www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik myAvr Atmega8 und Touchscreen?


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

anstehend für mein Projekt nächstes Jahr (bin Informatiktechniker) habe 
ich ein paar kleine Probleme.
Mein Projekt besteht aus einem MC, BLuetooth und einen Touchscreen.
Da wir in der Schule den myAvr Atmega8 verwenden, würde ich diesen auch 
gerne für mein Projekt verwenden, dann muss ich mich nicht in 2 
einarbeiten zwecks register usw.

Bisher habe ich schon ein BT modul gefunden, das BTM-222 und den 
TTL-RS232 Wandler der die TTL-Spannung von 3,3 V (BTM-222) auf die 5 V 
für serielle schnittstelle bringt.

Nun fehlt mir noch der Touchscreen. Es muss kein großer oder besonders 
toller sein, nur zweckmäßig soll er sein.
Kann ich bei dem MyAvr Atmega 8 bleiben oder muss ich ein anderes 
nehmen?
Hat schon einer sein myavr mit einem Touchscreen bestückt und zum laufen 
bekommen?

grüße

Autor: _BT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spontan fiele mir da http://www.display3000.de/ ein... aber ich weiß 
nicht ob die nen touch haben

cu BT

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vlt. mal grundlegend...
ich brauch für den MC genug I/O pins um mit dem Display umgehen zu 
können?!
Dann brauche ich einen A/D wandler der mir die daten in nutzdaten 
umwandelt?!
ich such und such und such nach einem touchscreen, komme aber nicht 
wirklich weiter :(

Autor: hdd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Auflösung soll der Bildschirm hinter dem Touchscreen denn haben? 
Soll reiner Text oder Grafik dargestellt werden?

Displays gibts mit unterschiedlichen Anschlüssen, z.B. SPI (3 Pins), 
4Bit-parallel (6 Pins), 8Bit-parallel (10 Pins). Da hat der AtMega8 auf 
jeden Fall genug Pins.

AD-Wandler hat der AtMega8 auch schon drin. Es gibt von Atmel sogar ein 
AppNote zur Verwendung von resistiven Touchscreens:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo, wollte mein Thread gerade ausbessern :)
Habs glaub ich nun verstanden.

Ich hab jetzt mal rausgesucht:

http://ledsee.com/index.php?page=shop.product_deta...

im Datasheet steht, das das Display 20 Pins hat um es zu nutzen.
Der Atmega8 hat 23 zur freien I/O-Nutzung.
Anschlüsse OK...

A/D-Wandler, viel mir ein das wir den im Seminar auch genutzt haben...
A/D-Wandler OK...

Nun meine Frage(n):
1) Im Datasheet zum Display auf Seite 14, versteh ich nicht ganz wie das 
geschrieben werden soll, das sind ja 128 auf 64 Pixel und ich hab nur 6 
Bits zum schreiben/lesen...
Auf Seite 13 stehen die Bitkombinationen zum Lesen und Schreiben.

2) Wie ist das mit der Spannung: Der MC arbeitet mit 5 V und wenn ich 
jetzt noch das Display (das bis 8 V verträgt) anschließe, läuft dann das 
Display noch ordentlich oder braucht das ne extra Spannungsversorgung... 
(sry, bin mir grad nicht sicher ob das ne dumme Frage ist ^.^, aber vor 
lauter Displays, PINS, BTM's, bin ich total verwirrt ^^)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> jo, wollte mein Thread gerade ausbessern :)
> Habs glaub ich nun verstanden.
>
> Ich hab jetzt mal rausgesucht:
>
> 
http://ledsee.com/index.php?page=shop.product_deta...
>
> im Datasheet steht, das das Display 20 Pins hat um es zu nutzen.

Langsam.
Da steht erst mal, dass das LCD einen 20-poligen Anschluss hat. Das 
bedeutet aber nicht, dass alle 20 Anschlüsse auch mit dem µC verbunden 
werden müssen. Zb. die Spannungsversorgung wird ziemlich offensichtlich 
nicht über den AVR laufen.

> 1) Im Datasheet zum Display auf Seite 14, versteh ich nicht ganz wie das
> geschrieben werden soll, das sind ja 128 auf 64 Pixel und ich hab nur 6
> Bits zum schreiben/lesen...
> Auf Seite 13 stehen die Bitkombinationen zum Lesen und Schreiben.

Es gibt ja auch noch Pages.
Das LCD ist in 64*64 Pixel unterteilt und hat 2 Pages bei 128*64 
Gesamtpixel.

> 2) Wie ist das mit der Spannung: Der MC arbeitet mit 5 V und wenn ich
> jetzt noch das Display (das bis 8 V verträgt) anschließe, läuft dann das
> Display noch ordentlich oder braucht das ne extra Spannungsversorgung...

Die Volt sind erst mal egal.
Die Frage ist: Wieviel Strom verbauchen AVR und LCD gemeinsam und 
wieviel Strom kann dein Netzteil liefern.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Sven schrieb:
>> jo, wollte mein Thread gerade ausbessern :)
>> Habs glaub ich nun verstanden.
>>
>> Ich hab jetzt mal rausgesucht:
>>
>>
> http://ledsee.com/index.php?page=shop.product_deta...
>>
>> im Datasheet steht, das das Display 20 Pins hat um es zu nutzen.
>
> Langsam.
> Da steht erst mal, dass das LCD einen 20-poligen Anschluss hat. Das
> bedeutet aber nicht, dass alle 20 Anschlüsse auch mit dem µC verbunden
> werden müssen. Zb. die Spannungsversorgung wird ziemlich offensichtlich
> nicht über den AVR laufen.
>
>> 1) Im Datasheet zum Display auf Seite 14, versteh ich nicht ganz wie das
>> geschrieben werden soll, das sind ja 128 auf 64 Pixel und ich hab nur 6
>> Bits zum schreiben/lesen...
>> Auf Seite 13 stehen die Bitkombinationen zum Lesen und Schreiben.
>
> Ja und?
>
> Dein AVR hat ja auch (hausnummer) 2KiloByte SRAM und kann in einem
> Rutsch nur 8 Bit schreiben. Da muss man halt vorher sagen an welche
> Adresse geschrieben werden soll und erst dann die Bits schreiben.
>
> Nicht anders beim LCD

Jop, auf Seite 13 stehen auch die Kombinationen um eben die einzelnen 
Orte (physikalisch auf dem Display) vorher einzustellen um dann mit den 
8 Bit zu schreiben...
Wäre von Vorteil erst zu denken und dann zu schreiben :)
p.s. sind nur 1kbyte sram :)

>> 2) Wie ist das mit der Spannung: Der MC arbeitet mit 5 V und wenn ich
>> jetzt noch das Display (das bis 8 V verträgt) anschließe, läuft dann das
>> Display noch ordentlich oder braucht das ne extra Spannungsversorgung...
>
> Die Volt sind erst mal egal.
> Die Frage ist: Wieviel Strom verbauchen AVR und LCD gemeinsam und
> wieviel Strom kann dein Netzteil liefern.

http://shop.myavr.de/Zubeh%C3%B6r/myAVR%20Netzteil...
Warscheinlich dieses Netzteil. Schafft 445mA
Sollte also reichen :)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:

> 
http://shop.myavr.de/Zubeh%C3%B6r/myAVR%20Netzteil...
> Warscheinlich dieses Netzteil. Schafft 445mA
> Sollte also reichen :)

Hinweis:
Bei einem LCD wird der meiste Strom normalerweise von der Beleuchtung 
verbraucht.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Sven schrieb:
>
>>
> http://shop.myavr.de/Zubeh%C3%B6r/myAVR%20Netzteil...
>> Warscheinlich dieses Netzteil. Schafft 445mA
>> Sollte also reichen :)
>
> Hinweis:
> Bei einem LCD wird der meiste Strom normalerweise von der Beleuchtung
> verbraucht.

6.1.2 LED MAXIMUM OPERATING RANGE
Item                 Symbol      Blue    Unit
Power Dissipation    PAD         1.85    W
Forward Current      IAF         250     mA
Reverse Voltage      VR          8       V

sollte also immernoch passen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.