www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Netzteil mit OPA549??


Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte eine art Netzteil bauen, bei dem ein Controller+DAC die 
Spannung am Ausgang einstellt. Der OPA549 scheint dafür mit maximal 8A 
am Ausgang sehr geeignet. Hat jemand erfahrung mit diesem OPV? Kann ich 
den Wirklich wie jeden anderen OPV benutzen? Kommt der OPA549 mit GND an 
V- klar oder hat er irgendwelche Besonderheiten die zu beachten sind?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt lesen?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti schrieb:
>  Kommt der OPA549 mit GND an
> V- klar oder hat er irgendwelche Besonderheiten die zu beachten sind?

Hattest Du irgendwelche Schwierigkeiten die GROSSE Schrift der Seite 1 
des Datenblattes zu lesen UND zu verstehen?
wenn ja, dann sollte Dir das zu denken geben...

Denn bereits da stehen die Antworten auf Deine Fragen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich möchte eine art Netzteil bauen,

Kann man machen, vor allem wenn man sink und source Fähigkeiten braucht, 
also nicht nur ein Netzteil welches durch EINEN Transistor Strom 
liefert, sondern auch eines welches Strom aufnehmen kann.

> Kommt der OPA549 mit GND an V- klar

Figure 10 zeigt, daß er bei den Eingängen an Masse kommt. Figure "OUTPUT 
VOLTAGE SWING vs OUTPUT CURRENT" jedoch, daß er bei 8A eventuell nur bis 
5V an Masse herunter kommt, bzw. 5V weniger liefern kann also seine 
Versorgungsspannung beträgt. Selbst bei 1A käme er nur bis ca. 1V mit 
der Ausgangsspannung herunter, nicht auf 0V.

> Der OPA549 scheint dafür mit maximal 8A am Ausgang sehr geeignet.

ROTFL.

Figute 7 zeigt, daß selbst mit einem optimalen Kühlköprer von unter 1K/W 
er bei 8A gerade mal von voller Ausgangsspannung (also 5V unter der 
Versorgungsspannung) bis 5.7V unter die Versorgungsspannung regeln kann, 
also um 0.7V :-(

Der OPA549 wäre z.B. bei Versorgungsspannungen von -2V und +32V für eine 
Ausgangsspannung von 0V bis 30V auf einem Kühlkörper von unter 1K/W bis 
1.5A geeignet, das kann man aber netterweise auch mit Rcl als 
Strombegrenzung bei ihm einstellen.


Das problem des OPA ist, daß er die Wärme schlecht loswird, sein Gehäuse 
ist zu klein. Wenn mann die 8A mi Rcl begrenzt, kann er aber geringeren 
Strom gut liefern, eben wie in Figure 10, und sogar ableiten, wie es 
eben ein echter OpAmp (bei weniger Strom) auch tut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.