www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder SA612 Balanced oder Single-End


Autor: Andreas Riegebauer (blackpuma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend!

Ich verwende gerade einen SA612. Im Datenblatt gibt es verschiedene 
Möglichkeiten eine Antenne anzuschließen. Einen Balanced Input und einen 
Single ended Input. Was ist dabei der Unterschied? Welcher ist dabei 
besser?

Ich habe das Problem wenn ich die Antenne direkt an PIN 1 lege und den 
Schirm an Masse dann habe ich nur rauschen.

Die andere Variante ist ein Ringkern mit 2 Spulen drauf. Die Antenne 
hängt an einer mit 3 Windungen und der SA612 hängt mit PIN 1 und 2 an 
einer Spule mit 7 Windungen. Dann empfange ich ich etwas. Leise aber 
doch.

Worin liegt dabei der Unterschied?

BG
Andreas

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Riegebauer schrieb:

> Welcher ist dabei
> besser?

Das hast du dir ja eigentlich schon selbst beantwortet:

> Dann empfange ich ich etwas. Leise aber
> doch.

> Worin liegt dabei der Unterschied?

Dass du beide Eingangstransistoren benutzt.  Vielleicht erreichst du
auch einfach nur eine bessere Leistungsanpassung, da der Trafo dann
drin ist und das Signal hoch transformierst.  Da der Mischereingang
relativ hochohmig ist, entnimmt er sonst der Antenne weniger Leistung
als er könnte.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe das Problem wenn ich die Antenne direkt an PIN 1 lege und den
>Schirm an Masse dann habe ich nur rauschen.

Klingt mir nach Kurzschluß des Eingangs durch die Antenne - ein kleiner 
C sollte schon zw. Antenne und Eingang sein.

Autor: Georg A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hängt bei single-ended eigentlich an dem anderen Pin? Wenn der in 
der Luft baumelt, sollte man ihn mit einem C an Masse klemmen. Sonst 
fängt er sich neben HF-Müll auch noch was von Pin 1 ein und subtrahiert 
das gleich weg...

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der SA612 wurde als ZF-Mischer entwickelt, dessen Eingang an einem 
symmetrischen Filter lag. Die primär vorgesehene Anwendung war wohl 
45MHz ZF für Mobilfunk zu Zeiten des C-Netz.
Benutzt man beide Eingangspins, dann hat man eine bessere 
Gleichtaktunterdrückung. Außerdem ist die Impedanz doppelt so groß.
Die Rauschwerte werden dadurch vermutlich nicht wesentlich verändert.

Also:
Wenn symmetrische Antenne wie Ferritantenne oder Dipol: Beide 
Spulenanschlüsse verwenden.

Wenn asymmetrische Antenne wie Vertikalstab oder 'Antennenstecker': auf 
einen Eingang legen, den anderen über Kondi entkoppeln, oder Variante 
zwei dabei: das asymmetrische Signal über Übertrager führen und 
symmetrisch wie bei Ferritantenne an den SA612 bringen.

Die interne Schaltung ist fast völlig symmetrisch aufgebaut.

Autor: B e r n d W. (smiley46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe das Problem wenn ich die Antenne direkt an PIN 1 lege und den
>Schirm an Masse dann habe ich nur rauschen.

Der SA612 schwingt möglicherweise, schon mal mit dem Oszi geschaut?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.