www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik spice model zum binden


Autor: fredy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten zusammen,

ich weiß, dass das Thema schon hier im forum gesprochen wurde, aber ich 
habe noch nicht geschaft, Spicce Model zu binden. was ist das problem?
.lib, .inc, .mod  habe schon alles probiert und ich bekomme immer 
Fehlermeldung.  ich habe aus Google gesucht und model für LM358 gesucht 
und gefunden. dieses Mode habe ich kopiert und in Verzeichnis 
C\pro...\lib\sub  kopiert und dann in spice directive und mit dem Recht 
Maustaste value geändert, aber geht immer nicht. Gibt es vielleicht  es 
eine andere Möglichkeit, um dies zu machen?
die Mode, die ich brauche sind vor alem LM258, M358, TLE2022ACD

mfg

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Modelle hast du genau verwendet und für welches Spice? Da gibts 
ja einges.

Autor: fredy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Welche Modelle hast du genau verwendet und für welches Spice? Da gibts
>

hallo,

ich habe aus google  Model für LM358 gefunden.dann habe ich dies in 
Textdatei kopiert und mit Endung.lib / . sub /. mod ohne Erfolgt 
probiert. hat bis jetzt nicht geklappt. ich arbeite mit LTspice IV , 
kostenlose version aus inetrnet heruntergeladen.
 Danke


> ja einges.Beitrag melden | Bearbeiten | Löschen |

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LTspice ist der Name grad egal. Jeder unter Windows gültige Filename ist 
erlaubt.

Bei den meisten Modellen ist es egal ob du .lib oder inc. nimmst.
.inc nimmt alles aus deinem File.
.lib nimmt nur subcircuits, models und functions.


Am besten du legst den Modellfile in das Verzeichnis in dem du deine 
Schaltung hast.

.inc LM358.mod


Da der LM358 die gleich Reihenfolge der Pins hat im subcircuit wie das 
Symbol opamp2, kannst du das eingebaute Symbol [Opamps]->opamp2 nehmen.

1.
F2, [Opamps] "opamp2" in den Schaltplan holen.
2.
Den Text opamp2 am Symbol durch LM358/NS ersetzen.

3. Spice-directive im Schaltplan platzieren.
.inc LM358.mod

Fertig.



Auszug aus LM358.mod

*LM358 DUAL OPERATIONAL AMPLIFIER MACRO-MODEL
*//////////////////////////////////////////////////////////
*
* connections:      non-inverting input
*                   |   inverting input
*                   |   |   positive power supply
*                   |   |   |   negative power supply
*                   |   |   |   |   output
*                   |   |   |   |   |
*                   |   |   |   |   |
.SUBCKT LM358/NS    1   2  99  50  28

Autor: fredy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Am besten du legst den Modellfile in das Verzeichnis in dem du deine
>
> Schaltung hast.
>
>
>
> .inc LM358.mod
>
>
>
>
>
> Da der LM358 die gleich Reihenfolge der Pins hat im subcircuit wie das
>
> Symbol opamp2, kannst du das eingebaute Symbol [Opamps]->opamp2 nehmen.
>
>
>
> 1.
>
> F2, [Opamps] "opamp2" in den Schaltplan holen.
>
> 2.
>
> Den Text opamp2 am Symbol durch LM358/NS ersetzen.
>
>
>
> 3. Spice-directive im Schaltplan platzieren.
>
> .inc LM358.mod

hallo helmut,
danke schön für deine Hilfe und Erklärungen. Ich habe schritt für 
schritt durchgeführ, leider bekomme ich immer dieser Fehlermeldung:
" could not open include file LM358.mod"
wie soll jetzt umstelen, damit was rauskommt?  ich freue mich schon auf 
die Vorschläge

grüß

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pack mal Schaltplan und Model-File in ein ZIP und stell es hier ein.

Autor: fredy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Micha und andere,

anhang ist   Schaltplan und das Model von LM358. freue mich auf eine 
baldige Lösung.

Grüß

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist der Wahnsinn. 26MB für nichts.
Damit hast du dir den Titel "Schlimmster Uploader" des Monats verdient.

Du sollst den .asc-file und den .mod-file hochladen. Sonst nichts. Das 
sind zusammen höchsten 5kB.

Helmut

Autor: fredy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ooooooooh Good, excuse me,
heir nochmal die Datei. Hoffe auf eine lösung für das Problem. b
Danke nochmal

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Datei heißt lm358.mod.txt.
Die darf aber nur lm358.mod heißen.

Alternativ
.inc lm358.mod.txt

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Opamp will auch eine Spannungsversorgung.


In [Misc] gibt es auch ein "eckiges" Widerstandssymbol.

Autor: fredy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Deine Datei heißt lm358.mod.txt.
>

danke sehr für den Hinweiß. mit so einem  Fehler hätte ich nie 
geschafft, ein Model richtig einzubinden.

> Alternativ
>
> .inc lm358.mod.txt
 es klappt schon. jetzt kann ich erweitern.
noch mal danke und schönen Abend

Grüß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.