www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Midi und BCR2000


Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

ich will mit dem BCR2000 von Behringer:

http://www.thomann.de/de/behringer_bcr_2000.htm

einen ganzen haufen Lampen dimmen und bedienen. Nun stellt sich mir die 
Frage, was kann Midi alles, und was könnte das Gertät wohl rausgeben 
wenn man an so einem Knöpfchen dreht. Nun ist Midi allgemein ja nicht so 
das Geheimnis, gerade hier im Forum. Schnittstellenhardware usw habe ich 
alle hier bei den Artikeln (Midi Recorder) gefunden.
Doch eine Aufzeichnung zum Datenframe habe ich noch nicht gefunden.

Speziell zu dem BCR2000 frage ich mich, kann man über Midi die 
Eigenschaft der Anzeige am Drehancoder einstellen, es scheint hier 3-4 
unterschiedliche zu geben:

1) eine LED läuft mit der Drehung mit (Anschlag links) Volmume
2) ein LED Kranz baut sich auf (Anschlag links)
3) ein LED Kranz baut sich auf (Anschlag mitte) Balance

ob dies auch über Midi möglich ist...

ich lese mich gerade hier ein wenig ein:

http://home.snafu.de/hoeldke/Text/MHOnl_MIDI-Datenformat.pdf

Velleicht habt ihr ja noch ein paar Infos speziell zu diesen Fargen was 
steuerung mit Midi angeht.

Gruß,
m.

Autor: maddin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe das Mopet mal zerlegt, die enthaltenden Drehencoder sind wirklich 
nicht schlecht. Das schöne ist, die Elektronik zu Ansteuerung ist 
komplett in SMD aufgebaut und nur passiv, nur Schieberegister 74165 und 
D Flip Flops 74547 und 273, man kann also am ende des Flachbandkabels 
auch einen atmel anbringen und das board wie es ist an der Stelle für 
eigene Zwecke nutzen...
Die LEDs an den Drehencodern sind zudem HMD 3mm Low current standard, 
kann man klasse auch andere Farben einbringen....

Maddin

Autor: Christopher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Welche art von Lampen möchtest du dimmen??

Par-Kannen
Led´s??
Scanner?
etc??

MFG

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leuchtstoffröhren...

das Thema steht aber schon.

Maddin

INFO: BTLR136 Vorschaltgerät mit Dimm Schnittstelle über Optokoppler an 
PWM Ausgang eines Controllers. (gab es kurzzeitig für 15,95€ 
runtergesetzt bei Reichelt)

Autor: mano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
maddin schrieb:
> Nun stellt sich mir die
> Frage, was kann Midi alles (1.), und was könnte das Gertät wohl rausgeben
> wenn man an so einem Knöpfchen dreht (2.).

1. Schau mal nach MIDI z.B. bei Wikipedia. Da wird einiges erklärt

2. Schau mal in die Anleitung vom BCR2000, da steht drinnen was man mit 
dem alles machen.

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
programmiere hier gerade nach Anleitung an dem Ding rum, das ist ja der 
Wahnsinn wieviel da geht, aber die Brücke zwischen Anleitung und den 
Bytes die später auf der Leitung sind, werde ich wohl rausmessen 
müssen...ES gibt :

Midi Data Type
Kanäle von 1-16
Controller Type
Parameter
Values

Man liest etwas von:

Status Byte
Data Byte 1
Data Byte 2

als Datenformat...

dann aber noch was von 14Bit Funktionen...

ich werde wohl mal mit einem Rechner auf der Midi Schnittstelle über 
einen RS232 Adapter horchen was das ding so sendet wenn man Paramter wie 
Kanal usw ändert...

m.

Autor: mano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
maddin schrieb:
> ich werde wohl mal mit einem Rechner auf der Midi Schnittstelle über
> einen RS232 Adapter horchen was das ding so sendet wenn man Paramter wie
> Kanal usw ändert...

such nach "Midi Monitor" für dein Betriebsystem. Damit kannst Du die 
Nachrichten, die über Midi gesendet werden, mitloggen und auswerten. 
Diese Programme gibt es kostenlos.

Autor: maddin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei wicki war ich schon vor dem Posting hier...

so langsam werden die Tabellen dort klarer... was ich jetzt ganz sicher 
weiß:

1) es werden Bytes, 8 Bit Werte gesendet (8n1) also 8 Bits und ein 
Stopbit übertragen, siehe Anhang. Wobei das wertniedrigste voran geht.

http://home.snafu.de/hoeldke/Text/MHOnl_MIDI-Datenformat.pdf

2) Übertragungsrate 31,25 kBit/s.

3) in statusbyte hat immer ein führen einser Bit und ein Datenwort immer 
ein führendes nuller Bit.

http://de.wikipedia.org/wiki/Musical_Instrument_Di...

4) die Kanalnummer liegt zwischen 0 und 15 (wird oft auch als 1-16 
dargestellt) und liegt immer in den untersten 4 Bit eines Status Bytes. 
Sie ist die "ranghöchste" Werteeinheit.

http://www.pagus.de/seminar/skript/midi.html


ich frage mich gerade in welchem Byte wohl die Drehencoder Nummer und in 
welchem der eingestellte Drehencoder Wert übertragen wird... wie man den 
Encoder von 0-127 auf 0-100 stellt habe ich schon gefunden...

m.

Autor: Klaus 2m5 (klaus2m5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der alten Anleitung stand sowas noch drin und die bekommst Du hier:
http://www.behringer.com/FR/downloads/pdf/BCF2000_...

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Midispezifikation ist hier glaube ich sehr sinnvoll zu lesen.

http://www.midi.org/

Das ist der Standart und Antwort auf alle Fragen. Gruß Axel

Autor: mano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
maddin schrieb:
> ich frage mich gerade in welchem Byte wohl die Drehencoder Nummer und in
> welchem der eingestellte Drehencoder Wert übertragen wird... wie man den
> Encoder von 0-127 auf 0-100 stellt habe ich schon gefunden...

und, was zeigt dir dein MIDI-Monitor an wenn Du den Encoder drehst? 
Daraus lässt sich wohl schließen um welche Nachricht es sich handelt und 
der Rest ergibt sich von selbst...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.