www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega168 per isp programmieren (anfänger)


Autor: Andreas J. (aja)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich versuche gerade einen Atmege168  per ISP zu programmieren.
Dafür nutze ich einen MySmartUSB light. Das Ding redet auch mit dem 
Rechner und alle sscheint gut zu sein.

Nur mit dem Microcontroller redet mein PC leider nictht.

Die platine habe ich mir selber gelötet und am Controller folgendes 
beschaltet:
GND *
VCC
AFCC
AREF
Reset (10K)


Miso, Mosi, SKD, Reset mit der Schnittstelle verbunden

Pins, Leiterbahnen und Kontakte habe ich mehrfach überprüft und 
durchgemessen. Es scheint alles in Ordnung zu sein.

Wenn ich versuche mit dem MYAVRTool auf den Controller zuzugreifen, kann 
ich auf dem Resetpin einen Spannungsabfall und auf dem Mosi Pin einen 
Spannungspeak messen.
SKD und Miso zeigen auf dem Multimeter keinen Ausschlag und bleiben bei 
0 Volt.
Ich kann auch über die Software die Spannungsversorgung der Platine an 
und abschalten.

Was könnte ich alles vergessen haben, bzw. was kann ich noch verbessern?

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du die Programmierfrequenz einstellen? Die muss unter 250kHz 
sein.

Autor: Andreas J. (aja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich in der Software nicht v erändern, soll aber angeblich 
automatisch gehen.
Ich hatte es auch schon mal mit AVRDude versucht. Da bekomme ich auch 
keinen Kontakt, egal welche Frequenz ich einstelle.

Autor: Andreas J. (aja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt nochmal einen Kondensator 100µ zwischen Reset und GND 
geklemmt. Leider auch ohne Erfolg. Hat jemand sonst noch eine Idee, 
woran es liegen kann?

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hast du denn die Änderung von 6pol auf 10pol gemacht. Sicher das die 
richtig ist?

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe jetzt nochmal einen Kondensator 100µ zwischen Reset und GND
> geklemmt.

Ist das jetzt ein Schreibfehler, oder willst Du in einer Stunde anfangen 
zu programmieren ?

:)

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andreas J. (aja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hubert:
Den übergang habe ich mit einem gekauften Adapter realisiert, sollte 
also kein Problem sein.

@hp-Freund:
habe alles verglichen, deswegen auch der zusätzliche Kondensattor 
zwischen Reset und GNd, hatte aber nichts anderes als 100 nF da. Kann 
mir aber nicht vorstellen, dass ich zwingend 47 nF brauche.
Ansonsten habe ich halt keinen Taktgeber dran, da der Atmega aber 
Fabrikneu ist sollte der eh mit dem internen Oszilator laufen.

Autor: Klugscheißer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
> Ist das jetzt ein Schreibfehler, oder willst Du in einer Stunde anfangen
> zu programmieren ?

Wohl eher Sekunden ;)
Die Zeitkonstante des sich ergebenden PT1 ist bei 10kOhm und 100µF genau 
eine Sekunde.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.