www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Takt von ATmega8 für MCP2515 verwenden?


Autor: MCP2515 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin gerade dabei mir eine Platine für CAN zu machen. Die Frage die 
sich mir dabei stellt, ist:
Kann ich den XTAL2 Pin des ATmega8 direkt an den OSC1 Pin des MCP2515 
anschließen?

Also am ATmega hängt ein 16MHz Quarz mit entsprechenden 22pF 
Keramikkondensatoren. Ich bin jetzt am grübeln, ob ich mir einfach den 
zweiten Quarz für den MCP2515 sparen kann. Ich möchte aber nicht den 
CLKOUT Pin des MCP2515 verwenden um den ATmeag8 zu betreiben und ein 
Schmitt-Trigger als Puffer wäre auch sinnlos (da könnt ich auch gleich 
den zweiten Quarz nehmen - wäre zumindest kleiner).

Forumsuche habe ich natürlich schon verwendet, hat aber nicht viel 
gebracht.
(Beitrag "Wieder mal Oszillator-Verständnisfrage")

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Oszillator des Mega8 auf full swing konfiguriert ist, dann 
müsste das auf kurze(!) Distanz möglich sein. Weshalb eigentlich nicht 
andersrum?

Alternativ besitzen neuere ATMegas wie der ATmega88 einen CLKO Pin, der 
als Taktausgang des Oszillators konfigurierbar ist.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder Alternativ: den Quarz an den MCP, dessen (programmierbaren) clkout 
an den Prozessor?

Autor: MCP2515 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.joachim Seifert schrieb:
> Oder Alternativ: den Quarz an den MCP, dessen (programmierbaren) clkout
> an den Prozessor?

MCP2515 schrieb im Beitrag #1813895:
> Ich möchte aber nicht den
> CLKOUT Pin des MCP2515 verwenden um den ATmeag8 zu betreiben und ein
> Schmitt-Trigger als Puffer wäre auch sinnlos

A. K. schrieb:
> Wenn der Oszillator des Mega8 auf full swing konfiguriert ist, dann
> müsste das auf kurze(!) Distanz möglich sein. Weshalb eigentlich nicht
> andersrum?

Na ja, wenn ich mal den Vorteiler für den CLKOUT Pin des MCP2515 
verändern sollte bzw muss, dann beeinflusst das direkt die SPI Frequenz 
des ATmega. Das wird also gar nicht gehen, da die Konfiguration via SPI 
Kommando geschieht.
Ich hab jetzt erst einmal beiden ICs ein Quarz+Kondensatoren spendiert.

Autor: MCP2515 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein Bild meines "kranken" Vorhabens. Ich bau das erst einmal 
mit Streifenraster auf, bevor dann irgend wann einmal wieder eine 
größere Bestellung von Platinen kommt^^

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MCP2515 schrieb im Beitrag #1814117:

> Na ja, wenn ich mal den Vorteiler für den CLKOUT Pin des MCP2515
> verändern sollte bzw muss, dann beeinflusst das direkt die SPI Frequenz
> des ATmega.

Na und? Die SPI_Frequenz ist sowas von uninteressant... Die darf sich 
auch mittendrin in der Übertragung ändern, solange sie dabei die 
Obergrenze nicht überschreitet.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MCP2515 schrieb im Beitrag #1813895:
> Kann ich den XTAL2 Pin des ATmega8 direkt an den OSC1 Pin des MCP2515
> anschließen?

Nimm nen ATmega88 und hänge den MCP2515 an PB4 (CLK-Out).


Peter

Autor: MCP2515 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Dannegger schrieb:
> Nimm nen ATmega88 und hänge den MCP2515 an PB4 (CLK-Out).

Das wird früher oder später auch passieren. Ich hab aber im Moment noch 
ein paar ATmega8 herumliegen, die ja auch mal weg müssen ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.