schade.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.