www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik BF245 selektieren


Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann mir jemand erklären, wie ich BF245 am besten selektiere? Ich habe 
hier einen Funktionsgenerator in welchem 2 solche vorkommen, die laut 
Servicemanual selektiert sein sollen, so dass möglichst identische 
Parameter haben. Der Hersteller hat sie zwar als Ersatzteil aber 75$ + 
Versand + Zoll sind mir dann doch zu viel.

: Verschoben durch Admin
Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selektiert bedeutet, daß sie statisch möglichst identische Daten haben, 
Steilheit, Abschnürspannung usw.

Autor: Frank U. (avrfan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, er will einfach ein Pärchen mit möglichst identischen Daten 
finden.

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gate und Source kurzschließen, Spannung anlegen und Pinch-off-Strom 
messen. Darauf achten daß sie gleiche Temperatur haben. Zwei suchen die 
möglichst gleichen Strom haben, das genügt dann schon schon zur 
Selektierung.

Autor: Bernhard R. (barnyhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BF245 besitzt eine ziemlich genau quadratische Kennlinie:

ID = K0 * ((UGS - K1) ** 2)

mit
ID = Drainstrom (bei UDS >= ca. 1 ... 2 V)
UGS = Gate - Source - Spannung
K0, K1 = Konstanten, die gepaart werden sollen.

Früher einmal wurde der BF245 in der Eingangsstufe von 
HAMEG-Oszillographen verwendet (gepaart, Differenzverstärker). Im Rahmen 
einer Reparatur stand ich vor dem gleichen Problem.

Mein damaliges Vorgehen:

10 Stück BF245 besorgt
1 Widerstand 1 k Ohm (als R1 bezeichnet)
1 Widerstand 100k Ohm (als R2 bezeichnet)
1 Spannungsquelle mit ca. 5 Volt

2 Durchgänge - Gate an Masse, Drain an Plus:
Im 1. Durchgang wurde R1 als Widerstand Source - Masse verwendet
Im 2. Durchgang R2.

Der Spannungsabfall über R2 ergab die Konstante K1 jedes Transistors, 
anhand vom jeweiligen K1 und Spannungsabfall über R1 ließ sich jeweils 
K0 berechnen.

Die endgültige "Paarung" erfolgte dann nach diesen Werten.

Bernhard

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für sowas wurden Transistorkennlinienschreiber ersonnen. Vielleicht hat 
A. T. noch einen von denen übrig 
Beitrag "[V] CT71 Transistortester / Curve Tracer"

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Lukas:

Ich will mal nicht so sein ,-)

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha H. schrieb:
> Gate und Source kurzschließen, Spannung anlegen und Pinch-off-Strom
> messen. Darauf achten daß sie gleiche Temperatur haben. Zwei suchen die
> möglichst gleichen Strom haben, das genügt dann schon schon zur
> Selektierung.

Gate und Source kurzschließen muss man zur Messung von IDss. Die 
Pinch-Off-Spannung wird bei einem vorgegebenen (Rest)-Strom gemessen. Im 
Anhang ist ein Auszug aus einer Siliconix-AppNote.
Ausserdem: http://www.geofex.com/ und dort nach JFET-Matching suchen.

Arno

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>kann mir jemand erklären, wie ich BF245 am besten selektiere?

Ist denn im Original überhaupt ein BF245 verbaut? Wenn ja, welcher? (Es 
gibt "A", "B" und "C".)

Gleiche Päärchen braucht man gerne in der Eingangsstufe von 
Differenzverstärkern, aber auch in FET-Buffern, wie hier erklärt

http://www.analogzone.com/col_01302004.pdf

Bei letzterem ermöglicht gleiches Idss eine in erster Näherung 
offsetfreie Ausgangsspannung. Nicht ganz unwichtig bei einem 
50R-Buffer...

Worauf du selektieren mußt, hängt also auch von der Funktion der 
Schaltung ab.

Kai Klaas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.