www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmierbarer Step-Down Regler (Buck)


Autor: Guizmo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
mit einem ATmega88PA möchte ich gerne zwei verschiedene 
Ausgangsspannungen erzeugen (jeweils 1-20V, 1A).
Ich dachte zuerst an einen Eigenbau Buck Regler der vom AVR mit der PWM 
beschickt wird und man mit dem A/D Converter die Ausgangsspannung misst, 
jedoch befürchte ich daß die Regeleigenschaften bzw. Reaktion auf 
Laständerungen nicht schnell genug geschieht.

Daher wollte ich fragen ob Ihr eine Idee habt wie man fertige 
Buck-Wandler IC's in der Ansteuerung so modifizieren kann, sodaß man die 
Ausgangsspannung einstellen kann.
Meine erste Idee war den Feedback-Pin vom Regler mit einem 
Spannungsteile normal mit dem Ausgang zu verbinden, aber auch mit einer 
Diode, R+C-Glied am PWM-Ausgang des AVR.

Würde mich sehr über alternative Vorschläge freuen.

Grüße,

Guizmo

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guizmo schrieb:
> jedoch befürchte ich daß die Regeleigenschaften bzw. Reaktion auf
> Laständerungen nicht schnell genug geschieht.

Was für eine Zeit hast du denn BERECHNET? Erfahrungsgemäss sind 
Befürchtungen so eine Sache......

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs, wenn du den Feedback-Spannungsteiler entsprechend anpasst?
Mit einem ADG711 kannst du bei Bedarf noch einen Widerstand parallel 
schalten. Das kannst du ganz bequem über den AVR steuern.

Autor: David Madl (md2k7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Ideen dazu:

1. Digitales Poti?

2. PWM-Regler mit herausgeführten Komparatoreingängen (wie den guten 
alten TL494) nehmen und an einem Eingang des Komparators als Referenz 
eine geglättete PWM aus dem AVR anlegen.

Nachteile von 2.: wird zum Verstellen entsprechend träge (oder die 
Welligkeit der AVR-PWM taucht im Ausgangssignal auf), Genauigkeit hängt 
von der AVR-Betriebsspannung ab.

Nachtrag: Mit einem Selbstbau-AVR-Schaltregler (Regelung mittels 
A/D-Wandler) habe ich keine guten Erfahrungen, das ist (mir) zu träge. 
Vielleicht kann man aber mit dem Analog-Komparator eine Art "Analog"- 
(also fast taktzyklengenaue) Regelung machen.

Gruß
David

Autor: Guizmo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@David: An den TL494 habe ich noch gar nicht gedacht :)
Ich würde die beiden 16-Bit PWM ordentlich glätten und wie vorgeschlagen 
an den Komparator legen. Es reicht wenn sich die Ausgangsspannung in 1-5 
Sekunden einstellen lässt.
Als Kontrolle den A/D vom AVR mit einem Spannungsteile an den Ausgang 
der Wandler.
Das probiere ich gleich mal aus.
Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.