www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Umstieg. Welchen C-Compiler?


Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte Bascom verlassen und fortan in C für meine Atmels verwenden.

Welcher Compiler eignet sich für den Einstieg?

WinAVR? GCC? (Ich finde die GCC- Downloadmirrors extrem unübersichtlich 
für mich als Einsteiger! Der totale Horror!! Was ist z.B. 
gcc-4.4.4.tar.bz2 oder gcc-4.4.4.tar.gz ?!!)

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du Windows benutzt, nimm AVRStudio und Winavr.
Downloaden, Installieren, läuft.


Peter

Autor: netdieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eclipse ist Dein Freund.

Autor: Schmatze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> Was ist z.B.
> gcc-4.4.4.tar.bz2 oder gcc-4.4.4.tar.gz

Beide Pakete haben ein und denselben Inhalt. Sie sind nur anders 
gepackt. Einmal mit bzip2 und einmal mit gzip.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn Eclipse? Nie gehört!

Und warum AVRStudio UND Winavr? Sind das zwei verschiedene Compiler?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVRStudio ist nur die IDE zu Editieren, Simulieren und Projekt 
verwalten. Die ruft dann den Winavr auf.


Peter

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werds mir mal anschauen... doof nur, dass er mit gerade mal 20kB/s 
runterlädt!

Danke und schönen Sonntag noch!

Autor: Dieter Engelhardt (netdieter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> Was ist denn Eclipse? Nie gehört!
Eclipse ist eine universelle IDE und vor allem frei erhältlich.

http://www.eclipse.org/downloads/

Du nimmst natürlich die: 
http://www.eclipse.org/downloads/packages/eclipse-...

>
> Und warum AVRStudio UND Winavr? Sind das zwei verschiedene Compiler?

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Eclipse

Autor: Andy11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
netdieter schrieb:
> Eclipse ist Dein Freund.

Nein ich empfehle dir nicht Eclipse zu nehmen, da sitzt du n paar Tage 
bis du das Debuggen zum Laufen bringst. Ich habs bis jetzt nicht 
geschafft. Es gibt auch keine vernünftigen Tutorials dazu, für das 
Debuggen überhaupt nur eines unter Windows.
Ich finde Eclipse zwar ziemlich gut aber sehr schwer zum Laufen zu 
bringen. Wer mir das gegenteil beweisen will, schaut doch einfach ins MC 
Forum PC-Programmierung und gleich einer der ersten Einträge ist meiner.

lg andy

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WinAVR2010 hab ich nun . Waren 30MB- klingt bissel wenig? Brauche ich 
nun auch noch Studio??

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> WinAVR2010 hab ich nun . Waren 30MB- klingt bissel wenig? Brauche ich
> nun auch noch Studio??

Naja, wenn Du nur kompilieren willst, dann reicht das.

Im Allgemeinen will man aber auch noch seine Quelltexte bearbeiten, das 
Kompilat simulieren und aus der IDE ins Target laden. Dafür bietet sich 
AVRstudio an.

Warum sollen wir eigentlich hier Deine Arbeit übernehmen? Eigentlich 
kotzen mich solche Schmarotzer, die nur zu faul zum Lesen sind, ganz 
erheblich an.

Autor: Axel Jäger (axeljaeger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja brauchst du, weil, wie oben geschrieben, das nur der Compiler ist und 
die Entwicklungsumgebung noch fehlt ( Es sei denn, du willst mit der 
Kommandozeile entwickeln)

Autor: Marvin M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das AVRSTUDIO ist nicht unbedingt notwendig - und ohne muss man noch 
lange nicht per Kommandozeile entwickeln.

Im WINAVR-Paket ist "Programmers Notepad" enthalten, das reicht für die 
ersten Gehversuche aus. Debugging per AVRSTUDIO ist ganz nett, aber das 
kann man immer nochmal nachträglich installieren, wenn man es für 
notwendig erachtet.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Eigentlich"? Denn bin ich ja beruhigt.

Meine Arbeit mach ich gerne alleine. Aber wenn ich mir mit ein paar (für 
andere) einfachen Fragen mehrere Stunden Herumprobieren ersparen kann, 
denn traue ich mich, die zu stellen, auch wenn man mich dafür als 
Was-weiss-ich-was abstempelt. Die ersparte Zeit verwende ich denn für 
gute Zwecke, z.B. zum Biertrinken.

Übrigens, Andreas, sei doch froh, dass ich hier poste und nicht die 700m 
vom Westring in die Schauenburgerstr. laufe um Dich persönlich zu 
nerven!

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> Übrigens, Andreas, sei doch froh, dass ich hier poste und nicht die 700m
> vom Westring in die Schauenburgerstr. laufe um Dich persönlich zu
> nerven!

Woher weißt Du denn, dass ich gerade im Büro hocke?

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das´n Argument. Aber ich könnte -ne nach Programmiernotstand- ja auch 
tagtäglich von 8h bis 15h einen auf Stalker machen. Und dann verfolge 
ich Dich nach 24118. Denn gibts auch am WE doofe Fragen an der Haustür.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.