www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Novar / Esser BUS2 esserbus Esser BUS


Autor: Thomas Abraham (Firma: DEH0511 Dienstleistungen) (deh0511)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte eine Anlage (EMZ / BMZ) für BUS2 oder ESSER BUS von Esser / 
Novar
Simulieren um eine EMZ / BMZ Anlage zu Simulieren damit mal die Melder 
auch Ohne Anlage Prüfen kann

Gruß Thomas

Autor: mIcHa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prima, sowas kann ich auch gebrauchen. Wär schön wenn du uns das 
Ergebnis vorstellst.

mfg mIcHa

Autor: Thomas Abraham (Firma: DEH0511 Dienstleistungen) (deh0511)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer kann mir Helfen Hard / Software Infos

Autor: fh bncvx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Esser.

Autor: SanSteven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten wär eine EMA von EFF EFF mindesten eine MB24. Dort kann man 
auch die IQ8 Melder von ESSER im BUS-2 anschließen, diese sind dann zwar 
nicht voll auslesbar wie an eine BMZ ober der Sensor des Melders kann 
geprüft werden.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Abraham schrieb:
> wer kann mir Helfen Hard / Software Infos


Hierhin solltest Du Dich wenden, da sitzen die Experten:

http://www.sicherheitstechnik-forum.de/

Autor: ga rp (garath)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das Protokoll eines Esser Analog-Ring-Moduls einmal 
angeschaut. Die Feuermeldung an die BMZ, inklusive der Alarmbehandlung 
über die Kurzadresse des Melders sind für mich auch klar erkennbar. Bei 
Fragen dazu kann ich auch behilflich sein.
Grundsätzlich beginnt ein Telegramm mit einem 6ms Impuls 0V.
Danach kommuniziert die BMZ mit Wechselimpulsen 12V/24V.
Taktung ist 2ms pro Bit.
Antwort des Melders läuft über Stromantwort zum passenden Zeitpunkt.
Adressierung der Melder läuft im Klartext mit 7 Bit + 1 Parität
Analogwerte werden auch über Stromantwort mit 8 bit an die BMZ 
übertragen.
Raumtemperatur könntest du also mit einem OT-Melder schon messen ;-)
Jedoch nur 0-256 Grad ;-)   in 1 Grad Schritten
Rauchpegel des Melders werden genauso übertragen.

Im Normalfall läuft eine Feuermeldung aber folgendermaßen ab.
Jede Sekunde fragt die BMZ in den Ring, alle Melder in Ruhe?
Solange kein Melder eine Stromantwort schickt, sagt sich die BMZ alles 
paletti.
Schickt jedoch ein Melder 2 Mal ein bestimmtes Bitmuster als Antwort, 
erkennt die BMZ ein Feuer auf dem Ringmodul. Nun sendet die BMZ im 
Prinzip 7 Pulse auf den Ring. Der Melder der Feuer erkannt hat, reagiert 
mit einer Stromantwort, wenn der jeweilige Puls binär seiner Kurzadresse 
entspricht. Nun weiß die BMZ die Kurzadresse des Melders, und spricht 
ihn nochmal direkt an.
Nun antwortet der Melder nochmal, ja, bei mir brennt es.

Auf besondere Übertragungssicherheit wird hierbei meineserachtens 
gänzlich verzichtet.
Ein Manchester-Protokoll sowie etwas mehr Plausibilitäts-Prüfung würde 
Esser sicher nicht schaden. Andererseits kann man das Protokoll so 
einfacher lesen;-)

Mal sehen ob ich dieses Jahr noch einen kleinen Atmega dazu bringe, den 
Bus zu belauschen.
Wenn jemand damit schon Erfahrung hat, wäre ich für weitere Infos sehr 
dankbar.

Das Sicherheitstechnik-Forum ist Imho nicht für Fragen hierzu geeignet. 
Da tummeln sich Errichter, die unterhalten sich eher auf Anwender-Ebene. 
Aber vielleicht wärs trotzdem ein Versuch wert.

Autor: Thomas Abraham (Firma: DEH0511 Dienstleistungen) (deh0511)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Adolf dein Beitrag ist sehr Interessent  wie weit bist du mit 
deinem vorhaben im Bezug auf den AVR?

Gruß Thomas

Autor: ga rp (garath)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas Abraham
Leider bin ich noch nicht dazu gekommen einen AVR für diese Zwecke zu 
nutzen.
Einfacher wäre es sicherlich das Feldbus-Interface von Esser für diese 
Zwecke zu verwenden. Mit diesem und der Software Tools8000 kannst du 
einen Analog-Ring komplett auslesen und am Laptop betreiben/testen.

Autor: Solder Master (soldermaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo garath,

ich bin bezogen auf Brandmeldetechnik "Anwender", aber hinterfrage auch 
da mal gerne, wie die Technik im Detail funktioniert. Durch meine Frage 
im Sicherheitstechnik-Forum 
(http://www.sicherheitstechnik-forum.de/showthread....) bin ich 
hier auf deinen Thread aus dem Jahr 2011 gestoßen. -

Hast du das Thema inzwischen weiter verfolgt?

Gruß soldermaSTer

: Bearbeitet durch User
Autor: garp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für konkrete Fragen grabe ich gerne nochmal im Gedächtnis, jedoch fällt 
mir auf Anhieb nichts ein, was ich wesentliches dem geschriebenen 
hinzufügen könnte. Welches Detail fehlt dir?
Ich hatte damals ne FlexEs und ne IQ8 zum Testen. Wie dort beschrieben 
funktioniert der Normalbetrieb. Vergabe von Kurzadressen steht jedoch 
auf einem anderen Blatt. Das geht irgendwie über das öffnen aller 
Trenner und schrittweise schließen der Trenner sowie jeweiliger 
Adressvergabe und auslesen der Seriennummer. Durch die seriennummer ist 
dann auch der Meldertyp definiert. Da musst du mal alte EffEff Patente 
googeln, da sollte nochwas dazu zu finden sein.

Autor: Solder Master (soldermaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo garp,

nachzulesen wie die Kommunikation zwischen Melder u. BMZ bei 
Melderauslösung abläuft ist schon sehr interessant.
Die Frage bezog sich mehr darauf, ob aus dem damals erwähnten kleinen 
Atmega, der den esserbus belauschen sollte etwas geworden ist. -

Ich will nun keine Esser-BMZ nachbauen, aber interessant wäre, wie 
beispielsweise ein Melder veranlasst wird seine LED blinken zu lassen, 
oder bei IQ8/So den Sounder anzusteuern; Wie wird ein Trenner 
angesteuert? - Ebenfalls interessant wäre die Kommunikation eines 
Alarmierungskopplers mit der BMZ.

Gruß soldermaSTer

Autor: ga rp (garath)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@soldermaster
stimmt, wie es mit den Ansteuerungen ist, habe ich nie betrachtet. Ich 
habe auch nicht mehr die Mittel um da nochmal reinzuschauen. Musst wohl 
selbst mal ein Speicherosszi dranhängen und einfach mal nachschauen;-)
Mit dem Atmega wurde es auch nichts, weil ich in der Praxis einfach 
nichts mehr mit Esser/Brand zu tun hatte. Hätt ich mich weiter mit 
Flexes und IQ8 rumquälen müssen, hätt ich mir da sicher was gebastelt. 
:-=
Im Prinzip macht aber das Joker Programm von Esser soetwas ähnliches. 
Ich frage mich, ob sich dessen Werte entsprechend zurückrechnen lassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.