www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Google Mail gesperrt


Autor: Peter Große (peterdergrosse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moi

In unserer Firma ist GoogleMail gesperrt. Ich könnte vielleciht über 
einen proxy darauf zugreifen, nur weiß ich nicht ob das denn 
empfehlenswert wäre. Bedenken habe ich bei der Übermittlung von Username 
und Passwort über einen Proxy. Außerdem frage ich mich, ob unser System 
Admin etwas davon merkt... Was meint ihr?

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird ja wohl einen Grund dafür geben...
Und wenn du diesen "Grund" (ob er dir sinnvoll erscheint oder nicht) 
umgehst kannst du dir Ärger einhandeln bis hin zur Kündigung.
Soviel vorweg.
Praktischer Tip: Freemail, GMX, .... haben "Sammeldienste" mit denen man 
sich von anderen Mailkonten (meist über POP) Mails abholen lassen kann 
(darauf achten das diese auf dem ursprünglichen Konto verbleiben) wenn 
du es nur garnicht abwarten kannst deine Mails zu lesen ist das ein 
gangbarer Weg.

Ansosnten wird SSL auch über Proxies verschlüsselt, und mal ehrlich was 
für super-duper geheiem Sachen hast du den auf deimen Google-Account als 
das irgenein Proxibetreiber da gesteigertes Interesse dran hat dein 
Daten abzugreifen?

Autor: Da Dieter (dieter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> und mal ehrlich was
> für super-duper geheiem Sachen hast du den auf deimen Google-Account als
> das irgenein Proxibetreiber da gesteigertes Interesse dran hat dein
> Daten abzugreifen?

Und was viel schlimmer ist: Google HAT deine Daten bereits, und nicht 
nur das PW...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Außerdem frage ich mich, ob unser System Admin etwas davon merkt...

Wenn er es darauf anlegt, merkt er es sicher.
Dazu gibt es nun mal Log-Dateien in denen mitprotokolliert wird, was im 
System passiert. Die Frage ist nur, durchforstet er die Log-Dateien 
(kein Admin macht das aus Spass). Wenn er nach was anderem sucht - fällt 
es ihm auf. Und natürlich: Wie reagiert er. Von meinen Admins die ich 
kenne, weiß ich ziemlich sicher, dass es ihm grundsätzlich egal wäre. 
Aber da ist jeder anders und das hängt natürlich auch von den Vorgaben 
ab, die er von oben erhalten hat.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Grund für die Sperrung wäre interessant...

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Smartphone besorgen (z.B. Nokia N900) und eine 100 MiB 
Volumen-"Flatrate" von blau.de fuer 3.90EUR / Monat.
Dann kannste ohne Gefahr Emails lesen/schreiben.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

>Der Grund für die Sperrung wäre interessant...

Der Grund wird wohl ganz einfacher Art sein: Dienst ist Dienst, und 
Schnaps ist Schnaps. Ich hatte sowas in der Art auch schon mal in einem 
alten Arbeitsvertrag drin stehen, unabhängig davon, ob die Seiten 
gesperrt sind oder nicht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann müßten sie aber alle EMail-Dienste sperren, außer dem 
Firmeneigenen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss nicht zwangsläufig alles per Sperre durchsetzen, was 
betrieblich vereinbart/vorgeschrieben ist. Es kann auch einfach so sein, 
dass die Nutzung von Google Mail unangenehm auffiel und daher ebendies 
gesperrt wurde.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

>Dann müßten sie aber alle EMail-Dienste sperren, außer dem
>Firmeneigenen.

Wie gesagt: Die Firma kann die Benutzung dieser Dienste untersagen. Dann 
überlegt man sich gut, ob man sie nutzen will. Ansonsten ist es sicher 
ein Abmahngrund. Als ich für meine Arbeit einen Yahoo-Account einrichten 
mußte, hab ich da vorher auch nachgefragt.

Autor: K. A. (e-bastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wozu gibts Handys, Laptops und UMTS?

Und mit nem schicken Smartphone kann man seine eMails sogar ohne Laptop 
überall bequem lesen.

Damit sind irgendwelche Firewalls und Sperren in Firmennetzwerken ein 
Problem von gestern.

Ich brauch nirgends Internet für eigene Zwecke zu leechen, sollen se 
ihre Firewalls ruhig dicht machen. Ich hab genug Internet übers Handy (5 
GB im Monat, das reicht dicke)

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. A. schrieb:
> Ich brauch nirgends Internet für eigene Zwecke zu leechen, sollen se
> ihre Firewalls ruhig dicht machen. Ich hab genug Internet übers Handy (5
> GB im Monat, das reicht dicke)

Es gibt solche und solche. Mir wär es das Geld nicht wert, bloß um 
unterwegs Internet zu haben...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.