www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Leds mit AVR PWM steuern


Autor: Heinz peter Posch (poschi8)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte für mein Zimmer eine Beleuchtung mit LEDs realisieren, ich 
habe mir des in etwa so gedacht das ich 28 Warmweise LEDs verbaue und 28 
RGB LEDs, damit auch etwas Farbe ins Zimmer kommt.
Naja auf jeden Fall weiß ich nicht recht wie ich die LEDs ansteuern 
soll?
Ich habe als erstes an NPN Transistoren gedacht da ich von davon eine 
menge zu hause habe.
Ich hätte mir das wie folgt gedacht, vor jeder LED einen Transistor und 
dann noch vor denn allen weisen LEDs ein Transistor und vor allen RGB 
LEDs ein Transistor, diese 2 steuern dann vom AVR aus die anderen 
jeweils 28 Transistoren.
Ich will nur die weisen LEDs ein aus schalten bzw dimmen und mit den RGB 
LEDs einfache Farbverläufe darstellen.
Wäre ja theoretisch alles mit Transistoren möglich, oder?
Bitte um eure Hilfe.
Danke schon mal für alle Antworten,

Gruß,
Heinz Peter

Autor: Marcus B. (raketenfred)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grob überschlagen wirst du mit einem Port Expander arbeiten müssen, weil 
du mehr als 100Leds ansteuern willst- ansonsten gibt es nur recht teure 
große AVRs

ansonsten kannst du mit den Transistoren auch eine LED Matrix bauen- 
Frage ist, was der bessere Weg ist- viel Arbeit ist beides ;-)

mfg

Autor: Heinz peter Posch (poschi8)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein ich will nur insgesamt 56 LEDs ansteuern...
Hab im Anhang mal ein Bild.

Gruß,
Heinz Peter

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz peter Posch schrieb:
> Nein ich will nur insgesamt 56 LEDs ansteuern...
> Hab im Anhang mal ein Bild.

Schön.
Aber nicht sinnvoll.

Mal bitte eine richtige Schaltung und denk über die Schaltung nach, ehe 
du sie postest.

Autor: led (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz peter Posch schrieb:
> Nein ich will nur insgesamt 56 LEDs ansteuern...

Nein, es sind 112 LEDs:

28 weiß, 28 RGB (= 28 rot, 28 grün, 28 blau) => 112

Vermutlich sogar 28 mehr, da in vielen RGB-LEDs je zwei blaue drin sind.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die grundsätzliche Frage ist, sollen die LEDs einzeln oder, so wie ich 
es verstanden habe, alle LEDs einer Farbe gleich angesteuert werden.

In diesem Fall wären es ja nur 4 Kanäle.
Dann braucht auch nicht jede LED einen Transistor sondern nur jeder 
Kanal.
Der Transistor schaltet dann eine große Spannung, mit der beliebig viele 
parallele Stränge mit möglichst viel in Reihe geschalteten LEDs 
gesteuert werden.

Autor: Heinz peter Posch (poschi8)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne es sollen schon alle von einer Farbe gleichzeitig leuchten, also 4 
Kanäle.
Soll ich da alle 28 in Serie schalten?
Denn ich muss aus Platz gründen kleine Platinen-Stücke mit je 4 LEDs 
fertigen, daher habe ich mir gedacht ich schalte die 4 auf der Platine 
in Serie und dann das ganze parallel zur nächsten Platine.
Würde das so funktionieren, bzw ist das ratsam?

Gruß,
Heinz Peter

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz peter Posch schrieb:
> Soll ich da alle 28 in Serie schalten?

so viele, wie mit deiner Versorgungspannung möglich. (aber an eine 
Reserve für die Widerstände zur Strombegrenzung denken)
vielleicht helfen dir ja die Streifenplatinen:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Word_Clock...
die sind auch beliebig trennbar.

Heinz peter Posch schrieb:
> in Serie und dann das ganze parallel zur nächsten Platine.
> Würde das so funktionieren, bzw ist das ratsam?
ja, aber Strombegrenzungs-R pro Sement.

Autor: Heinz peter Posch (poschi8)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich würde eben noch in Serie einen Widerstand schalten der auf 80mA 
begrenzt.
Das würde so funktionieren, oder?!
Wie sieht es denn mit denn RGB LEDs aus, gib es da Besonderheiten auf 
die man achten muss?

Gruß,
Heinz Peter

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Heinz peter Posch (poschi8)

>Wie sieht es denn mit denn RGB LEDs aus,

Welche? Da gibt es eine Million verschiedne.

MFG
Falk

Autor: Heinz peter Posch (poschi8)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe SMD LEDs von einer Sponsor Firma von uns bekommen, habe leider kein 
Datenblatt dazu...
Mit welcher Spannung soll ich die LEDs am besten Betreiben?
Bzw, welche Stromquelle denn LEDs sind ja Strom gesteuert, oder?

Gruß,
Heinz Peter

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe LED.

Autor: Heinz peter Posch (poschi8)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was haltet ihr allgemein von Warmweisen LEDs als Zimmerbeleuchtung, kann 
man die nehmen oder ist die Farbe hässlich.
Was würdet ihr vorschlagen???

Gruß,
Heinz Peter

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz peter Posch schrieb:
> Was haltet ihr allgemein von Warmweisen LEDs als Zimmerbeleuchtung, kann
> man die nehmen oder ist die Farbe hässlich.
> Was würdet ihr vorschlagen???

die farbe ist wohl weniger das Problem, als die Lichtausbeute und die 
Punktförmige Abstsrahlung

Autor: Heinz peter Posch (poschi8)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also eher normale reinweise LEDs nehemen?
Die LEDs komme alle hinter eine Abdeckung aus Michglas damit das Licht 
schön gebrochen wird und das eben nicht so Punktförmig aussieht.

Gruß,
Heinz Peter

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz peter Posch schrieb:
> Also eher normale reinweise LEDs nehemen?

würde ich auf keinen Fall machen, das ist definitv ungemütlich

Autor: Marcus B. (raketenfred)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieviel Licht schluckt denn das Milchglas?

Weil LEDs sind wenn das Licht dann gestreut wird, doch relativ dunkel...

Falls du nicht weißt wie die Werte von den LEDs sind einfach folgende 
Anleitung:

a) nach verwertbarem suchen, und damit eine Datenblatt-Suche machen
b)-falls a) erfolglos- Werte von unten nach oben ausprobieren und das 
Auge entscheiden lassen.

mfG

Autor: Heinz peter Posch (poschi8)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja das glas wird erst bestellt, aber es soll mindestens so trüb sein 
das die RGB farben gut gemischt werden.

Gruß,
Heinz Peter

Autor: Heinz peter Posch (poschi8)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche RGB bzw Warmweisen LEDs würdet ihr vorschlagen?
Mir ist Lichtausbeite und Lebensdauer wichtig.

Gruß,
Heinz Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.