www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Lötstopplack auf SMD Pads


Autor: Herbert K. (avr-herbi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie kann ich es erreichen, das der Bestückungsdruck (orange) nicht auf
die SMD Pads (blau) gedruckt wird?

Oder muß ich beim Erstellen des Bauteils in der LIB die gestrichelten
Linien selber zeichnen und die durchgezogenen löschen? Das wäre ja
mühsam.

(Ist meine 1. Platine mit CAD)

Viele Grüße Herbert

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Herbert K. (avr-herbi)

>wie kann ich es erreichen, das der Bestückungsdruck (orange) nicht auf
>die SMD Pads (blau) gedruckt wird?

Eigentlich gar nichts. Das macht der Platinenhersteller. Der subtrahiert 
in seinem CAD-System den Lotpastenlayer vom Bestückungsdruck, damit dort 
nichts überdeckt wird.

>Oder muß ich beim Erstellen des Bauteils in der LIB die gestrichelten
>Linien selber zeichnen und die durchgezogenen löschen? Das wäre ja
>mühsam.

Macht niemand. Alternativ zeichnet man Umrisse nur angedeutet, also z.B. 
nur die Ecken und ein paar Striche, wo nix ist. Den Strich über die Pads 
läßt man einfach weg.

MFG
Falk

Autor: Herbert K. (avr-herbi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk,
Danke.
Da er keine Daten über Lötpaste haben will, wird er wohl dann den 
Lötstopplack Layer nehmen?
Viele Grüße Herbert

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Herbert K. (avr-herbi)

>Da er keine Daten über Lötpaste haben will, wird er wohl dann den
>Lötstopplack Layer nehmen?

Ja.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Alternativ zeichnet man Umrisse nur angedeutet, also z.B.
> nur die Ecken und ein paar Striche, wo nix ist. Den Strich über die Pads
> läßt man einfach weg.

Schon deshalb sinnvoll, weil der Bestückungsdruck in der Regel
größeren Toleranzen unterworfen ist als die anderen Schichten.
Dann sind da plötzlich auf jedem Pad 0,1...0,2 mm Reststriche
vom Bestückungsdruck drauf.

Außerdem mag ich bezweifeln, dass es wirklich jeder Hersteller
hinbekommt, den Bestückungsdruck zu subtrahieren.  Ich kann mich
dran erinnern, dass Matthias Weißer seine ersten Platinen vom
USB-ISP mal billig abgegeben hat, weil er in den CAM-Daten offenbar
Bestückungsdruck über den Pads hatte und sein Hersteller das auch
wirklich so gefertigt hat. :-o  (Ich hatte mir so eine Platine von
ihm geben lassen damals, man musste jedes Pad freikratzen.)

Autor: Herbert K. (avr-herbi) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg Wunsch (dl8dtl)

Hallo Jörg,

genau so was befürchte ich nämlich.

Darum wollte ich es hierauf:
"Außerdem mag ich bezweifeln, dass es wirklich jeder Hersteller
hinbekommt, den Bestückungsdruck zu subtrahieren."
nicht ankommen lassen.

Ich habe schon versucht, beim Erstellen der Gerber Daten
"Bestückungsdruck" - "Lötstopplack" bzw. auch
"Bestückungsdruck" - "SMD Paste".

Leider nicht das Ergebnis, das ich erwartet hatte. Das merkwürdige dabei 
war, andersherum hat es funktioniert.
"Lötstopplack" - "Bestückungsdruck" hat genau die Linien in den "Pads" 
gelöscht, so das die SMD Pads in 2 Teile zerissen waren. Ich habe so 
einiges probiert, aber es nicht hinbekommen.
(Target3001, Gerber RS-274-X und GC-Preview)

Danke. Viele Grüße Herbert

Autor: Steuerbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Eigentlich gar nichts. Das macht der Platinenhersteller. Der subtrahiert
> in seinem CAD-System den Lotpastenlayer vom Bestückungsdruck, damit dort
> nichts überdeckt wird.

Aber nicht bei Olimex!

Ich hab eine Platine vor mir liegen, bei der ich Bestückungsdruck von 
den SMD-Pads kratzen musste!

Grüße,
Steuerbert

Autor: Herbert K. (avr-herbi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

falls es jemanden interessiert ein Aussschnitt von meiner 1. Platine.

Ohne mein Zutun ist die weiße Beschriftung auf dem "Zinn" nicht 
vorhanden, obwohl sie in meinen Gerber Dateien enthalten ist.

Somit haben da wohl kleine Helferlein 2 Gerber Layer subtrahiert.

Habe mir also zu viele Sorgen gemacht, so wie es aussieht.

Viele Grüße Herbert

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg

Jörg Wunsch schrieb:
> Außerdem mag ich bezweifeln, dass es wirklich jeder Hersteller
> hinbekommt, den Bestückungsdruck zu subtrahieren.  Ich kann mich
> dran erinnern, dass Matthias Weißer seine ersten Platinen vom
> USB-ISP mal billig abgegeben hat, weil er in den CAM-Daten offenbar
> Bestückungsdruck über den Pads hatte und sein Hersteller das auch
> wirklich so gefertigt hat. :-o  (Ich hatte mir so eine Platine von
> ihm geben lassen damals, man musste jedes Pad freikratzen.)

Du erinnerst dich an Sachen :-)
Der gleiche Hersteller hat das vor etwa eineinhalb Jahren nochmal 
geschafft. Kleine Adapterplatine in der 4ma. Schön mit Bestückungsdruck 
über dem 0,5mm Pitch Folienkabelverbinder. Die hat er dann aber nochmal 
gemacht.

Matthias

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich geh' da lieber auf Nummer sicher und platziere den
Bestückungsdruck lieber selbst so, dass es passt.  Ich habe aus
deiner Fehllieferung von damals gelernt. ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.