www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Leifähigkeit von elektrisch leitenden Fäden bestimmen


Autor: Michi M. (mutzmutz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich will die Leitfähigkeit von elektrisch leitenden Textilfäden 
bestimmen. Hat jemand ideen, wie man sowas am besten anstellt, oder 
sogar schon erfahrungen damit gemacht?
Das Problem,denke ich, ist doch, dass der Querschnitt des leitenden 
materials der im faden eingearbeitet ist, nicht bekannt ist.
Mein erster Einfall war, durch eine definierte Länge Faden einen 
Konstantstrom fliessen zu lassen und dann irgendwie den Spannungsabfall 
zu messen... doch stelle mir das noch schwierig vor, wie messe ich am 
genausten den Spannungsabfall über einem "Leiter" 
(Auflösungsproblem?)...?

Danke für ideen und berichte

Grüsse

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn es relativ gut leitfähig(R<20MOhm) ist, dann kannste doch 
einfach per gutem Multimeter bestimmen.
Wenn schlechtere Leitfähigkeit, dann gibts da extra Gerät für, was mit 
höheren Spannungen arbeitet und dadurch auch höhere Widerstände erfassen 
kann.

Autor: Wichtel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michi M. schrieb:
> wie messe ich am
> genausten den Spannungsabfall über einem "Leiter"

http://de.wikipedia.org/wiki/Vierleitermessung

Autor: Michi M. (mutzmutz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Max
Wie meinst du soll ich mit dem Multimeter die Leitfähigkeit bestimmen ?

@Wichtel
danke, mir ist durchaus klar, WIE ich es messen kann, ich dachte da mehr 
an die Auflösungsprobleme...

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als erstes solltest Du mal ein x cm langes Stück nehmen und den 
Widerstand messen. Damit hätte man erst mal einen Anhaltspunkt.

Bei MOhm Bereich würde ich nicht von Leitfähigkeit sprechen, allenfalls 
antistatische Wirkung. Diese Auswertung würde schwierig werden, denn Du 
hättest dann schon mit sich ändernder Luftfeuchtigkeit Probleme.

Autor: Michi M. (mutzmutz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht muss ich noch erwähnen, dass ich noch keine solchen Fäden 
besitze :). Aber der Widerstand sollte sich laut hersteller im bereich 
von ca 1 Ohm pro cm befinden.. ach ich idiot :) jetzt ist der 5er 
gefallen... bei solchen widerstandswerten dürfte es dann kein problem 
mehr sein auf die Leitfähigkeit zurückzuschliessen :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.