www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stärke Audiosignal


Autor: PeterB (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy Leute!

Hab da mal eine Frage!

Die meisten von euch kennen bestimmt einen Spektrum - Analysator (wie in 
Winamp).

Ich würde gerne die Stärke des Audiosignals mit einer LED Leiste 
darstellen. (LED Balken)

Wie kann man soetwas ohne uC usw. realisieren? (also Analog)

lg Peter

Autor: PeterB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sry falsche Abteilung ^^

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Wie kann man soetwas ohne uC usw. realisieren? (also Analog)

LM3914...LM3916

MfG Spess

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für jede Frequenz ein Bandpass, Signal verstärken und mitteln und 
dahinter den LED-Balkentrieber.

Autor: PeterB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LED-Balkentreiber.

Ja die Bandpass sind alle schon geplant, gerechnet usw.
Löse ich mit IC-OP. Aber ich weiß nicht wie ich die Stärke des 
Audiosignals darstellen kann

Autor: PeterB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist ein LED-Balkentreiber?

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PeterB schrieb:
> Was ist ein LED-Balkentreiber?

spess53 schrieb:
> LM3914...LM3916

Autor: PeterB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dasind ja die LED's auch schon fix drin oder?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>dasind ja die LED's auch schon fix drin oder?

Nein. Aber das gab es auch schon.

MfG Spess

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo PeterB,

ich weiss ja nicht...  vielleicht zu kompliziert..
aber man könnte auch einen LTC1068  (switched cap filter) nehmen und
einen Microcontroller und ein grafisches Display. Dann hätte man so eine 
Art Spektrum-Analyser.

Etwas mehr Denkarbeit aber weniger Materialschlacht.

GRuss Klaus

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus De lisson schrieb:
> ich weiss ja nicht...  vielleicht zu kompliziert..
> aber man könnte auch einen LTC1068  (switched cap filter) nehmen und
> einen Microcontroller und ein grafisches Display. Dann hätte man so eine
> Art Spektrum-Analyser.

Dann kann man gleich nen uC mit Display nehmen und da ne FFT laufen 
lassen :-)

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo..  dast ist ja ihm überlassen.

gruss

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>ich weiss ja nicht...  vielleicht zu kompliziert..
>aber man könnte auch einen LTC1068  (switched cap filter) nehmen und
>einen Microcontroller und ein grafisches Display. Dann hätte man so eine
>Art Spektrum-Analyser.

Was verstehst du an:

>Ich würde gerne die Stärke des Audiosignals mit einer LED Leiste
>darstellen. (LED Balken)

nicht?

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.