www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zehnerdioden bei RS232-Programmer


Autor: ATtiny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde mir gerne so einen RS232-Programmer bauen wie z.B. den hier: 
http://www.roboternetz.de/phpBB2/files/simpleprog.gif

Problem ist nur, dass ich gerade keine 5,1V Zehnerdioden da habe, 
sondern nur 4,3V Zehnerdioden. Kann ich die anstatt den 5,1V 
Zehnerdioden verwenden?
Eine Bestellung lohnt sich wegen den zwei Dioden nicht. Hat sonst noch 
jemand Lösungsvorschläge?

Danke schonmal für euere Antworten!

Lg ATtiny

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich würde mir gerne so einen RS232-Programmer bauen wie z.B. den hier:

Taugt nix. Mit USB Seriell Wandler kannste das knicken.

>http://www.roboternetz.de/phpBB2/files/simpleprog.gif

Link sagt nur "Foto findest du unter bla,bla"
Könnte wohl am verweigerten Cookie liegen;)

>Problem ist nur, dass ich gerade keine 5,1V Zehnerdioden da habe,
>sondern nur 4,3V Zehnerdioden. Kann ich die anstatt den 5,1V
>Zehnerdioden verwenden?

Ausprobieren? Wenn sie da sind sollte das ja wohl kein Problem sein?

>Eine Bestellung lohnt sich wegen den zwei Dioden nicht. Hat sonst noch
>jemand Lösungsvorschläge?

AVRISP MKII?

Autor: Hen3x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ATtiny schrieb:
> Problem ist nur, dass ich gerade keine 5,1V Zehnerdioden da habe,
> sondern nur 4,3V Zehnerdioden. Kann ich die anstatt den 5,1V
> Zehnerdioden verwenden?
> Eine Bestellung lohnt sich wegen den zwei Dioden nicht. Hat sonst noch
> jemand Lösungsvorschläge?

Hallo,

wenn Du zu der Zenerdiode eine antiparallele Si-Diode (1N4007 o.ä) in 
Serie schaltest, kommst Du auf eine Spannung von ungefähr 5V, das müßte 
dann klappen!

(eine normale Si-Diode hat in Flußrichtung eine Schwellenspannung von 
ca. 0,7V, plus 4,3V = 5.0V)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wenn Du zu der Zenerdiode eine antiparallele Si-Diode (1N4007 o.ä) in
>Serie schaltest, kommst Du auf eine Spannung von ungefähr 5V, das müßte
>dann klappen!

Antiparallel und seriell wozu?

>(eine normale Si-Diode hat in Flußrichtung eine Schwellenspannung von
>ca. 0,7V, plus 4,3V = 5.0V)

Du hast dir noch nie ein Datenblatt zu einer Si Diode angesehen.
Die Schwellenspannung hängt vom Strom ab und ist nicht immer 0,7V.

Autor: ATtiny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

warum sollte das mit einem USB zu RS232 Wandler nicht gehen? Außerdem 
habe ich mit RS232 den Vorteil dass ich per UART Daten versenden kann.
Das mit der zweiten SI-Diode hört sich nicht schlecht an, aber klar, 
natürlich kann ich das alles ausprobieren.

Danke für eure Antworten, das hat mir geholfen!

Viele Grüße

ATtiny

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ATtiny schrieb:
> Hallo,
>
> warum sollte das mit einem USB zu RS232 Wandler nicht gehen?

Weil diese Simpel-RS232-Programmer die RS232 nicht als serielle 
Schnittstelle einsetzen, sondern als eine Möglichkeit ansehen, wie man 
von einem PC Programm aus mit ein paar nach aussen herausgeführten Pins 
wackeln kann.

Und genau damit haben die USB-RS232 Wandler ihre Schwierigkeiten :-)
Solange die RS232 als RS232 benutzt wird kommen die Wandler gut damit 
zurecht. Wenn aber nicht, dann ....
Und leider benutzen die RS232-Programmer die RS232 nicht als RS232

> Außerdem
> habe ich mit RS232 den Vorteil dass ich per UART Daten versenden kann.

Kein Einwand.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ATtiny schrieb:
> warum sollte das mit einem USB zu RS232 Wandler nicht gehen?

Weil das vermutlich ein SI-Prog Clone ist.
http://www.lancos.com/siprogsch.html

Oder noch schlimmer eine abgespeckte Variante davon ala:
http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm

Und die Dinger sind nicht nur schweine langsam, sie funtionieren nun mal 
einfach nicht via USB-RS232 Wandler.

Autor: ATtiny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, wenn das so ist, dann kann man nichts machen. Hat mir noch jmd. 
einen einfachen Bauplan für einen USB-Programmer? Die Möglichkeit einen 
AVR zu programmieren (falls einer für den USB-Programmer benötigt wird) 
habe ich noch über einen alten PC per Parallelport.

Grüße

ATtiny

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.