www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Fehrnsehbild verrauscht, Signalstärke+Dämpfung?


Autor: Michael K. (aemkai)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin in ein renoviertes Haus gezogen und beziehe Fernsehen sowie 
Internet und Telefon über einen entsprechenden Kabelanbieter. Als der 
Techniker die Anlage installiert hat, hat er natürlich zuerst den 
Signalpegel gemessen (ich weiß aber nicht wie viel), er meinte nur "ist 
noch okay" - also wahrscheinlich nicht so berauschend (beziehungsweise 
im wortwörtlichen Sinne und mit den folgenden Komponenten dann schon, 
aber im negativen Sinne). Danach kommt der Splitter für Telefon/Inet und 
Fernsehen (NETline CT1-6) mit 6,5 dB Dämpfung (laut Aufdruck) am 
Fernsehkanal. Das ist die Installation, wie sie vom Kabelbetreiber 
vorgenommen wurde. Der Monteur meinte noch, dass für die Fernsehanlage 
ein Verstärker eingesetzt werden soll. Der Elektriker hat natürlich nur 
einen Verteiler (Kathrein EBC 08) mit je 11dB pro Ausgang eingesetzt. An 
diesen sind 6 Leitungen angeschlossen, die beiden anderen haben 
Abdeckkappen.
Über die Leitungen kann ich bezüglich Länge und Dämpfung leider nichts 
sagen, da diese nirgends zugänglich sind, sie gehen aber 1,2 oder 3 
Stockwerke nach oben und z.T. auf die andere Seite des Hauses - also 
schon einiges an Länge.

Auf jeden Fall ist bei einigen Sendern das Bild stark verrauscht. Zur 
Zeit ist nur in zwei Zimmern ein Gerät angeschlossen (Fernseher + PC) , 
es sollen aber noch mind. eine Fernseher folgen.

Meine Fragen sind jetzt:
* Kann ich mit normalem Equipment (Multimeter, Oszi, Messschieber) den 
Signalpegel messen? (wahrscheinlich Nein)
* Was würde ein Verstärker vor dem Verteiler nützen?
* evtl. alternative Lösungen?


Danke,

Michael

P.S. Mit Telefon / Internet gibt es keine Probleme

Autor: Günther N. (guenti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist denn die Bildqualität wenn der Verteiler nicht angeschlossen 
ist,wenn sozusagen nur ein Fernseher angeschlossen ist ? Wenn da alle 
Kanäle unverrauscht anliegen,so wäre ein Verst. vor dem Verteiler nötig.

Autor: Michael K. (aemkai)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie ist denn die Bildqualität wenn der Verteiler nicht angeschlossen ist

Sorry, hab ich natürlich ausprobiert, aber vergessen zu schreiben. Wenn 
ich den Anschluss vom Wohnzimmer direkt auf den Splitter hänge, also 
ohne den Verteiler, dann ist das Bild (für analog) super.

Die Frage war halt, ob es noch andere Lösungen gibt - das ist halt nicht 
mein Fachgebiet, deshalb lieber mal Fragen.

Kann jemand einen guten und günstigen Verstärker empfehlen oder von 
einem schlechten und billigen Modell abraten?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha K. schrieb:
> Der Monteur meinte noch, dass für die Fernsehanlage
> ein Verstärker eingesetzt werden soll. Der Elektriker hat natürlich nur
> einen Verteiler (Kathrein EBC 08) mit je 11dB pro Ausgang eingesetzt. An
> diesen sind 6 Leitungen angeschlossen, die beiden anderen haben
> Abdeckkappen.

Dann wäre die schnellste Lösung gewesen, den Monteur zu fragen, der den 
konkreten Aufbau der Anlage kennt. Der jetzt benutzte Verteiler dämpft 
nun jeden Ausgang mit 11dB damit der eine Fernseher die Anderen nicht 
stört.

Solange es noch Nachbarn gibt, könnte man die fragen, welche bewährte 
Lösung sie gefunden haben. Meine Glaskugel ist hier schlechter als der 
Rat eines Hausmeisters.

Autor: Iwan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm einfach einen 15dB Verstärker welcher die Dämpfung des Verteilers 
kompensiert und hänge ihn zwischen Splitter und Verteiler.

Nimm ein Markenfabrikat die "namenlosen" machen auf die Dauer nur Ärger.

Autor: Günther N. (guenti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Iwan schrieb:
> nimm einfach einen 15dB Verstärker welcher die Dämpfung des Verteilers
> kompensiert und hänge ihn zwischen Splitter und Verteiler.

Das wäre die optimalste Lösung des Problems.Kann auch ein "no name" 
Produkt sein,hast ja heutzutage 2 Jahre Garantie(auch Markenhersteller 
lassen in Fernost produzieren oder in Osteuropa).

Autor: Herbert Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Micha!

Nein zum Signalpegel messen benötigst du ein HF-Pegelmesser für 75 Ohm.
bei "C"gäbe es einen Zweitgeräteverstärker mit jeweils 12 db 
Verstärkung.
Das sollte genügen um frequenzabhängige Pegelschwankungen auszugleichen.
Wahrscheinlich arbeit der Hauptverstärker schon grenzwertig.
Mein Zweitgeräteverstärker trägt die Bezeichnung: TVS 8-01

Hoffe ich konnte helfen.. Gruß Herbert

Autor: Michael K. (aemkai)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herbert Z. schrieb:
> Hallo Micha!
>
> Nein zum Signalpegel messen benötigst du ein HF-Pegelmesser für 75 Ohm.
Konnte ich mir fast denken, naja - muss ich halt selbst einen bauen, in 
Elektor war ja vor langer Zeit mal so ne Schaltung.

Ein Zweigeräteverstärker nützt mir nichts, da ich ja mehr als 2 Geräte 
im ganzen Haus habe. Ich habe mir jetzt einen TV10.00 bei Reichelt 
geholt und werde den vor den Verteiler setzen. Mal schaun was passiert 
:-)

> Wahrscheinlich arbeit der Hauptverstärker schon grenzwertig.

klingt sehr wahrschienlich, allerdings ist dieser im Nachbarhaus, sonst 
hätte ich den ja einfach austauschen können.

Autor: Herbert Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi micha!

ich habe noch vergessen,darauf hinzuweisen,dass dein Hauptverstärker 
wenn du über ihn ins Internet kannst wohl rückkanalfähig sein muß.
Bei normalen Antennenverstärkern ist dies nicht der Fall.
Eine Pegelanhebung kannst du nur nach dem Tv /Interner Splitter machen.
Anfangs hatte ich so eine Weiche in einem Weißblechgehäuse den ich auf 
die normale Fernsehsteckdose gedrückt habe .Links gings zum TV rechts 
zum Modem.Neuerdings hat man mir eine Wanddosen mit integriertem 
Splitter eingebaut.An dieser Stelle könnte ich dann einen 
Aufholverstärker einbauen ohne die Rückkanalfähigkeit zu stören.


Mfg herbert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.